(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Microsoft Point of Service for .NET-Geräteumleitung

Letzte Aktualisierung: Januar 2008

Betrifft: Windows Server 2008

In Windows Server 2008 können Sie auch Geräte umleiten, die Microsoft Point of Service (POS) for .NET 1.11 verwenden.

ImportantWichtig
Die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung wird nur unterstützt, wenn auf dem Terminalserver eine x86-basierte Version von Windows Server 2008 ausgeführt wird.

Sie können Microsoft POS for .NET 1.11 vom Microsoft Download Center herunterladen (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=66169, möglicherweise in englischer Sprache).

Konfigurieren eines Terminalservers

So implementieren Sie Microsoft POS for .NET 1.11 auf dem Terminalserver

  1. Installieren Sie Microsoft POS for .NET 1.11.

  2. Installieren Sie die .NET-Dienstobjekte oder die XML-Konfigurationsdateien für das Microsoft POS for .NET-Gerät. Die Gerätedienstobjekte oder XML-Konfigurationsdateien werden normalerweise vom Gerätehersteller bereitgestellt und werden mithilfe des Microsoft POS for .NET 1.11 Software Development Kits (SDK) für die Zusammenarbeit mit POS for .NET geschrieben. Sie können die Gerätedienstobjekte oder XML-Konfigurationsdateien über die im Lieferumfang des Geräts enthaltene Standardinstallationssoftware installieren. Installationsanweisungen für das jeweils verwendete Microsoft POS for .NET-Gerät finden Sie im Handbuch des Geräts.

  3. Wenn Sie die Gerätedienstobjekte oder XML-Konfigurationsdateien für alle auf dem Terminalserver unterstützten Microsoft POS for .NET-Geräte installiert haben, müssen Sie den Dienst Anschlussumleitung für Terminaldienst im Benutzermodus beenden und neu starten. Zum Neustarten des Diensts Anschlussumleitung für Terminaldienst im Benutzermodus führen Sie diese Schritte aus:

    1. Öffnen Sie das Dienste-Snap-In. Klicken Sie zum Öffnen des Dienste-Snap-Ins auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Dienste.

    2. Klicken Sie im Dialogfeld Dienste in der Spalte Name mit der rechten Maustaste auf Anschlussumleitung für Terminaldienst im Benutzermodus, und klicken Sie dann auf Neu starten.

noteHinweis
Starten Sie den Dienst Anschlussumleitung für Terminaldienst im Benutzermodus erst dann neu, wenn Sie die Geräteserverobjekte oder XML-Konfigurationsdateien für alle auf dem Terminalserver unterstützten Microsoft POS for .NET-Geräte installiert haben. Wenn Sie später ein neues Geräteserverobjekt oder eine neue XML-Konfigurationsdatei für ein Microsoft POS for .NET-Gerät auf dem Terminalserver installieren, müssen Sie den Dienst Anschlussumleitung für Terminaldienst im Benutzermodus neu starten.

Konfigurieren einer Remotedesktopprotokoll-Datei

Microsoft POS for .NET-Geräte werden standardmäßig nicht unter Lokale Geräte und Ressourcen auf der Registerkarte Lokale Ressourcen in Remotedesktopverbindung aufgelistet. Daher müssen Sie zum Aktivieren von Microsoft POS for .NET-Geräten für die Umleitung die Remotedesktopprotokolldatei (.rdp) bearbeiten, die Sie zum Herstellen der Verbindung mit dem Terminalserver verwenden.

So aktivieren Sie die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung in einer RDP-Datei

  • Öffnen Sie die RDP-Datei in einem Text-Editor. Fügen Sie die folgende Einstellung hinzu bzw. ändern Sie die Einstellung wie folgt:

    redirectposdevices:i:< Wert >

    • Bei <Wert> = 0 ist die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung deaktiviert.

    • Bei <Wert> = 1 ist die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung aktiviert.

Weitere Informationen zu RDP-Dateieinstellungen finden Sie im Artikel 885187 in der Microsoft Knowledge Base (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=66168, möglicherweise in englischer Sprache).

noteHinweis
Die vom RemoteApp-Assistenten erstellte RDP-Datei aktiviert nicht automatisch die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung. Weitere Informationen zu TS RemoteApp finden Sie in der schrittweisen Anleitung zu TS RemoteApp (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=84895, möglicherweise in englischer Sprache).

Verwenden von umgeleiteten Microsoft POS for .NET-Geräten

Wenn Sie Microsoft POS for .NET 1.11 auf dem Terminalserver implementiert und in der RDP-Datei die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung aktiviert haben, schließen Sie das Microsoft POS for .NET-Gerät an, und stellen Sie dann mithilfe der geänderten RDP-Datei eine Verbindung mit dem Remotecomputer her. Wenn Sie die Verbindung mit dem Remotecomputer hergestellt haben, sollten Sie sehen, dass das umgeleitete Plug & Play-Gerät automatisch auf dem Remotecomputer installiert wird.. Plug & Play-Benachrichtigungen werden auf der Taskleiste des Remotecomputers angezeigt.

Wenn das umgeleitete Microsoft POS for .NET-Gerät auf dem Remotecomputer installiert wurde, kann über jede Microsoft POS for .NET-Anwendung auf dem Terminalserver so auf das Microsoft POS for .NET-Gerät zugegriffen werden, als sei das Gerät lokal verfügbar. Das POS for .NET 1.11 SDK enthält eine Beispielanwendung, mit deren Hilfe Sie den Zugriff auf und die Funktionalität des umgeleiteten Microsoft POS for .NET-Geräts testen können. Die Beispielanwendung heißt ccltestapp.exe und befindet sich im Ordner \SDK\Samples\Sample Application in dem Ordner, in dem Sie POS for .NET installiert haben.

Sie können die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung mithilfe einer der folgenden Gruppenrichtlinieneinstellungen steuern:

  • Umleitung für unterstützte Plug & Play-Geräte nicht zulassen in Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Terminaldienste\Terminalserver\Geräte- und Ressourcenumleitung

  • Die Richtlinieneinstellungen in Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\System\Geräteinstallation\Einschränkungen bei der Geräteinstallation

Sie können die Microsoft POS for .NET-Geräteumleitung auch auf der Registerkarte Clienteinstellungen im Tool Terminaldienstekonfiguration (tsconfig.msc) mithilfe des Kontrollkästchens Unterstützte Plug & Play-Geräte steuern.

Weitere Verweise

Weitere Informationen zu anderen Features in den Terminaldiensten finden Sie unter Neues bei den Terminaldiensten für Windows Server 2008 (möglicherweise in englischer Sprache).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft