(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Planen im Hinblick auf die Browserunterstützung (SharePoint Server 2010)

 

Gilt für: SharePoint Server 2010, SharePoint Foundation 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-11-04

Microsoft SharePoint Server 2010 unterstützt mehrere häufig verwendete Webbrowser. Dieser Artikel enthält Informationen zu den verschiedenen Ebenen der Unterstützung von Webbrowsern und der Browserkompatibilität für veröffentlichte Websites. Zudem werden die Auswirkungen von ActiveX-Steuerelementen auf Features erläutert.

Inhalt dieses Artikels

SharePoint Server 2010 unterstützt zahlreiche häufig verwendete Webbrowser. Es gibt jedoch bestimmte Browser, bei deren Verwendung ein Teil der SharePoint Server 2010-Funktionalität möglicherweise herabgestuft oder eingeschränkt wird oder nur über alternative Schritte verfügbar ist. In einigen Fällen kann es sein, dass die Funktionalität für nicht kritische Administratoraufgaben nicht verfügbar ist.

Es wird empfohlen, im Rahmen der Planung Ihrer SharePoint Server 2010-Bereitstellung die in Ihrer Organisation verwendeten Browser zu überprüfen, um eine optimale Leistung mit SharePoint Server 2010 sicherzustellen.

Falls Sie ein Upgrade von SharePoint Portal Server 2003: zu SharePoint Server 2010 ausführen, sind weitere Überlegungen zur Browserunterstützung zu beachten. Informationen finden Sie unter Upgraden von SharePoint Portal Server 2003 auf SharePoint Server 2010.

Die Browserunterstützung ist ein wichtiger Teil der SharePoint Server 2010-Implementierung. Stellen Sie vor der Installation von SharePoint Server 2010 sicher, dass Sie die von SharePoint Server 2010 unterstützten Browser kennen. In diesem Artikel wird die Browserunterstützung in den folgenden Abschnitten beschrieben:

  • Matrix der Browserunterstützung

  • Browserdetails

  • Browserkompatibilität für Veröffentlichungswebsites

In der folgenden Tabelle werden die Unterstützungsebenen häufig verwendeter Webbrowser zusammengefasst.

 

Browser Unterstützt Eingeschränkt unterstützt Nicht unterstützt

Internet Explorer 9

32 Bit

64 Bit

Internet Explorer 8

32 Bit

64 Bit

Internet Explorer 7

32 Bit

64 Bit

Internet Explorer 6

X

Google Chrome (letzte veröffentlichte Version)

X

Mozilla Firefox (letzte veröffentlichte Version)

X

Apple Safari (letzte veröffentlichte Version)

X

Überprüfen Sie die Details des Webbrowsers, den Sie besitzen oder den Sie in der Organisation verwenden möchten, um sicherzustellen, dass der Webbrowser mit SharePoint Server 2010 ordnungsgemäß und gemäß den Unternehmensanforderungen ausgeführt werden kann.

Die Produktverantwortlichen scheuen keine Mühen, um sicherzustellen, dass die SharePoint-Funktionalität in veröffentlichten Versionen von Internet Explorer ordnungsgemäß zur Verfügung steht. Benutzer, die eine umfassender geprüfte Interaktionsumgebung im Browser wünschen, sollten unbedingt mit Internet Explorer arbeiten.

Internet Explorer 8 und Internet Explorer 9

Die folgenden Betriebssysteme unterstützen Internet Explorer 8 und Internet Explorer 9:

  • Windows Server 2008 R2

  • Windows Server 2008

  • Windows Server 2003

  • Windows 7

  • Windows Vista

  • Windows XP

HinweisNote
Windows XP befindet sich in der bis zum 08.04.2014 verlängerten Supportphase. Weitere Informationen zur Gültigkeitsdauer des Supports finden Sie auf dem Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows-Produkten.

Internet Explorer 7

Internet Explorer 7 wird von den folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Windows Server 2008

  • Windows Server 2003

  • Windows Vista

  • Windows XP

HinweisNote
Windows XP befindet sich in der bis zum 08.04.2014 verlängerten Supportphase. Weitere Informationen zur Gültigkeitsdauer des Supports finden Sie auf dem Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows-Produkten.

Internet Explorer 6

SharePoint Server 2010 bietet keine Unterstützung für Internet Explorer 6.

Falls Sie Veröffentlichungswebsites verwenden, finden Sie weitere Informationen im Abschnitt Browserkompatibilität für Veröffentlichungswebsites weiter unten in diesem Artikel.

Google Chrome (letzte veröffentlichte Version)

Google Chrome wird von folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Windows Server 2008 R2

  • Windows Server 2008

  • Windows Server 2003

  • Windows 7

  • Windows Vista

  • Windows XP

HinweisNote
Windows XP befindet sich in der bis zum 08.04.2014 verlängerten Supportphase. Weitere Informationen zur Gültigkeitsdauer des Supports finden Sie auf dem Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows-Produkten.

Mozilla Firefox (letzte veröffentlichte Version)

Mozilla Firefox wird von folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Windows Server 2008 R2

  • Windows Server 2008

  • Windows Server 2003

  • Windows 7

  • Windows Vista

  • Windows XP

HinweisNote
Windows XP befindet sich in der bis zum 08.04.2014 verlängerten Supportphase. Weitere Informationen zur Gültigkeitsdauer des Supports finden Sie auf dem Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows-Produkten.

Apple Safari (letzte veröffentlichte Version)

Safari wird von folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Mac OSX (Snow Leopard und Lion)

  • Windows 7

  • Windows Vista

  • Windows XP

HinweisNote
Windows XP befindet sich in der bis zum 08.04.2014 verlängerten Supportphase. Weitere Informationen zur Gültigkeitsdauer des Supports finden Sie auf dem Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows-Produkten.

Für bestimmte Funktionen in SharePoint Server 2010 sind ActiveX-Steuerelement erforderlich. Dies führt zu Produkteinschränkungen für Browser, die ActiveX nicht unterstützen. Derzeit unterstützen nur 32-Bit-Versionen von Internet Explorer diese Funktionalität. Alle anderen Browser haben die folgenden Einschränkungen.

 

Feature Einschränkung

Verbindung mit Outlook herstellen, Verbindung mit Office herstellen und Mit SharePoint-Arbeitsbereich synchronisieren

Funktioniert mit einem ActiveX-Steuerelement und dem stssync://-Protokoll. Daher kann die Funktionalität ohne ein ActiveX-Steuerelement eingeschränkt sein, z. B. das im Lieferumfang von Microsoft Office 2010 enthaltene. Für das Feature ist zudem eine Anwendung erforderlich, die mit dem stssync://-Protokoll kompatibel ist, z. B. Microsoft Outlook.

Datenblattansicht

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Bearbeiten in Microsoft Office-Anwendung

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Hochladen und Kopieren von Dateien

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Integration von Microsoft InfoPath 2010

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Integration der Microsoft PowerPoint 2010-Bildbibliothek

Erfordert ein 64-Bit-ActiveX-Steuerelement, wie z. B. das im Funktionsumfang von Microsoft Office 2010. Sie können folgende Problemumgehungen befolgen, wenn kein Steuerelement installiert ist:

  • Falls Sie mehrere Bilder in eine Bildbibliothek hochladen möchte, müssen Sie diese Bilder einzeln mithilfe von Upload.aspx hochladen.

  • Zum Bearbeiten eines Bilds in einer Bildbibliothek müssen Sie das Bild herunterladen, es bearbeiten und anschließend wieder in die Bibliothek hochladen.

  • Mehrere Bilder müssen Sie einzeln durch Klicken auf die Links aus einer Bildbibliothek herunterladen.

Microsoft Visio 2010-Diagrammerstellung

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Neues Dokument

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Auch wenn der Befehl Neues Dokument möglicherweise nicht funktioniert, können Sie die Funktion zum Hochladen von Dokumenten verwenden. Falls Sie Office-Webanwendungen auf dem Server installieren und konfigurieren, funktioniert der Befehl Neues Dokument, und Sie können ein Office-Dokument im Browser erstellen.

Senden an

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Ohne das Steuerelement können keine Dateien von einer SharePoint-Farm an eine andere SharePoint-Farm gesendet werden. Dateien können jedoch weiterhin von einer Website zu einer anderen Website gesendet werden.

Signieren von Formularen (InfoPath Form Services)

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements.

Arbeitsblatt- und Datenbankintegration

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements. Benutzer können folgende Problemumgehungen befolgen, wenn kein Steuerelement installiert ist:

  • Wenn Sie ein Dokument bearbeiten möchten, müssen Sie das Dokument herunterladen, bearbeiten und anschließend wieder auf dem Server speichern.

  • In einer Liste, in der ein Dokument für die Bearbeitung ausgecheckt sein muss, müssen Sie das Menü Bearbeiten verwenden, um das Dokument auszuchecken und zu bearbeiten. Anschließend muss es dann mithilfe des Menüs Bearbeiten wieder eingecheckt werden.

  • Exportieren in ein Arbeitsblatt. Sie können eine SharePoint-Liste als Arbeitsblatt exportieren, indem Sie im Menüband auf der Registerkarte Liste auf In eine Kalkulationstabelle exportieren klicken.

Folienbibliothek und die PowerPoint 2010-Integration

Microsoft Office 2010 enthält keine 64-Bit-Version dieses Steuerelements. Benutzer können folgende Problemumgehungen befolgen, wenn kein Steuerelement installiert ist:

  • Löschen einer Folie. Sie können eine Folie löschen, indem Sie zunächst auf die Folie klicken und dann auf Folie löschen klicken. Der Vorgang muss für jede Folie wiederholt werden.

Für Microsoft Office 2010 (64-Bit) können nur die folgenden Steuerelemente mit 64-Bit-Browsern verwendet werden:

  • ppslax.dll – Folienbibliothek und die PowerPoint 2010-Integration

  • name.dll – Anwesenheitsinformationen

Für Veröffentlichungswebsites ermöglichen die in SharePoint Server 2010 integrierten Web Content Management-Features eine genaue Kontrolle über Markup und Formatierung der Darstellung. Seitendesigner können mithilfe dieser Features sicherstellen, dass die von ihnen entworfenen Seiten im Hinblick auf das Anzeigen von Inhalten mit zusätzlichen Browsern (einschließlich Internet Explorer 6) kompatibel sind. Seitendesigner sind jedoch dafür verantwortlich, dass eine Seite erstellt wird, die mit den zu unterstützenden Browsern kompatibel ist.

Ein auf Standards basierender Browser wie z. B. Internet Explorer 9 oder Firefox ist zum Erstellen von Inhalten erforderlich.

In der folgenden Tabelle werden die Unterstützungsebenen häufig verwendeter Browser auf mobilen Geräten zusammengefasst.

 

Betriebssystem des mobilen Geräts

Mindestversion des Betriebssystems

Browser

Windows Phone

7.0

Internet Explorer

Apple iOS

4.0

Safari

Google Android

2.1

Android-Browser

Research in Motion (RIM) Blackberry

4.0

Blackberry-Browser

Nokia Symbian

3

Nokia-Browser

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft