(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Prüfliste: Erstellen von vernetzten Anwendungen in einer dienstorientierten Architektur

Betrifft: Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2

Mit Windows Communication Foundation (WCF) wird ein Rahmen für das Erstellen sicherer, zuverlässiger, transaktiver und interoperabler verteilter Anwendungen bereitgestellt. WCF ist eine Kommunikationsinfrastruktur, die auf der Webdienstearchitektur basiert.

Das dienstorientierte Programmierungsmodell von WCF ist in Microsoft .NET Framework integriert. Es vereinigt ein umfassendes Spektrum von verteilten Systemfunktionen in einer zusammensetzbaren und erweiterbaren Architektur, die Transporte, Sicherheitssysteme, Meldungsmuster, Codierungen, Netzwerktopologien und Hostmodelle umfasst.

Mit WCF wird die Entwicklung von vernetzten Systemen durch Verringern der benutzerdefinierten Codierung vereinfacht.

 

Aufgabe Verweis

Überprüfen Sie die Features und Funktionen der Anwendungsserver-Rollendienste, die für die Unterstützung vernetzter Anwendungen und für die Erleichterung der Kommunikation über Netzwerkprotokolle vorgesehen sind. Zu diesen Rollendiensten zählen Windows-Prozessaktivierungsdienste (Windows Process Activation Services, WAS), TCP-Portfreigabe, COM+-Netzwerkzugriff, Unterstützung für verteilte Transaktionen und Unterstützung von Webserver (IIS).

Anwendungsserver-Rollendienste

Geben Sie die zum Vernetzen der Anwendungen erforderliche Infrastruktur und die Anwendungsserver-Rollendienste an, die sie unterstützen. Installieren Sie die Anwendungsserverrolle mithilfe des Assistenten zum Hinzufügen von Rollen mit den entsprechenden Rollendiensten auf jedem Server, der teilnehmende Anwendungen und Ressourcen unterstützt.

Installieren der Anwendungsserverrolle auf dem Server

Weitere Verweise

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft