(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Senden und Empfangen von Kompatibilitätsdaten

Veröffentlicht: Juni 2010

Letzte Aktualisierung: Juni 2010

Betrifft: Windows 7, Windows Vista

Der Datenaustausch mit der Microsoft Corporation, unabhängigen Softwareherstellern (Independent Software Vendors, ISVs) und gegebenenfalls der ACT-Community gewährleistet, dass der lokale Anwendungskompatibilitäts-Manager immer auf dem neuesten Stand ist, was Probleme und sonstige Informationen angeht.

Der Synchronisierungsvorgang mit Microsoft® Compatibility Exchange dient folgenden Zwecken:

  • Sie können neue Informationen von verlässlichen Quellen wie Microsoft und unabhängigen Softwareherstellern herunterladen.

  • Sie können Kompatibilitätsprobleme, die bei Ihnen aufgetreten sind, an Microsoft hochladen.

  • Sie können Kompatibilitätsinformationen mit der ACT-Community austauschen, wenn Sie dort Mitglied sind und dies wünschen. Weitere Informationen zur ACT-Community finden Sie unter Verwenden von Preferences (Registerkarte) und Technische Referenz zur ACT-Community

    ImportantWichtig
    Im Anwendungskompatibilitäts-Toolkit können keine Kompatibilitätsinformationen zu Anwendungen bereitgestellt werden, deren Daten Sie nicht an Microsoft schicken.

Überprüfen und Synchronisieren der Daten

Bevor Sie Anwendungsdaten an Microsoft senden, können Sie die Anwendungsliste überprüfen und die Daten, die gesendet werden sollen, als Textdatei (TXT-Datei) speichern. Nach dem Überprüfen der Informationen können Sie die Daten mit Microsoft synchronisieren.

So überprüfen und synchronisieren Sie die Daten

  1. Klicken Sie auf dem Bildschirm Analyze auf Send and Receive.

    Das Dialogfeld Send and Receive Data wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf Review the data before sending.

    Im Dialogfeld Send and Receive Data werden daraufhin alle Anwendungen angezeigt, zu denen während des Synchronisierungsvorgangs Daten an Microsoft gesendet werden. Wenn Daten zu bestimmten Anwendungen nicht an Microsoft gesendet werden sollen, können Sie die betreffenden Anwendungen entfernen. Dies ist unter Auswählen des Übermittlungsstatus erläutert.

  3. Klicken Sie bei Bedarf auf Review all data, speichern Sie die daraufhin erstellte TXT-Datei lokal, und überprüfen Sie dann, welche XML-Daten an Microsoft gesendet werden.

  4. Nachdem Sie die Anwendungsliste und die XML-Daten überprüft haben, klicken Sie auf Send.

    Im Rahmen des Synchronisierungsvorgangs werden nur die seit der letzten Synchronisierung vorgenommenen Änderungen hoch- und heruntergeladen. Während der Synchronisierung wird der Synchronisierungsstatus in einem Dialogfeld angezeigt. Sie können den Computer während dieses Vorgangs weiter benutzen. Wenn seit der letzten Synchronisierung keine neuen Probleme aufgetreten sind, lädt Microsoft Compatibility Exchange die von Ihnen gesendeten Informationen hoch und informiert Sie darüber, dass keine Updates zum Herunterladen vorhanden sind.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft