(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Schritt 4: Konfigurieren der Verbundserver

Letzte Aktualisierung: November 2007

Betrifft: Windows Server 2008

Nachdem Sie die Active Directory-Verbunddienste (Active Directory Federation Services, AD FS) installiert und den Webserver für die Ansprüche unterstützende Anwendung konfiguriert haben, konfigurieren Sie nun den Verbunddienst auf den Verbundservern von Trey Research und A. Datum Corporation. In diesem Schritt führen Sie folgende Aktionen aus:

  • Sie melden dem Verbunddienst von Trey Research die Ansprüche unterstützende Anwendung.

  • Sie fügen dem jeweiligen Verbunddienst Kontospeicher und Gruppenansprüche hinzu.

  • Sie konfigurieren die einzelnen Gruppenansprüche so, dass sie einer Active Directory-Domänendienstegruppe (Active Directory Domain Services, AD DS) in der entsprechenden Gesamtstruktur zugeordnet werden.

Dieser Schritt umfasst die folgenden Aufgaben:

Administrative Anmeldeinformationen

Melden Sie sich zum Ausführen aller Verfahren in diesem Schritt bei den Computern adfsaccount und adfsresource mit dem Administratorkonto für die Domäne an.

Konfigurieren des Verbunddiensts von A. Datum Corporation

Dieser Abschnitt umfasst die folgenden Verfahren:

Konfigurieren der Vertrauensrichtlinie von A. Datum

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um auf dem Computer adfsaccount die Vertrauensrichtlinie für den Verbunddienst von A. Datum Corporation zu konfigurieren.

So konfigurieren Sie die Vertrauensrichtlinie

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie in der Konsolenstruktur auf Verbunddienst, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Vertrauensrichtlinie, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein im Feld Verbunddienst-URI den Wert urn:federation:adatum ein.

    noteHinweis
    Bei diesem Wert muss die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt werden.

  4. Überprüfen Sie, ob im Feld Verbunddienstendpunkt-URL die Adresse https://adfsaccount.adatum.com/adfs/ls/ angezeigt wird.

  5. Geben Sie auf der Registerkarte Anzeigename im Feld Anzeigename für Vertrauensrichtlinie den Namen A. Datum ein (ersetzen Sie den in diesem Feld möglicherweise bereits vorhandenen Wert durch A. Datum), und klicken Sie dann auf OK.

Erstellen eines Gruppenanspruchs für die Ansprüche unterstützende Anwendung

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um einen Gruppenanspruch zu erstellen, der für die Authentifizierung der Gesamtstruktur treyresearch.net verwendet wird.

So erstellen Sie einen Gruppenanspruch für die Ansprüche unterstützende Anwendung

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und anschließend auf Eigene Organisation. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Organisationsansprüche, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Organisationsanspruch.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Erstellen eines neuen Organisationsanspruchs im Feld Anspruchsname den Namen Trey ClaimApp Claim ein.

  4. Stellen Sie sicher, dass Gruppenanspruch ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf OK.

Hinzufügen und Konfigurieren eines AD DS-Kontospeichers

Verwenden Sie die folgenden Verfahren, um dem Verbunddienst von A. Datum Corporation einen AD DS-Kontospeicher hinzuzufügen.

Hinzufügen eines AD DS-Kontospeichers

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um einen AD DS-Kontospeicher hinzuzufügen.

So fügen Sie einen AD DS-Kontospeicher hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und anschließend auf Eigene Organisation. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Kontospeicher, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Kontospeicher.

  3. Klicken Sie auf der Seite Willkommen auf Weiter.

  4. Stellen Sie auf der Seite Kontospeichertyp sicher, dass Active Directory-Domänendienste ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

    noteHinweis
    Nur ein AD DS-Speicher kann einem Verbunddienst zugeordnet werden. Wenn die Option Active Directory-Domänendienste nicht verfügbar ist, wurde für diesen Verbunddienst bereits ein AD DS-Speicher erstellt.

  5. Stellen Sie auf der Seite Kontospeicher aktivieren sicher, dass das Kontrollkästchen Kontospeicher aktivieren aktiviert ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Klicken Sie auf der Seite Abschließen des Assistenten zum Hinzufügen von Kontospeichern auf Fertig stellen.

Zuordnen einer globalen Gruppe zum Gruppenanspruch für die Ansprüche unterstützende Anwendung

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um dem Gruppenanspruch Trey ClaimApp Claim eine globale AD DS-Gruppe zuzuordnen.

So ordnen Sie dem Gruppenanspruch für die Ansprüche unterstützende Anwendung eine globale Gruppe zu

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und auf Eigene Organisation und anschließend auf Kontospeicher. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Active Directory, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Gruppenanspruchextrahierung.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Erstellen einer neuen Gruppenanspruchextrahierung auf Hinzufügen, geben Sie treyclaimappusers ein, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Stellen Sie sicher, dass im Menü Folgendem Organisationsanspruch zuordnen der Eintrag Trey ClaimApp Claim angezeigt wird, und klicken Sie dann auf OK.

Konfigurieren des Verbunddiensts von Trey Research

Dieser Abschnitt umfasst die folgenden Verfahren:

Konfigurieren der Vertrauensrichtlinie von Trey Research

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um auf dem Computer adfsresource die Vertrauensrichtlinie für den Verbunddienst von Trey Research zu konfigurieren.

So konfigurieren Sie die Vertrauensrichtlinie von Trey Research

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie in der Konsolenstruktur auf Verbunddienst, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Vertrauensrichtlinie, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein im Feld Verbunddienst-URI den Wert urn:federation:treyresearch ein.

    noteHinweis
    Bei diesem Wert muss die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt werden.

  4. Überprüfen Sie, ob im Feld Verbunddienstendpunkt-URL die Adresse https://adfsresource.treyresearch.net/adfs/ls/ angezeigt wird.

  5. Geben Sie auf der Registerkarte Anzeigename im Feld Anzeigename für Vertrauensrichtlinie den Namen Trey Research ein (ersetzen Sie den in diesem Feld möglicherweise bereits vorhandenen Wert durch Trey Research), und klicken Sie dann auf OK.

Erstellen eines Gruppenanspruchs für die Ansprüche unterstützende Anwendung

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um einen Gruppenanspruch zu erstellen, mit dem im Namen der Benutzer in der Gesamtstruktur adatum.com Autorisierungsentscheidungen für die Ansprüche unterstützende Beispielanwendung getroffen werden.

So erstellen Sie einen Gruppenanspruch für die Ansprüche unterstützende Anwendung

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und anschließend auf Eigene Organisation. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Organisationsansprüche, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Organisationsanspruch.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Erstellen eines neuen Organisationsanspruchs im Feld Anspruchsname den Namen Adatum ClaimApp Claim ein.

  4. Stellen Sie sicher, dass Gruppenanspruch ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf OK.

Hinzufügen eines AD DS-Kontospeichers

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um dem Verbunddienst von Trey Research einen AD DS-Kontospeicher hinzuzufügen.

So fügen Sie einen AD DS-Kontospeicher hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und anschließend auf Eigene Organisation. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Kontospeicher, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Kontospeicher.

  3. Klicken Sie auf der Seite Willkommen auf Weiter.

  4. Stellen Sie auf der Seite Kontospeichertyp sicher, dass Active Directory-Domänendienste ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Stellen Sie auf der Seite Kontospeicher aktivieren sicher, dass das Kontrollkästchen Kontospeicher aktivieren aktiviert ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Klicken Sie auf der Seite Abschließen des Assistenten zum Hinzufügen von Kontospeichern auf Fertig stellen.

Hinzufügen und Konfigurieren einer Ansprüche unterstützenden Anwendung

Verwenden Sie die folgenden Verfahren, um auf dem Computer adfsresource dem Verbunddienst von Trey Research eine Ansprüche unterstützende Anwendung hinzuzufügen.

Hinzufügen einer Ansprüche unterstützenden Anwendung

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um dem Verbunddienst eine Ansprüche unterstützende Anwendung hinzuzufügen.

So fügen Sie eine Ansprüche unterstützende Anwendung hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und anschließend auf Eigene Organisation. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Anwendungen, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Anwendung.

  3. Klicken Sie auf der Seite Willkommen auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der Seite Anwendungstyp auf Ansprüche unterstützende Anwendung, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Geben Sie auf der Seite Anwendungsdetails im Feld Anwendungsanzeigename den Namen Ansprüche unterstützende Anwendung ein.

  6. Geben Sie im Feld Anwendungs-URL die Adresse https://adfsweb.treyresearch.net/claimapp/ ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Klicken Sie auf der Seite Akzeptierte Identitätsansprüche auf Benutzerprinzipalname (UPN) und anschließend auf Weiter.

  8. Stellen Sie auf der Seite Anwendung aktivieren sicher, dass das Kontrollkästchen Anwendung aktivieren aktiviert ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  9. Klicken Sie auf der Seite Fertigstellen des Assistenten auf Fertig stellen.

Aktivieren des Anspruchs "Adatum ClaimApp Claim"

Die Anwendung wird nun vom Verbunddienst erkannt. Verwenden Sie das folgende Verfahren, um den Gruppenanspruch Adatum ClaimApp Claim für diese Anwendung zu aktivieren.

So aktivieren Sie den Anspruch "Adatum ClaimApp Claim"

  1. Klicken Sie im Ordner Anwendungen auf Ansprüche unterstützende Anwendung.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Adatum ClaimApp Claim, und klicken Sie dann auf Aktivieren.

Erstellen der Verbundvertrauensstellung durch Importieren und Exportieren

Das Erstellen von Verbundvertrauensstellungen zwischen Partnerorganisationen ist aufgrund der erweiterten richtlinienbasierten Export- und Importfunktionalität unter Windows Server 2008 einfacher als in früheren Windows-Betriebssystemen. In diesem Abschnitt verwenden Sie diese Export- und Importfunktionalität zum Austauschen von Richtliniendateien zwischen den Organisationen A. Datum Corporation und Trey Research, um die Verbundvertrauensstellung zu erstellen.

Weitere Informationen zur Funktionsweise dieser Export- und Importfunktionalität finden Sie im Thema zur Active Directory-Verbunddiensterolle (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=104518, möglicherweise in englischer Sprache).

Dieser Abschnitt umfasst die folgenden Verfahren:

Exportieren der Vertrauensrichtlinie von A. Datum

Verwenden Sie auf dem Computer adfsaccount bei A. Datum das folgende Verfahren, um die Vertrauensrichtliniendaten zu exportieren, mit denen Sie im nächsten Verfahren eine Seite der Verbundvertrauensstellung zwischen A. Datum und Trey Research erstellen.

Exportieren der Vertrauensrichtlinie von A. Datum

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Vertrauensrichtlinie, und klicken Sie dann auf Standardpartnerrichtlinie exportieren.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Standardpartnerrichtlinie exportieren auf Durchsuchen, geben Sie im Feld Dateiname den Pfad c:\adfsaccount ein, und klicken Sie dann auf Speichern und auf OK.

    noteHinweis
    In einer AD FS-Produktionsumgebung sendet der Administrator von A. Datum nun die exportierte Richtliniendatei per E-Mail oder anderweitig an den Ressourcenpartneradministrator bei Trey Research.

Importieren der Vertrauensrichtlinie von A. Datum bei Trey Research

Verwenden Sie auf dem Computer adfsresource bei Trey Research das folgende Verfahren, um die Vertrauensrichtliniendaten von A. Datum, die Sie zum Fertigstellen der ersten Seite der Verbundvertrauensstellung benötigen, zu importieren und A. Datum der Vertrauensrichtlinie von Trey Research als Kontopartner hinzuzufügen.

Importieren der Vertrauensrichtlinie von A. Datum bei Trey Research

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und anschließend auf Partnerorganisationen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Kontopartner, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Kontopartner.

  3. Klicken Sie auf der Seite Willkommen auf Weiter.

  4. Geben Sie auf der Seite Importieren der Richtliniendatei im Feld Richtliniendatei für Partnerinteroperabilität die Zeichenfolge \\adfsaccount\c$\adfsaccount.xml ein, und klicken Sie dann auf Ja und auf Weiter.

  5. Stellen Sie auf der Seite Kontopartnerdetails Folgendes sicher:

    • Es wird A. Datum unter Anzeigename angezeigt.

    • Es wird urn:federation:adatum unter Verbunddienst-URI angezeigt.

    • Es wird https://adfsaccount.adatum.com/adfs/ls/ unter Verbunddienstendpunkt-URL angezeigt. Klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Stellen Sie auf der Seite Kontopartner-Verifizierungszertifikat sicher, dass Verifizierungszertifikat in der Importrichtliniendatei verwenden ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Stellen Sie auf der Seite Verbundszenario sicher, dass Federated-Web-SSO ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  8. Stellen Sie auf der Seite Kontopartner-Identitätsansprüche sicher, dass die Kontrollkästchen UPN-Anspruch und E-Mail-Anspruch aktiviert sind, und klicken Sie dann auf Weiter.

  9. Geben Sie auf der Seite Angenommene UPN-Suffixe den Wert adatum.com ein, und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf Weiter.

  10. Geben Sie auf der Seite Akzeptierte E-Mail-Suffixe den Wert adatum.com ein, und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf Weiter.

  11. Stellen Sie auf der Seite Kontopartner aktivieren sicher, dass das Kontrollkästchen Kontopartner aktivieren aktiviert ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  12. Klicken Sie auf der Seite Abschließen des Assistenten zum Hinzufügen von Kontopartnern auf Fertig stellen.

Erstellen einer Anspruchszuordnung bei Trey Research

Verwenden Sie auf dem Computer adfsresource bei Trey Research das folgende Verfahren, um eine Zuordnung von eingehenden Gruppenansprüchen für die Ansprüche unterstützende Beispielanwendung zu erstellen. Im nächsten Verfahren exportieren Sie diese Anspruchszuordnung zusammen mit anderen zum Erstellen dieser Verbundvertrauensstellung erforderlichen Richtliniendaten bei A. Datum.

noteHinweis
Bei A. Datum werden Sie beim Importieren der Richtliniendaten von Trey Research automatisch aufgefordert, eine Zuordnung von ausgehenden Gruppenansprüchen basierend auf dem Namen der in diesem Verfahren erstellten Zuordnung von eingehenden Gruppenansprüchen (ClaimAppMapping) zu erstellen. Befolgen Sie diesen Teil des Importvorgangs, um typografische Fehler zu vermeiden, die auftreten können, wenn Sie die Export- und Importfunktionalität nicht verwenden.

Erstellen einer Anspruchszuordnung bei Trey Research

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und auf Partnerorganisationen und anschließend auf Kontopartner. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf A. Datum, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Zuordnung von eingehenden Gruppenansprüchen.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Erstellen einer Zuordnung für neue eingehende Gruppenansprüche im Feld Name des eingehenden Gruppenanspruchs den Namen ClaimAppMapping ein.

    noteHinweis
    Bei diesem Wert muss die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt werden. Der Wert muss genau mit dem in der Zuordnung von ausgehenden Gruppenansprüchen der Kontopartnerorganisation (A. Datum) festgelegten Wert übereinstimmen.

  4. Wählen Sie unter Gruppenanspruch der Organisation den Eintrag Adatum ClaimApp Claim aus, und klicken Sie dann auf OK.

Exportieren der Partnerrichtlinie von Trey Research

Verwenden Sie auf dem Computer adfsresource bei Trey Research das folgende Verfahren, um die Partnerrichtliniendaten von Trey Research zu exportieren, mit denen Sie im nächsten Verfahren die zweite Seite der Verbundvertrauensstellung erstellen.

Exportieren der Partnerrichtlinie von Trey Research

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst, dann auf Vertrauensrichtlinie und auf Partnerorganisationen und anschließend auf Kontopartner. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf A. Datum, und klicken Sie anschließend auf Richtlinie exportieren.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Exportieren der Partnerrichtlinie auf Durchsuchen, geben Sie im Feld Dateiname den Pfad c:\adfsresource ein, und klicken Sie dann auf Speichern und auf OK.

    noteHinweis
    In einer AD FS-Produktionsumgebung sendet der Administrator von Trey Research nun die exportierte Partnerrichtliniendatei per E-Mail oder anderweitig an den Kontopartneradministrator.

Importieren der Partnerrichtlinie von Trey Research bei A. Datum

Verwenden Sie auf dem Computer adfsaccount bei A. Datum das folgende Verfahren, um die Partnerrichtliniendaten von Trey Research, die Sie zum Fertigstellen der zweiten Seite der Verbundvertrauensstellung benötigen, zu importieren und Trey Research der Vertrauensrichtlinie von A. Datum als Ressourcenpartner hinzuzufügen.

Importieren der Partnerrichtlinie von Trey Research bei A. Datum

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Active Directory-Verbunddienste.

  2. Doppelklicken Sie auf Verbunddienst dann auf Vertrauensrichtlinie und anschließend auf Partnerorganisationen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ressourcenpartner, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Ressourcenpartner.

  3. Klicken Sie auf der Seite Willkommen auf Weiter.

  4. Geben Sie auf der Seite Importieren der Richtliniendatei unter Richtliniendatei für Partnerinteroperabilität auf Ja, geben Sie \\adfsresourcet\c$\adfsresource.xml ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Stellen Sie auf der Seite Ressourcenpartnerdetails Folgendes sicher:

    • Es wird Trey Research unter Anzeigename angezeigt.

    • Es wird urn:federation:treyresearch unter Verbunddienst-URI angezeigt.

    • Es wird https://adfsresource.treyresearch.net/adfs/ls/ unter Verbunddienstendpunkt-URL angezeigt. Klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Stellen Sie auf der Seite Kontopartner-Verifizierungszertifikat sicher, dass Verifizierungszertifikat in der Importrichtliniendatei verwenden ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Stellen Sie auf der Seite Verbundszenario sicher, dass Federated-Web-SSO ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  8. Stellen Sie auf der Seite Ressourcenpartner-Identitätsansprüche sicher, dass die Kontrollkästchen UPN-Anspruch und E-Mail-Anspruch aktiviert sind, und klicken Sie dann auf Weiter.

  9. Stellen Sie auf der Seite Auswählen des UPN-Suffixes sicher, dass unter Alle UPN-Suffixe durch Folgendes ersetzen der Eintrag adatum.com angezeigt wird, und klicken Sie dann auf Weiter.

  10. Stellen Sie auf der Seite Auswählen des E-Mail-Suffixes sicher, dass unter Alle E-Mail-Suffixe ersetzen durch der Eintrag adatum.com angezeigt wird, und klicken Sie dann auf Weiter.

  11. Wählen Sie auf der Seite Anspruchstransformationen zuordnen unter Zuordnung den Eintrag Trey ClaimApp Claim aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  12. Stellen Sie auf der Seite Ressourcenpartner aktivieren sicher, dass das Kontrollkästchen Ressourcenpartner aktivieren aktiviert ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  13. Klicken Sie auf der Seite Abschließen des Assistenten zum Hinzufügen von Ressourcenpartnern auf Fertig stellen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft