(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Von den SQL Server 2012-Editionen unterstützte Funktionen

Dieses Thema bietet detaillierte Informationen zu den von verschiedenen SQL Server 2012-Versionen unterstützten Funktionen.

Hinweis Hinweis

SQL Server ist in einer Evaluierungsedition für einen Testzeitraum von 180 Tagen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie auf der Website für Testsoftware von SQL Server.

Hinweis Hinweis

Informationen über Funktionen, die von den Evaluation- und Developer-Editionen unterstützt werden, finden Sie im SQL Server Enterprise-Funktionssatz.

Um zur Tabelle für eine SQL Server-Technologie zu navigieren, klicken Sie auf den zugehörigen Link:

Feldübergreifende Skalagrenzen

Hohe Verfügbarkeit

Skalierbarkeit und Leistung

Sicherheit

Replikation

Verwaltungstools

RDBMS-Verwaltbarkeit

Entwicklungstools

Programmierbarkeit

Integration Services

Integration Services – Erweiterte Adapter

Integration Services – Erweiterte Transformationen

Master Data Services

Data Warehouse

Analysis Services

BI-Semantikmodell (mehrdimensional)

BI-Semantikmodell (tabellarisch)

PowerPivot für SharePoint

Data Mining

Reporting Services

Business Intelligence-Clients

Räumliche und ortsbezogene Dienste

Weitere Datenbankdienste

Andere Komponenten

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Maximale von einer einzelnen Instanz verwendete Rechenkapazität (SQL Server-Datenbankmodul)1

Maximum des Betriebssystems

Beschränkt auf weniger als 4 Sockets oder 16 Kerne

Beschränkt auf weniger als 4 Sockets oder 16 Kerne

Beschränkt auf weniger als 4 Sockets oder 16 Kerne

Beschränkt auf weniger als 1 Socket oder 4 Kerne

Beschränkt auf weniger als 1 Socket oder 4 Kerne

Beschränkt auf weniger als 1 Socket oder 4 Kerne

Maximale von einer einzelnen Instanz verwendete Rechenkapazität (Analysis Services, Reporting Services) 1

Maximum des Betriebssystems

Maximum des Betriebssystems

Beschränkt auf weniger als 4 Sockets oder 16 Kerne

Beschränkt auf weniger als 4 Sockets oder 16 Kerne

Beschränkt auf weniger als 1 Socket oder 4 Kerne

Beschränkt auf weniger als 1 Socket oder 4 Kerne

Beschränkt auf weniger als 1 Socket oder 4 Kerne

Maximaler genutzter Arbeitsspeicher (pro Instanz des SQL Server-Datenbankmoduls)

Maximum des Betriebssystems

64 GB

64 GB

64 GB

1 GB

1 GB

1 GB

Maximaler genutzter Arbeitsspeicher (pro Instanz von Analysis Services)

Maximum des Betriebssystems

Maximum des Betriebssystems

64 GB

Maximaler genutzter Arbeitsspeicher (pro Instanz von Reporting Services)

Maximum des Betriebssystems

Maximum des Betriebssystems

64 GB

64 GB

4 GB

Maximale relationale Datenbankgröße

524 PB

524 PB

524 PB

524 PB

10 GB

10 GB

10 GB

1 Die Enterprise Edition mit einer Lizenzierung auf Grundlage von Serverlizenz + Clientzugriffslizenz (für neue Verträge nicht verfügbar) ist auf maximal 20 Kerne pro SQL Server-Instanz beschränkt. Weitere Informationen finden Sie unter Rechenkapazitätsgrenzen von bestimmten Editionen von SQL Server.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Server Core-Unterstützung1

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Protokollversand

Ja

Ja

Ja

Ja

Datenbankspiegelung

Ja

Ja (nur SAFETY FULL)

Ja (nur SAFETY FULL)

Nur WITNESS

Nur WITNESS

Nur WITNESS

Nur WITNESS

AlwaysOn-Failoverclusterinstanzen

Ja (Knotenunterstützung: Maximum des Betriebssystems)

Ja (Knotenunterstützung: 2)

Ja (Knotenunterstützung: 2)

Sicherungskomprimierung

Ja

Ja

Ja

Datenbankmomentaufnahme

Ja

AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen

Ja

Connection Director

Ja

Onlineseiten- und Onlinedateiwiederherstellung

Ja

Online-Indizierung

Ja

Onlineschemaänderung

Ja

Schnelle Wiederherstellung

Ja

Gespiegelte Sicherungen

Ja

Hinzufügen von Speicher im laufenden Systembetrieb und CPU2

Ja

Datenbankwiederherstellungsberater

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

1Weitere Informationen zur Server Core-Installation von SQL Server 2012 finden Sie unter Installieren von SQL Server 2012 unter Server Core.

2 Diese Funktion ist nur für SQL Server 64-Bit verfügbar.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Unterstützung mehrerer Instanzen

50

50

50

50

50

50

50

Tabellen- und Indexpartitionierung

Ja

Datenkomprimierung

Ja

Ressourcenkontrolle

Ja

Partitionstabellenparallelität

Ja

Mehrere FILESTREAM-Container

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Allgemeine Überwachung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Differenzierte Überwachung

Ja

Transparente Datenbankverschlüsselung

Ja

Erweiterbare Schlüsselverwaltung (Extensible Key Management, EKM)

Ja

Benutzerdefinierte Rollen

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Eigenständige Datenbanken

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

SQL Server-Änderungsnachverfolgung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Mergereplikation

Ja

Ja

Ja

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Transaktionsreplikation

Ja

Ja

Ja

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Momentaufnahmereplikation

Ja

Ja

Ja

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Ja (Nur Abonnent)

Heterogene Abonnenten

Ja

Ja

Ja

Veröffentlichungen mit Oracle

Ja

Peer-zu-Peer-Transaktionsreplikation

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

SQL Management Objects (SMO)

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

SQL-Konfigurations-Manager

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

SQL CMD (Command Prompt Tool – Eingabeaufforderungstool)

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

SQL Server Management Studio

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Distributed Replay – Administratortool

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Distributed Replay - Client

Ja

Nein

Ja

Ja

Distributed Replay - Controller

Ja (Enterprise unterstützt bis zu 16 Clients, Developer unterstützt nur 1 Client)

Nein

Ja (nur 1 Client unterstützt)

Ja (nur 1 Client unterstützt)

SQL Profiler

Ja

Ja

Ja

Nein2

Nein2

Nein2

Nein2

SQL Server-Agent

Ja

Ja

Ja

Ja

Microsoft System Center Operations Manager Management Pack

Ja

Ja

Ja

Ja

Datenbankoptimierungsratgeber (DTA)

Ja

Ja

Ja3

Ja3

2 SQL Server Web, SQL Server Express, SQL Server Express mit Tools und SQL Server Express mit Advanced Services können mit der SQL Server Standard- und SQL Server Enterprise-Edition profiliert werden.

3 Optimierung ist nur in Funktionen der Standard Edition aktiviert.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Benutzerinstanzen

Ja

Ja

Ja

LocalDB

Ja

Ja

Dedizierte Administratorverbindung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja (unter Ablaufverfolgungsflag)

Ja (unter Ablaufverfolgungsflag)

Ja (unter Ablaufverfolgungsflag)

PowerShell-Skriptunterstützung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

SysPrep-Unterstützung1

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Unterstützung für Komponentenvorgänge der Datenebenenanwendung – Extrahieren, Bereitstellen, Aktualisieren, Löschen

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Richtlinienautomatisierung (Überprüfung nach Zeitplan und Änderungen)

Ja

Ja

Ja

Ja

Sammler von Leistungsdaten

Ja

Ja

Ja

Ja

Fähigkeit zur Registrierung als verwaltete Instanz in einer Mehrfachinstanzverwaltung

Ja

Ja

Ja

Ja

Standardleistungsberichte

Ja

Ja

Ja

Ja

Planhinweislisten und Planeinfrierung für Planhinweislisten

Ja

Ja

Ja

Ja

Direkte Abfrage von indizierten Sichten (mittels NOEXPAND-Hinweis)

Ja

Ja

Ja

Ja

Automatische Wartung für indizierte Sichten

Ja

Ja

Ja

Ja

Verteilte partitionierte Sichten

Ja

Teilweise. Verteilte partitionierte Sichten sind nicht aktualisierbar

Teilweise. Verteilte partitionierte Sichten sind nicht aktualisierbar

Teilweise. Verteilte partitionierte Sichten sind nicht aktualisierbar

Teilweise. Verteilte partitionierte Sichten sind nicht aktualisierbar

Teilweise. Verteilte partitionierte Sichten sind nicht aktualisierbar

Teilweise. Verteilte partitionierte Sichten sind nicht aktualisierbar

Parallele Indexvorgänge

Ja

Automatische Verwendung indizierter Sichten mittels Abfrageoptimierer

Ja

Parallele Konsistenzprüfung

Ja

SQL Server-Steuerungspunkt für das Hilfsprogramm

Ja

Eigenständige Datenbanken

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

1 SysPrep wird für eigenständige Instanzen von Database Engine (Datenbankmodul) und Reporting Services unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Überlegungen zur Installation von SQL Server mit SysPrep.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Integration in Microsoft Visual Studio

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

IntelliSense (Transact-SQL und MDX)

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

SQL Server-Datentools (SSDT)

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

SQL-Abfragebearbeitungs- und -Entwurfstools1

Ja

Ja

Ja

Versionskontrollunterstützung1

Ja

Ja

Ja

MDX-Bearbeitungs-, MDX-Debug- und MDX-Entwurfstools1

Ja

Ja

Ja

1 Diese Funktion ist für die 64-Bit-Version von Standard Edition nicht verfügbar.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Common Language Runtime (CLR)-Integration

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Systemeigene XML-Unterstützung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

XML-Indizierung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

MERGE- & UPSERT-Funktionen

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

FILESTREAM-Unterstützung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

FileTable

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Datums- und Uhrzeitdatentypen

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Internationalisierungsunterstützung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Volltextsuche und semantische Suche

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Angabe der Sprache in einer Abfrage

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Service Broker (Messaging)

Ja

Ja

Ja

Nein (nur Client)

Nein (nur Client)

Nein (nur Client)

Nein (nur Client)

Webdienste (HTTP/SOAP-Endpunkte)

Ja

Ja

Ja

Ja

TSQL-Endpunkte

Ja

Ja

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktion

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

SQL Server-Import/Export-Assistent

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Integrierte Datenquellenkonnektoren

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

SSIS-Designer und Laufzeit

Ja

Ja

Ja

Grundlegende Transformationen

Ja

Ja

Ja

Grundlegende Datenprofilerstellungs-Tools

Ja

Ja

Ja

Change Data Capture Service für Oracle von Attunity

Ja

Change Data Capture Designer für Oracle von Attunity

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Integration Services – Erweiterte Adapter

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

High-Performance-Oracle-Ziel

Ja

High-Performance-Teradata-Ziel

Ja

SAP BW-Quelle und -Ziel

Ja

Zieladapter des Data Mining-Modelltrainings

Ja

Zieladapter für Dimensionsverarbeitung

Ja

Zieladapter für Partitionsverarbeitung

Ja

Change Data Capture-Komponenten von Attunity

Ja

Konnektor für Open Database Connectivity (ODBC) von Attunity

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Integration Services – Erweiterte Transformationen

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Persistente Suchen (hohe Leistungsfähigkeit)

Ja

Transformation für Data Mining-Abfragen

Ja

Transformationen für Fuzzygruppierung und -suche

Ja

Transformationen für Ausdrucksextrahierung und -suche

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Hinweis Hinweis
  • Master Data Services ist nur in den 64-Bit-Editionen von Business Intelligence und Enterprise verfügbar.

Funktion

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Master Data Services-Datenbank

Ja

Ja

Master Data Manager-Webanwendung

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Erstellen von Cubes ohne Datenbank

Ja

Ja

Ja

Automatisches Generieren von Staging- und Data Warehouse-Schemas

Ja

Ja

Ja

Change Data Capture

Ja

Optimierung von Sternjoin-Abfragen

Ja

Skalierbare schreibgeschützte Analysis Services-Konfiguration

Ja

Parallele Abfrageverarbeitung bei partitionierten Tabellen und Indizes

Ja

Speicheroptimierte xVelocity-columnstore-Indizes

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Skalierbare freigegebene Datenbanken (Anfügen/Trennen, schreibgeschützte Datenbanken)

Ja

Ja

Sichern/Wiederherstellen, Anfügen/Trennen von Datenbanken

Ja

Ja

Ja

Synchronisieren von Datenbanken

Ja

Ja

Hohe Verfügbarkeit

Ja

Ja

Ja

Programmierbarkeit (AMO, ADOMD.NET, OLEDB, XML/A, ASSL)

Ja

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

BI-Semantikmodell (mehrdimensional)

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Semiadditive Measures

Ja

Ja

Nein1

Hierarchien

Ja

Ja

Ja

KPIs (Key Performance Indicators)

Ja

Ja

Ja

Perspektiven

Ja

Ja

Aktionen

Ja

Ja

Ja

Kontointelligenz

Ja

Ja

Ja

Zeitintelligenz

Ja

Ja

Ja

Benutzerdefinierte Rollups

Ja

Ja

Ja

Cube-Rückschreiben

Ja

Ja

Ja

Rückschreiben von Dimensionen

Ja

Ja

Rückschreibezellen

Ja

Ja

Ja

Drillthrough

Ja

Ja

Ja

Erweiterte Hierarchietypen (über- und untergeordnet, unregelmäßige Hiearchien)

Ja

Ja

Ja

Erweiterte Dimensionen (Bezugsdimensionen, m:n-Dimensionen)

Ja

Ja

Ja

Verknüpfte Measures und Dimensionen

Ja

Ja

Übersetzungen

Ja

Ja

Ja

Aggregationen

Ja

Ja

Ja

Mehrere Partitionen

Ja

Ja

Ja, bis zu 3

Proaktives Zwischenspeichern

Ja

Ja

Benutzerdefinierte Assemblys (gespeicherte Prozeduren)

Ja

Ja

Ja

MDX-Abfragen und Skripts

Ja

Ja

Ja

Rollenbasiertes Sicherheitsmodell

Ja

Ja

Ja

Sicherheit auf Dimensions- und Zellenebene

Ja

Ja

Ja

Skalierbarer Zeichenfolgenspeicher

Ja

Ja

Ja

MOLAP-, ROLAP-, HOLAP-Speichermodi

Ja

Ja

Ja

Binärer und komprimierter XML-Transport

Ja

Ja

Ja

Pushmodus-Verarbeitung

Ja

Ja

Measureausdrücke

Ja

Ja

1Das semiadditive LastChild-Measure wird in der Standard Edition unterstützt, während andere semiadditive Measures, z. B. None, FirstChild, FirstNonEmpty, LastNonEmpty, AverageOfChildren und ByAccount, nicht unterstützt werden. Additive Measures, z. B. Sum, Count, Min, Max, und nicht additive Measures (DistinctCount) werden in allen Editionen unterstützt.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

BI-Semantikmodell (tabellarisch)

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Hierarchien

Ja

Ja

KPIs (Key Performance Indicators)

Ja

Ja

Semiadditive Measures

Ja

Ja

Perspektiven

Ja

Ja

DAX-Berechnungen, DAX-Abfragen, MDX-Abfragen

Ja

Ja

Sicherheit auf Zeilenebene

Ja

Ja

Partitionen

Ja

Ja

Arbeitsspeicherinterne und DirectQuery-Speichermodi (nur tabellarisch)

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

PowerPivot für SharePoint

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

SharePoint-Farmintegration auf Grundlage der Shared Services-Architektur

Ja

Ja

Verwendungsberichte

Ja

Ja

Systemüberwachungsregeln

Ja

Ja

PowerPivot-Katalog

Ja

Ja

PowerPivot-Datenaktualisierung

Ja

Ja

PowerPivot-Datenfeeds

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Data Mining

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Standardalgorithmen

Ja

Ja

Ja

Data Mining-Tools (Assistenten, Editoren, Abfrage-Generatoren)

Ja

Ja

Ja

Übergreifende Überprüfung

Ja

Ja

Modelle für gefilterte Teilmengen von Daten der Miningstruktur

Ja

Ja

Zeitreihen: benutzerdefinierte Kombination von ARTXP- und ARIMA-Methoden

Ja

Ja

Zeitreihen: Vorhersage mit neuen Daten

Ja

Ja

Unbegrenzte gleichzeitige Data Mining-Abfragen

Ja

Ja

Erweiterte Konfigurations- & Optimierungsoptionen für Data Mining-Algorithmen

Ja

Ja

Unterstützung für Plug-In-Algorithmen

Ja

Ja

Parallele Modellverarbeitung

Ja

Ja

Zeitreihen: reihenübergreifende Vorhersage

Ja

Ja

Unbegrenzte Attribute für Zuordnungsregeln

Ja

Ja

Sequenzvorhersage

Ja

Ja

Mehrere Vorhersageziele für Naïve BaJa, neuronale Netzwerke und logistische Regression

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Reporting Services-Funktionen

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Unterstützte SQL Server-Edition für Katalogdatenbanken

Standard oder höher

Standard oder höher

Standard oder höher

Web

Express

Unterstützte SQL Server-Edition für Datenquellen

Alle SQL Server-Editionen

Alle SQL Server-Editionen

Alle SQL Server-Editionen

Web

Express

Berichtsserver

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Berichts-Designer

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Berichts-Manager

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Rollenbasierte Sicherheit

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Word-Export und Rich-Text-Unterstützung1

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Verbesserte Messgeräte und Diagramme

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Export in Excel, PDF, Bilder und Atom-kompatible Datenfeeds2

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Clientseitiger Druck mithilfe des RSClientPrint-Steuerelements.

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Rendern in interaktives HTML.

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Benutzerdefinierte Authentifizierung

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Berichte als Datenfeeds

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Modellunterstützung

Ja

Ja

Ja

Ja

Erstellen von benutzerdefinierten Rollen für rollenbasierte Sicherheit

Ja

Ja

Ja

Modellelementsicherheit

Ja

Ja

Ja

Uneingeschränktes Durchklicken

Ja

Ja

Ja

Bibliothek freigegebener Komponenten

Ja

Ja

Ja

Abonnements und Zeitplanung für E-Mail und Dateifreigabe

Ja

Ja

Ja

Berichtsverlauf, Ausführungs-Momentaufnahmen und Zwischenspeichern

Ja

Ja

Ja

SharePoint-Integration

Ja

Ja

Ja

Unterstützung von Remotedatenquellen und Nicht-SQL-Datenquellen3

Ja

Ja

Ja

RDCE-Erweiterbarkeit von Datenquellen, Übermittlung und Rendering

Ja

Ja

Ja

Datengesteuerte Berichtsabonnements

Ja

Ja

Bereitstellung für horizontales Skalieren (Webfarmen)

Ja

Ja

Warnungen4

Ja

Ja

Power View4

Ja

Ja

1Der Export in XML wird in SQL Server Express mit Advanced Services nicht unterstützt.

2Der Export in Bilder und CSV wird in SQL Server Express mit Advanced Services nicht unterstützt.

3Weitere Informationen zu den unterstützten Datenquellen in SQL Server 2012 Reporting Services (SSRS) finden Sie unter Von Reporting Services unterstützte Datenquellen (SSRS).

4Erfordert Reporting Services im SharePoint-Modus. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Berichtsservern für Power View und Datenwarnungen im SharePoint-Modus von Reporting Services.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Anforderungen für die Berichtsserver-Datenbankserver-Edition

Wenn Sie eine Berichtsserver-Datenbank erstellen, können nicht alle Editionen von SQL Server zum Hosten der Datenbank verwendet werden. Folgende Tabelle zeigt, welche Editionen von Database Engine (Datenbankmodul) Sie für spezielle Editionen von Reporting Services verwenden können.

Bei dieser Edition der SQL Server Reporting Services

Verwendung dieser Edition der Datenbankmodul-Instanz als Host für die Datenbank

Enterprise

Standard, Business Intelligence Enterprise (lokal oder remote)

Business Intelligence

Standard, Business Intelligence Enterprise (lokal oder remote)

Standard

Standard, Enterprise Editions (lokal oder remote)

Web

Web Edition (nur lokal)

Express mit Advanced Services

Express mit Advanced Services (nur lokal)

Evaluation

Evaluation

Die folgenden Softwareclientanwendungen sind im Microsoft Downloads Center verfügbar und bieten Unterstützung beim Erstellen von Business Intelligence-Dokumenten, die in einer SQL Server-Instanz ausgeführt werden. Wenn Sie diese Dokumente in einer Serverumgebung hosten, verwenden Sie eine Edition von SQL Server, die für diesen Dokumenttyp unterstützt wird. In der folgenden Tabelle wird dargestellt, welche SQL Server-Editionen die Serverfunktionen zum Hosten der in den Clientanwendungen erstellten Dokumente besitzen.

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Berichts-Generator

Ja

Ja

Ja

Data Mining-Add-Ins für Excel und Visio 2010 

Ja

Ja

Ja

PowerPivot für Excel 2010

Ja

Ja

Master Data Services Add-In für Excel

Ja

Ja

Hinweis Hinweis
  1. PowerPivot für Excel ist ein Excel-Add-In und hängt nicht von SQL Server ab. PowerPivot für SharePoint ist jedoch für die Freigabe und das Zusammenarbeiten mit PowerPivot-Arbeitsmappen in SharePoint erforderlich, und diese Funktion ist als Teil von SQL Server Enterprise und Business Intelligence-Editionen verfügbar.

  2. In der oben aufgeführten Tabelle sind die SQL Server-Editionen angegeben, die zur Aktivierung dieser Clienttools erforderlich sind. Über diese Funktionen kann jedoch auf Daten zugegriffen werden, die von beliebigen SQL Server-Editionen gehostet werden.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Räumlichkeitsindizes

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Planarer und geodätischer Datentyp

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Erweiterte räumliche Bibliotheken

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Importieren/Exportieren räumlicher Industriestandard-Datenformate

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

SQL Server Migration Assistant

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Datenbank-E-Mail

Ja

Ja

Ja

Ja

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Funktionsname

Enterprise

Business Intelligence

Standard

Web

Express mit Advanced Services

Express mit Tools

Express

Data Quality Services

Ja

Ja

StreamInsight

StreamInsight Premium-Edition

StreamInsight Standard-Edition

StreamInsight Standard-Edition

StreamInsight Standard-Edition

StreamInsight HA

StreamInsight Premium-Edition

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft