(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Arbeiten mit Product Keys und der Aktivierung

Betrifft: Windows Vista

Das Arbeiten mit Product Keys und Aktivierungseinstellungen kann sich sehr positiv auf den ersten Eindruck der Benutzer beim erstmaligen Verwenden von Windows auswirken. Je nachdem, wo Sie den Product Key eingeben, müssen Endbenutzer den Key ggf. auf der Windows-Willkommensseite eingeben. Und je nachdem, ob Sie den Aktivierungszeitgeber zurücksetzen, erscheint es Endbenutzern ggf. so, als ob sie eine abgelaufene Version von Windows verwenden. Es ist wichtig, dass Sie die verschiedenen verfügbaren Optionen kennen, wenn Sie mit Product Keys und der Aktivierung arbeiten.

Product Keys

Die Einstellung ProductKey gibt jeweils den Product Key an, der auf die einzelnen eindeutigen Installationen des Windows-Betriebssystems angewendet wird.

Es gibt zwei Product Key-Einstellungen, die Sie mithilfe von Windows System Image Manager (Windows SIM) konfigurieren können.

  • Verwenden Sie die Einstellung ProductKey in der Komponente Microsoft Windows Setup, um das Windows-Abbild anzugeben, das während des Windows Setup installiert wird. Der Product Key, der in dieser Einstellung angegeben wird, wird nach der Installation auf dem Computer gespeichert. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Windows zu aktivieren, wird dieser Product Key verwendet.

  • Verwenden Sie die Einstellung ProductKey unter Microsoft Windows-Shell-Setup, um zum Aktivieren von Windows einen anderen Product Key zu verwenden. Sie können z.B. einen Product Key angeben, um Windows mit ProductKey in der Komponente Microsoft Windows Setup zu installieren, und dann einen anderen Product Key, um Windows mit ProductKey in der Komponente Microsoft Windows-Shell-Setup zu aktivieren.

Wenn Sie während der Konfigurationsphase windowsPE mithilfe von ProductKey in der Komponente Microsoft Windows Setup einen Product Key angeben, fordert die Windows-Willkommensseite zur Eingabe eines Product Keys auf. Wenn Sie den ProductKey in der Komponente Microsoft Windows-Shell-Setup während der Phase specialize angeben, fordert die Windows-Willkommensseite nicht zur Eingabe eines Product Keys auf.

Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie in der Referenz für das unbeaufsichtigte Windows Setup.

Weitere Informationen zu Konfigurationsphasen finden Sie unter Funktionsweise von Konfigurationsphasen.

Aktivierung

Zusätzlich zur Verwaltung von Product Key-Einstellungen können Sie die Aktivierung mithilfe von Windows SIM verwalten. Die Einstellung SkipRearm in der Komponente Microsoft Windows-Security-Licensing-SLC gibt an, ob das Windows Software Licensing Rearm-Programm ausgeführt werden soll.

Beim sog. "Rearming" eines Computers wird der ursprüngliche Lizenzierungsstatus des Windows-Systems wiederhergestellt. Alle Lizenzierungs- und Registrierungsdaten, die die Aktivierung betreffen, werden entweder entfernt oder zurückgesetzt. Alle Zeitgeber für Verlängerungsfristen werden ebenfalls zurückgesetzt.

Wenn Sie den Wert auf 0 setzen, legen Sie fest, dass für den Computer das "Rearming" ausgeführt werden soll. Für den Computer wird dabei der Originalzustand wiederhergestellt. Alle aktivierungsbezogenen Lizenzierungs- und Registrierungsdaten werden entfernt oder zurückgesetzt. Außerdem werden alle Zeitgeber für Verlängerungsfristen zurückgesetzt. Dies ist der Standardwert.

Wenn Sie den Wert auf 1 setzen, legen Sie fest, dass das "Rearming" für den Computer nicht durchgeführt wird und für den Computer nicht der Originalzustand wiederhergestellt wird. Alle aktivierungsbezogenen Lizenzierungs- und Registrierungsdaten bleiben unverändert und werden nicht zurückgesetzt. Die Zeitgeber für Verlängerungsfristen werden ebenfalls nicht zurückgesetzt.

Wenn ein Abbild z.B. mehr als dreimal generalisiert wird, wird der Aktivierungszeitgeber nicht über dieses dritte Mal hinaus zurückgesetzt, es sei denn, in Windows SIM ist die Einstellung SkipRearm eingerichtet.

Weitere Informationen zur Verwendung des Befehls generalize in Verbindung mit Sysprep finden Sie im Abschnitt Zurücksetzen der Windows-Aktivierung unter Funktionsweise von Sysprep.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft