(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Bearbeiten von mehrfachen lokalen Gruppenrichtlinien

Betrifft: Windows 7, Windows Server 2008 R2

Mehrfache lokale Gruppenrichtlinien sind eine Sammlung von lokalen Gruppenrichtlinienobjekten zur verbesserten Verwaltung von Computern, die nicht zu einer Domäne gehören. Diese Sammlung besteht aus den folgenden lokalen Gruppenrichtlinienobjekten:

  • Lokale Computerrichtlinie Diees lokale Gruppenrichtlinienobjekt wendet Richtlinieneinstellungen auf den Computer und alle daran angemeldeten Benutzer an. Hierbei handelte es sich um das lokale Gruppenrichtlinienobjekt, das auch schon in früheren Versionen von Microsoft Windows vorhanden war.

  • Lokale Gruppenrichtlinie Administratoren. Dieses lokale Gruppenrichtlinienobjekt wendet Benutzerrichtlinieneinstellungen auf Mitglieder der Administratorengruppe an.

  • Lokale Gruppenrichtlinie Nicht-Administratoren. Dieses lokale Gruppenrichtlinienobjekt wendet Benutzerrichtlinieneinstellungen auf Benutzer an, die keine Mitglieder der Administratorengruppe sind.

  • Benutzerspezifische lokale Gruppenrichtlinie. Dieses lokale Gruppenrichtlinienobjekt wendet Benutzerrichtlinieneinstellungen auf einen bestimmten lokalen Benutzer an.

So bearbeiten Sie mehrfache lokale Gruppenrichtlinien
  1. Öffnen Sie Microsoft Management Console.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Snap-In hinzufügen/entfernen.

  3. Klicken Sie in der Liste Verfügbare Snap-Ins auf Gruppenrichtlinienobjekt-Editor, und klicken Sie auf Hinzufügen.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Gruppenrichtlinienobjekt auswählen auf Durchsuchen.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Gruppenrichtlinienobjekt suchen auf die Registerkarte Benutzer.

  6. Klicken Sie auf den Benutzer oder die Gruppe, für die Sie eine lokale Gruppenrichtlinie erstellen oder bearbeiten möchten. Klicken Sie auf OK, klicken Sie auf Fertig stellen, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Konfigurieren Sie die Richtlinieneinstellungen.

Weitere Überlegungen

  • Mehrfache lokale Gruppenrichtlinienobjekte stehen auf Domänencontrollern nicht zur Verfügung.

  • Die lokale Gruppenrichtlinie wird in der folgenden Reihenfolge verarbeitet, wobei das letzte lokale Gruppenrichtlinienobjekt Vorrang vor allen anderen hat:

    1. Lokale Gruppenrichtlinie (auch lokale Computerrichtlinie genannt).

    2. Lokale Gruppenrichtlinie Administratoren oder Nicht-Administratoren.

    3. Benutzerspezifische lokale Gruppenrichtlinie.

  • Weitere Informationen über die Verwaltung mehfacher lokaler Gruppenrichtlinienobjekte finden Sie auf der Microsoft-Website unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=65999 (möglicherweise in englischer Sprache).

  • Der Editor für lokale Gruppenrichtlinien und das Snap-In Richtlinienergebnissatz sind in Windows Server 2008 R2 und Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate und Windows 7 Enterprise verfügbar. Weitere Informationen (möglicherweise in englischer Sprache) finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=139815.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft