(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Neuigkeiten in ACT 5.6

Veröffentlicht: Juni 2010

Letzte Aktualisierung: Juni 2010

Betrifft: Windows 7, Windows Vista

Dieses Thema enthält ausführliche Informationen zu den Updates für Microsoft® Application Compatibility Toolkit (ACT) 5.6 . Zu den Updates gehören u. a. folgende:

  • Unterstützung für die Migration zur 64-Bit-Version von Windows® 7

  • Neuer Kompatibilitätswebdienst

  • Zusätzliche Erkennung für veraltete Windows 7-Komponenten

  • Aktualisierte und verbesserte Funktionen für die ACT-Community

  • Hinzufügung der StockViewer-Demoanwendung zur Verwendung mit den neuen exemplarischen Vorgehensweisen im Onlinehilfesystem (Korrigieren von Problemen mithilfe von Kompatibilitätspatches)

Unterstützung für die Migration zur 64-Bit-Version von Windows 7

ACT 5.6 wurde mit der Unterstützung der Problemerkennung und Berichterstellung für Anwendungen unter einer 64-Bit-Version des Betriebssystems aktualisiert. Dadurch erhalten Sie die neuesten Informationen von Softwareherstellern dazu, ob deren Anwendungen für die Ausführung unter Windows 7 getestet und zertifiziert wurden – unabhängig davon, ob Sie ein 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssystem verwenden. Dieses Update ermöglicht zudem Folgendes:

  • Bereitstellen von Datensammlungspaketen für 64-Bit-Betriebssysteme

  • Bereitstellen von Kompatibilitätsbewertungen mithilfe des Update-Kompatibilitätsauswerters (Update Compatibility Evaluator, UCE) für Sicherheitspatches, die für 64-Bit-Installationen von Windows XP, Windows Vista und Windows 7 entwickelt wurden

  • Getrenntes Verwalten der Kompatibilitätsbereitschaft für 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows 7: Die Kompatibilität kann nun auf der Grundlage der Betriebssystemarchitektur angegeben und für jede Architektur können unterschiedliche Bewertungen und Berichte erstellt werden.

  • Erstellen und Anwenden von Kompatibilitätspatches für 64-Bit-Anwendungen sowie für mit MSIL-kompilierte (Microsoft Intermediate Language)Anwendungen: ACT 5.6 verfügt nun über eine 64-Bit-Version des Compatibility Administrators, mit der sich Kompatibilitätspatches aus der 64-Bit-Kompatibilitätspatchdatenbank erstellen und anwenden lassen. Außerdem können mit dem Compatibility Administrator nun Kompatibilitätspatches für MSIL-kompilierte Anwendungen erkannt und angewendet werden.

  • Verwenden der Standardbenutzeranalyse (Standard User Analyzer, SUA) und des Internet Explorer-Kompatibilitätstest-Tools (Internet Compatibility Test Tool, IECTT) für Systeme unter der 64-Bit-Version des Betriebssystems

Neuer Kompatibilitätswebdienst

Von ACT 5.6 wird ein aktualisierter Webdienst für Microsoft Compatibility Exchange verwendet. Dadurch müssen von ACT weniger Daten gesendet werden, was den Synchronisierungsvorgang beschleunigt. Darüber hinaus wird eine häufigere Aktualisierung der Kompatibilitätsdaten von Softwareherstellern ermöglicht.

Zusätzliche Erkennung für veraltete Windows 7-Komponenten

Von ACT 5.6 wurden der Liste mit veralteten Windows 7-Komponenten drei weitere Einträge hinzugefügt: milcore.dll, outlook.exe und msagent.exe. Anhand dieser Liste werden von Windows Compatibility Evaluator (WCE) Anwendungen ermittelt und gemeldet, für die diese fehlenden Komponenten benötigt werden.

Aktualisierte Funktionen für die ACT-Community

Die ACT-Community kann die Kompatibilität einer Anwendung bewerten. Bewertungen werden grafisch in der Spalte Community Assessment in der Farbe Rot, Gelb oder Grün angezeigt. Neben dem Farbbalken ist auch ein numerischer Wert angegeben. Hierbei handelt es sich um die Gesamtanzahl der Angaben, auf denen die angezeigte Farbe beruht. Diese beiden Angaben ermöglichen eine schnellere Erfassung der Kompatibilität von Anwendungen sowie der Anzahl von Personen, von denen die Anwendung bereits überprüft wurde. Ausführlichere Informationen zur Bestimmung des Kompatibilitätsrangs finden Sie unter Was ist eine Bewertung?.

Hinzufügung der StockViewer-Anwendung und des Lernprogramms

ACT 5.6 beinhaltet die StockViewer-Demoanwendung und das Onlinehilfe-Lernprogramm (Korrigieren von Problemen mithilfe von Kompatibilitätspatches). Mithilfe des Tools und des Lernprogramms können Sie schrittweise den Prozess zum Suchen nach Problemen mit der Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) unter Verwendung des Standardbenutzeranalyse-Tools (Standard User Analyzer, SUA) und des Compatibility Administrators ausführen, die Probleme beheben und den Fix in der Umgebung bereitstellen.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft