(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
0 von 1 fanden dies hilfreich - Dieses Thema bewerten.

Enable or Disable the Remote Desktop Firewall Rule

Letzte Aktualisierung: Juli 2009

Betrifft: Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2, Windows Server 2003 with SP1, Windows Server 2003 with SP2

Use this procedure to open (enable) or close (disable) the TCP port required for Remote Desktop connections. This procedure is useful when you want to use Remote Desktop to connect to another computer.

Administrative Credentials

Um diese Prozedur ausführen zu können, müssen Sie auf dem lokalen Computer der Gruppe „Administratoren“ angehören, oder Ihnen muss die entsprechende Berechtigung übertragen worden sein. Wenn der Computer einer Domäne angehört, kann diese Prozedur möglicherweise auch von Mitgliedern der Gruppe „Domänen-Admins“ ausgeführt werden.

Special Considerations

Sie können Einstellungen der Windows-Firewall im Standardprofil oder im Domänenprofil konfigurieren. Das Domänenprofil wird verwendet, wenn ein Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, in dem sich das Domänenkonto des Computers befindet. Das Standardprofil wird verwendet, wenn ein Computer mit einem Netzwerk ohne das Domänenkonto des Computers verbunden ist (z. B. ein öffentliches Netzwerk oder das Internet). Achten Sie bei dieser Prozedur darauf, dass die Windows-Firewall das richtige Profil verwendet.

For more information about Windows Firewall profiles, see Managing Windows Firewall Profiles.

You should configure scope settings for any exceptions that you create or enable. For more information about scope settings, see Configuring Scope Settings.

To enable or disable the Remote Desktop exception

This procedure can be performed using the graphical user interface or the command prompt.

Using the graphical user interface

To enable or disable the Remote Desktop exception

  1. Open Windows Firewall.

  2. Click the Exceptions tab.

    To enable the remote desktop exception, in Programs and Services, select the Remote Desktop check box, and click OK.

    To disable the remote desktop exception, in Programs and Services, clear the Remote Desktop check box, and click OK.

Wenn eine Einstellung der Windows-Firewall auf der grafischen Benutzeroberfläche abgeblendet dargestellt und auf der Registerkarte Allgemein der Hinweis Einige Einstellungen werden durch eine Gruppenrichtlinie gesteuert. angezeigt wird, wird die Einstellung möglicherweise von einer Gruppenrichtlinie verwaltet. Wenn alle Einstellungen der Windows-Firewall abgeblendet sind und auf der Registerkarte Allgemein der Hinweis Zum Ändern der Einstellungen müssen Sie Administrator sein. angezeigt wird, haben Sie keine Administratorrechte zum Konfigurieren der Windows-Firewall.

Using the command prompt

To enable or disable the Remote Desktop exception

  • Type the following at the command prompt, and press ENTER:

    netsh firewall set service type = remotedesktop mode = mode

Substitute values for the placeholder in italics. The following table lists possible values for the placeholder.

 

Placeholder Possible Values Description

mode

enable, disable

Specifies whether to enable or disable the exception.

Falls beim Ausführen eines Befehls die Meldung „Zugriff verweigert“ angezeigt wird, verfügen Sie nicht über die erforderlichen Administratorrechte zum Konfigurieren der Windows-Firewall. Falls die Meldung „OK“ angezeigt, der Befehl jedoch nicht ausgeführt wird, wird die betreffende Einstellung möglicherweise von einer Gruppenrichtlinie verwaltet.

Notes

  • Klicken Sie zum Starten der Windows-Firewall auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie anschließend auf Windows-Firewall.

  • Klicken Sie zum Öffnen einer Eingabeaufforderung auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.

  • Sie können diese Prozedur auch mithilfe der Gruppenrichtlinieneinstellungen ausführen und andere Einstellungen der Windows-Firewall konfigurieren.

  • Die Windows-Firewall ist in der ursprünglichen Version der Betriebssysteme der Windows Server 2003-Produktfamilie nicht enthalten.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.