(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Software- und Hardwareanforderungen für ACT 5.6

Veröffentlicht: Juni 2010

Letzte Aktualisierung: Juni 2010

Betrifft: Windows 7, Windows Vista

In diesem Thema werden die minimalen Software- und Hardwareanforderungen zum Verwenden von Microsoft® Application Compatibility Toolkit (ACT) 5.6 behandelt.

Unterstützte Software

In den folgenden Abschnitten sind die Mindestsoftwareanforderungen aufgelistet.

Betriebssysteme

Das Anwendungskompatibilitäts-Toolkit unterstützt die folgenden Betriebssysteme:

  • Windows® 7

  • Windows Vista®

  • Windows Vista mit Service Pack 1 (SP1)

  • Windows XP mit Service Pack 2 (SP2)

  • Windows XP mit Service Pack 3 (SP3)

  • Windows® Server® 2003 mit Service Pack 2 (SP2)

  • Windows® Server 2008 R2

Nicht unterstützt werden die folgenden Betriebssysteme:

  • Das Betriebssystem Windows® 2000 Professional und frühere Versionen

    noteHinweis
    Das Ausführen von Datensammlungspaketen und Kompatibilitätsauswertern wird von ACT dagegen auch unter Windows 2000 unterstützt.

  • Das Betriebssystem Windows NT® Server 4.0

Datenbankkomponenten

Nach der Installation von ACT werden für das Tool die folgenden Datenbankkomponenten benötigt:

  • Microsoft® SQL Server® 2008

  • SQL Server 2005

  • SQL Server 2008 Express

  • SQL Server 2005 Express Edition

noteHinweis
SQL Server 2000 und das Microsoft Datenbankmodul (MSDE) werden von ACT 5.6 nicht unterstützt.

.NET Framework

Für ACT ist .NET Framework 3.5 oder höher erforderlich.

Unterstützte Hardware

In der folgenden Tabelle sind die Mindesthardwareanforderungen sowie die empfohlenen Hardwareanforderungen aufgeführt.

 

ACT-Komponenten Mindestanforderungen Empfohlene Anforderungen

Client für den Anwendungskompatibilitäts-Manager und Server für den ACT-Protokollverarbeitungsdienst

550-MHz-Prozessor mit 256 MB RAM

2,8-GHz-Prozessor mit 2 GB RAM

ACT-Clientdatenbanken

1-GHz-Prozessor mit 512 MB RAM

2,8-GHz-Prozessor mit 2 GB RAM

Spezielle Software- und Hardwareanforderungen

Für den Update-Kompatibilitätsauswerter (Update Compatibility Evaluator, UCE) und den Compatibility Administrator gelten einige spezielle Systemanforderungen.

Vom Update-Kompatibilitätsauswerter unterstützte Umgebungen

Der Update-Kompatibilitätsauswerter unterstützt nur bestimmte Betriebssysteme. Außerdem gelten spezifische Hardwareanforderungen, und es muss ausreichend Speicherplatz zur Verfügung stehen.

Vom Update-Kompatibilitätsauswerter unterstützte Betriebssysteme

Die folgenden Betriebssysteme werden vom Update-Kompatibilitätsauswerter unterstützt:

  • Windows 7

  • Windows Vista

  • Windows XP mit Service Pack 2 (SP2) oder Service Pack 3 (SP3)

  • Windows Server 2003 mit Service Pack 1 (SP1) oder Service Pack 2 (SP2)

  • Windows Server 2008 R2

  • Windows 2000 mit Service Pack 4 (SP4) und Updaterollup 1

    ImportantWichtig
    Der Update-Kompatibilitätsauswerter wird in älteren Versionen der genannten Betriebssysteme sowie von Windows NT nicht unterstützt.

Hardwareanforderungen für den Update-Kompatibilitätsauswerter

Zum Ausführen des Update-Kompatibilitätsauswerters müssen die folgenden Hardwareanforderungen erfüllt sein:

  • Laufwerk: 1 GB freier Speicherplatz

  • RAM: 256 MB

Speicherplatznutzung

Standardmäßig nutzt der UCE höchstens 50 Prozent des verfügbaren Speicherplatzes. Mit dieser Einstellung soll sichergestellt werden, dass der Kompatibilitätsauswerter nicht den gesamten freien Speicherplatz in Anspruch nimmt. Bei einer üblichen Bereitstellung generiert der Update-Kompatibilitätsauswerter normalerweise pro Stunde mindestens 100 MB an Ereignisablaufverfolgungsprotokoll-Dateien (Event Tracing Log, ETL). Bei einem Uploadintervall von vier Stunden benötigt der Kompatibilitätsauswerter daher mindestens 400 MB freien Speicherplatz. Im Dialogfeld Advanced Settings können Sie den Prozentsatz an genutztem Speicherplatz ändern.

Vom Compatibility Administrator unterstützte Betriebssysteme

Der Compatibility Administrator kann unter den folgenden Betriebssystemen verwendet werden:

  • Windows 7

  • Windows Vista

  • Windows XP mit Service Pack 2 (SP2)

  • Windows Server 2003 mit Service Pack 2 (SP2)

  • Windows Server 2008 R2

  • Windows 2000 mit Service Pack 3 (SP3) oder höher

    noteHinweis
    Der Compatibility Administrator unterstützt nicht den Standardbenutzerkonto-Modus (Limited User Account, LUA) in Windows 2000.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft