(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Vorabzwischenspeichern der lokalen Installationsquelle für Office 2010

 

Gilt für: Office 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-07-01

Wenn Sie Microsoft Office 2010 bereitstellen, wird eine lokale Installationsquelle auf dem Computer des Benutzers erstellt – eine Kopie der komprimierten Quelldateien für das Office-Produkt, das installiert wird. Nachdem die Dateien auf den Computer des Benutzers kopiert worden sind, wird die Installation von der lokalen Installationsquelle abgeschlossen. Sie können die Netzwerkbelastung minimieren, indem Sie die lokale Installationsquelle separat bereitstellen, bevor Sie Office bereitstellen.

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um die lokale Installationsquelle bereitzustellen, bevor Sie Office 2010 bereitstellen.

So stellen Sie die lokale Installationsquelle separat bereit
  1. Öffnen Sie im Netzwerkinstallationspfad die Datei Config.xml in einem Text-Editor, z. B. Microsoft Editor. Weitere Informationen zur Datei Config.xml finden Sie unter Datei "Config.xml" in Office 2010.

    Die Datei Config.xml befindet sich standardmäßig im Hauptproduktordner des Office-Produkts, das Sie installieren. Wenn Sie beispielsweise Microsoft Office Professional Plus 2010 installieren, öffnen Sie die Datei Config.xml im Ordner ProPlus.WW.

  2. Suchen Sie das LIS-Element (<LIS>). Entfernen Sie die Kommentarzeichen in der Zeile, indem Sie die öffnenden <!---Tags und die schließenden -->-Tags löschen.

  3. Legen Sie das <CACHEACTION>-Attribut auf "CacheOnly" fest.

    Die Zeile in Config.xml sollte wie im folgenden Beispiel aussehen:

    <LIS CACHEACTION="CacheOnly" />
    
  4. Speichern Sie die Datei Config.xml.

  5. Führen Sie auf den Computern der Benutzer Setup.exe aus. Geben Sie an der Setupbefehlszeile den Pfad zur geänderten Datei Config.xml an.

    Sie müssen einen vollqualifizierten Pfad verwenden, z. B. \\server\share\Office14\setup.exe /config \\server\share\Office14\ProPlus.WW\Config.xml

    Dabei ist Office14 der Stamm des Netzwerkinstallationspfads.

HinweisNote
Wenn Sie die lokale Installationsquelle auf Benutzercomputern vorab zwischenspeichern und später dann entfernen müssen, können Sie das <CACHEACTION>-Attribut auf "RemoveCacheOnly" festlegen und Setup erneut ausführen. Diese Einstellung funktioniert nur, wenn die Benutzer Office noch nicht installiert haben.

Durch das Vorabzwischenspeichern können die meisten Installationsaktivitäten auf dem lokalen Computer anstatt über das Netzwerk erfolgen. Mithilfe der Vorabzwischenspeicherung können Sie auch das Upgrade auf die neue Version koordinieren. Sie können die lokale Installationsquelle nach und nach an Gruppen von Benutzern verteilen und dann eine gleichzeitige Installation in der gesamten Organisation planen, ohne damit das Netzwerk zu überlasten.

WichtigImportant
Die Ausführung von Setup.exe aus MSOCache gemäß der Beschreibung in diesem Artikel ist nur für neue Installationen von Office 2010 gedacht.. Diese Methode ist nicht geeignet, wenn auf dem Computer, auf dem Sie Office 2010 installieren, eine 2007 Office System-Installation vorhanden ist. Wenn Sie versuchen, von 2007 Office System auf Office 2010 zu aktualisieren, indem Sie Office 2010 aus dem Ordner MSOCache installieren, wird möglicherweise ein Fehler wie der folgende angezeigt: Die Sprache dieses Installationspakets wird von Ihrem System nicht unterstützt
Wenn 2007 Office System auf dem Computer installiert ist, ist ein MSOCache-Ordner für 2007 Office System vorhanden. Wenn Sie die lokale Installationsquelle für Office 2010 vorab zwischengespeichert haben, ist auf dem Computer außerdem ein MSOCache-Ordner für Office 2010 vorhanden. Wenn auf einem Computer MSOCache-Ordner sowohl für 2007 Office System als auch für Office 2010 vorhanden sind, fragt das Programm Setup.exe aus dem Office 2010-Cacheordner ({90140000-0011-0000-0000-0000000FF1CE}-C) die MSOCache-Ordner auf dem Computer nach allen Office-Produkten ab, die von Setup.exe installiert werden können. 2007 Office System wird als zur Installation verfügbares Produkt identifiziert, und der Fehler tritt auf.
Wenn auf dem Computer, auf dem Sie Office 2010 installieren, eine 2007 Office System-Installation vorhanden ist, können Sie das Problem mithilfe der folgenden Schritte umgehen:
  • Starten Sie die Office 2010-Installation aus dem ursprünglichen Netzwerkinstallationspunkt (Netzwerkfreigabe), in dem Sie die Installation vorab zwischengespeichert haben.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie nicht die gleiche Config.xml-Datei verwenden, die Sie vorher zum Ausführen der cacheonly-Aktion verwendet haben. Anderenfalls wird die cacheonly-Aktion wiederholt, anstatt dass die Installation ausgeführt wird. Sie können die Config.xml-Datei ändern, um die cacheonly-Zeile zu entfernen, oder Sie können eine andere Config.xml-Datei verwenden.

    Mit dieser Methode werden keine zusätzlichen Daten auf den Computer kopiert, da bei der Installation erkannt wird, dass MSOCache bereits vorhanden ist.

Bei neuen Installationen von Office 2010 können Sie optimalen Nutzen aus der Vorabzwischenspeicherung der lokalen Installationsquelle ziehen, indem Sie die Datei Setup.exe aus dem lokalen Cache verwenden und nur die optionalen Dateien, die Setupanpassungsdatei (MSP-Datei) und die benutzerdefinierte Config.xml-Datei von einer Netzwerkinstallationsquelle übergeben. Sie müssen den vollqualifizierten Pfad dieser Dateien verwenden. Wenn die Freigabenamen Leerzeichen enthalten, schließen Sie die Pfade in Anführungszeichen ein, wie im folgenden Beispiel gezeigt.

"C:\MSOCache\All Users\{10140000-0011-0000-0000-0000000FF1CE}-C\setup.exe" /adminfile "\\server\share\Office 14\mychanges\db_outlookonly.msp" /config "\\server\share\Office 14\ProPlus.WW\Config.xml"

Dabei gilt:

/adminfile gibt den Speicherort der MSP-Datei an.

/config gibt den Speicherort der benutzerdefinierten Datei Config.xml an.

Erstellung und Wartung der lokalen Installationsquelle erfolgen automatisch. Der Standardspeicherort ist \MSOCache\All Users im Stammverzeichnis des Laufwerks, auf dem Office installiert ist. Neben der Office-Installation wird die lokale Installationsquelle auch verwendet, um Office später zu reparieren, erneut zu installieren oder um ein Update durchzuführen. Wenn die lokale Installationsquelle beschädigt ist oder gelöscht wurde, wird die ursprüngliche Quelle auf dem Netzwerk verwendet, um sie zu reparieren oder neu zu erstellen. Informationen zu den Setup-Befehlszeilenoptionen /adminfile und /config finden Sie unter /adminfile [Pfad] und /config [Pfad] in Setupbefehlszeilenoptionen für Office 2010.

HinweisNote
Wenn Sie einen anderen Speicherort als Installationspfad für Office festlegen (z. B. durch Eingeben eines neuen Werts für das INSTALLLOCATION-Attribut in der Datei Config.xml), wird die lokale Installationsquelle an diesem Speicherort erstellt.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft