(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Übersicht über die Verfahren beim Upgrade auf SharePoint 2013

 

Gilt für: SharePoint Server 2013, SharePoint Foundation 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-12-18

Zusammenfassung: Informationen zum Upgrade von Datenbanken, Dienstanwendungen, Meine Websites und Websitesammlungen auf SharePoint 2013.

Verwenden Sie für ein Upgrade von SharePoint 2010-Produkte auf SharePoint 2013 die Datenbankanfügemethode. Bei dieser Methode erstellen und konfigurieren Sie zunächst eine SharePoint 2013-Farm. Anschließend kopieren Sie die Inhalts- und Dienstanwendungsdatenbanken aus der SharePoint 2010-Produkte-Farm, führen dann einen Anfügevorgang aus und unterziehen die Datenbank schließlich dem Upgrade. Dabei werden die Daten auf die neue Version aktualisiert. Websitebesitzer können einzelne Websitesammlungen danach dem Upgrade unterziehen.

Abbildung: Die Abfolge der Upgradephasen

Phasen im Upgradeprozess für SharePoint 2013

Dieser Artikel dient zum Erläutern der Abfolge der Schritte beim Upgrade, damit Sie ein Upgradeprojekt besser planen können. Detaillierte Schritte zum Upgrade finden Sie unter Upgrade von Datenbanken von SharePoint 2010 auf SharePoint 2013 und Upgrade von Websitesammlungen für SharePoint 2013.

WichtigWichtig:
Dieser Artikel bezieht sich sowohl auf SharePoint Foundation 2013 als auch auf SharePoint Server 2013, abgesehen von den Informationen zum Upgrade von Meine Websites und zu bestimmten Dienstanwendungen, die nur in SharePoint Server 2013 enthalten sind.

Video mit der Übersicht zum SharePoint 2013-Upgrade

Videosymbol (Wiedergabetaste)

Im ersten Schritt des Upgradeprozesses wird die neue SharePoint 2013-Farm erstellt:

  1. Ein Serverfarmadministrator installiert SharePoint 2013 in einer neuen Farm. Der Administrator konfiguriert die Farmeinstellungen und testet die Umgebung.

  2. Ein Serverfarmadministrator aktiviert den Schreibschutz für die SharePoint 2010-Produkte-Farm, sodass Benutzer während des laufenden Upgrades der neuen Farm weiter auf die alte Farm zugreifen können.

    Abbildung: Erstellen der neuen Farm, Aktivieren des Schreibschutzes für die alte Farm

    Erstellen der neuen Farm, Festlegen der alten Farm als schreibgeschützt

In der zweiten Phase des Upgradeprozesses werden die Datenbanken in die neue Umgebung kopiert, was mithilfe von SQL Server Management Studio erfolgt.

  1. Sobald die Farm und Datenbanken schreibgeschützt sind, sichert ein Serverfarmadministrator die Inhalts- und Dienstanwendungsdatenbanken in der SQL Server-Instanz der SharePoint 2010-Produkte-Farm.

  2. Der Serverfarmadministrator stellt eine Kopie der Datenbanken in der SQL Server-Instanz der SharePoint 2013-Farm wieder her und aktiviert für die neue Farm den Schreib-/Lesezugriff für die Datenbanken.

    Abbildung: Kopieren von Datenbanken mit SQL Server-Tools

    Kopieren von Datenbanken mithilfe von SQL Server-Tools

In der dritten Phase des Upgradeprozesses erfolgt ein Upgrade der Datenbanken und Dienstanwendungen.

  1. Ein Serverfarmadministrator konfiguriert die Dienstanwendungen für die neue Farm. Die folgenden Dienstanwendungen haben Datenbanken, die Sie im Verlauf dieses Prozesses einem Upgrade unterziehen können:

    • SharePoint Server 2010 und SharePoint Foundation 2010

      • Business Data Connectivity Service-Anwendung

    • Nur SharePoint Server 2010

      • Metadatendienstanwendung

      • PerformancePoint-Dienste-Dienstanwendung

      • Suchdienstanwendung

      • Secure Store Service-Anwendung

      • Benutzerprofil-Dienstanwendung

  2. Ein Serverfarmadministrator erstellt eine Webanwendung für die SharePoint 2013-Farm für jede Webanwendung der SharePoint 2010-Produkte-Farm.

    Abbildung: Erstellen von Webanwendungen für das Upgrade

    Erstellen von Webanwendungen für Upgrade
  3. Ein Serverfarmadministrator installiert alle serverseitigen Anpassungen.

    Abbildung: Kopieren von Anpassungen in die neue Farm

    Kopieren von Anpassungen in die neue Farm
  4. Ein Serveradministrator fügt anschließend die Datenbanken der neuen Farm an und aktualisiert die Inhaltsdatenbanken der jeweiligen Webanwendungen.

    Abbildung: Upgrade der Datenbanken mit Windows PowerShell

    Aktualisieren der Datenbanken mittels Windows PowerShell
  5. Ein Serveradministrator überprüft, ob das Upgrade erfolgreich war.

In der letzten Phase des Upgradeprozesses erfolgt ein Upgrade der Websitesammlungen. In SharePoint 2013 sind Websitebesitzer für Upgrades ihrer Websites zuständig. Der Upgradeprozess für Meine Websites unterscheidet sich geringfügig von dem für andere Typen von Websitesammlungen.

WichtigWichtig:
Dieser Abschnitt gilt nur für SharePoint Server 2013.

Ein Serverfarmadministrator aktualisiert den Meine Website-Host. Danach können einzelne Benutzer ihre Websites vom Typ Meine Websites aktualisieren, oder der Farmadministrator kann diese mithilfe von Windows PowerShell einem Upgrade unterziehen. Die folgende Abbildung veranschaulicht vier Phasen für den Meine Website-Host und Meine Websites während des Upgradeprozesses.

Abbildung: Phasen beim Upgrade von "Meine Websites"

Phasen beim Aktualisieren von "Meine Websites"
  1. Der Meine Website-Host wurde nicht aktualisiert. Meine Websites können noch nicht aktualisiert werden.

  2. Ein Serverfarmadministrator hat den Meine Website-Host aktualisiert. Es wurden keine Meine Websites aktualisiert.

  3. Einige Benutzer haben ihre Meine Websites aktualisiert.

  4. Alle Meine Websites wurden aktualisiert.

HinweisHinweis:
Ein Serverfarmadministrator kann ein Upgrade von Meine Websites erzwingen, ohne auf das Upgrade durch die Benutzer warten zu müssen. Einzelheiten und Anweisungen finden Sie unter Upgrade von Websitesammlungen für SharePoint 2013.

Besitzer aller anderen Websitesammlungen können mit dem Upgrade ihrer Websites beginnen, sobald auf der Homepage ihrer Website die Benachrichtigung angezeigt wird, dass die neue Version verfügbar ist. Die folgende Abbildung zeigt vier Phasen für eine Websitesammlung während des Upgradeprozesses.

Phasen beim Upgrade von Websitesammlungen

Phasen beim Upgrade von Websitesammlungen
  1. Der Websitebesitzer wendet Integritätsprüfungen auf die Websitesammlung an, um zu prüfen, ob sie für das Upgrade bereit ist. Der Websitebesitzer behebt etwaige Probleme, bevor der nächste Schritt erfolgt.

  2. Der Websitebesitzer fordert optional eine Websitesammlung zur Evaluierung des Upgrades an. Ein Zeitgeberauftrag wird zum Erstellen der Websitesammlung ausgeführt, und der Websitebesitzer empfängt eine E-Mail-Nachricht, sobald die Websitesammlung zur Evaluierung bereit ist. Der Websitebesitzer zeigt eine Vorschau der neuen Benutzeroberfläche an. Nach mehreren Tagen oder Wochen wird die Websitesammlung zur Evaluierung ungültig und durch einen Zeitgeberauftrag gelöscht.

    Ein Serverarmadministrator kann die Dauer festlegen, bevor diese Websitesammlung ungültig wird.

  3. Sobald der Websitebesitzer bereit ist, startet er den Upgradeprozess. Die Integritätsprüfungen der Websitesammlung werden automatisch erneut ausgeführt. Vor einem Upgrade muss der Websitebesitzer Probleme beheben. Wenn die Integritätsprüfungen fehlerfrei erfolgt sind, beginnt das Upgrade.

  4. Nach Abschluss des Upgrades wird dem Besitzer die Seite Upgradestatus angezeigt, die den Status und einen Link zu Upgradeprotokollen enthält. Der Websitebesitzer überprüft die Website, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

HinweisHinweis:
Ein Serverfarmadministrator kann ein Upgrade bestimmter Websitesammlungen erzwingen, ohne auf das Upgrade durch die Benutzer warten zu müssen. Einzelheiten und Anweisungen finden Sie unter Upgrade von Websitesammlungen für SharePoint 2013.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft