(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Installieren und Freigeben eines Faxdruckers für Netzwerkbenutzer

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Wenn Sie die Faxserverrolle installieren, ohne dass Sie ein Faxgerät an den Computer angeschlossen haben, wird im Druckerordner der Systemsteuerung automatisch eine lokale Faxdruckerverbindung (Fax) erstellt. Wird diese Faxdruckerverbindung unterbrochen oder gelöscht, können Sie eine neue Faxdruckerverbindung erstellen, indem Sie ein neues Faxkonto hinzufügen. Wenn Sie die Faxserverrolle installiert haben und bereits über einen installierten Faxdrucker verfügen, sollten Sie diese Schritte befolgen, um den Drucker freizugeben, damit Benutzer darauf zugreifen können.

In diesem Verfahren wird veranschaulicht, wie ein neuer Faxdrucker erstellt und anschließend freigegeben wird, damit Benutzer diesen finden können.

So können Sie einen neuen Faxdrucker erstellen und freigeben
  1. Klicken Sie auf Start, dann auf Alle Programme und anschließend auf Windows-Fax und -Scan.

  2. Klicken Sie auf Extras und dann auf Faxkonten.

  3. Klicken Sie unter Faxkonten auf Hinzufügen, um Fax-Setup zu öffnen.

  4. Klicken Sie auf der Seite Faxmodem oder -server auswählen auf Verbindung mit einem Faxmodem herstellen.

  5. Sie werden möglicherweise aufgefordert, ein Modem zu installieren. Folgen Sie dazu den Anweisungen im Hardware-Assistenten.

  6. Geben Sie auf der Seite Wählen Sie einen Modemnamen aus einen Namen für das Faxmodem ein, und klicken Sie dann auf Weiter. Der Standardname lautet Faxmodem.

  7. Wählen Sie auf der Seite Faxempfangstyp auswählen die gewünschte Option aus.

  8. Das neue Faxmodem wird in Faxkonten unter Kontoname angezeigt.

  9. Klicken Sie zum Freigeben des erstellten Druckers auf Start und dann auf Systemsteuerung.

  10. Klicken Sie unter Hardware auf Geräte und Drucker anzeigen.

  11. Klicken Sie in der Druckerliste mit der rechten Maustaste auf Fax, klicken Sie auf Druckereigenschaften und dann auf die Registerkarte Freigabe. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diesen Drucker freigeben, und geben Sie dann einen Namen für den Drucker ein, der den Netzwerkbenutzern angezeigt werden soll.

  12. Wenn Sie Benutzern, auf deren Computern eine andere Version von Windows ausgeführt wird, die Verwendung dieses Druckers ermöglichen möchten, klicken Sie auf Zusätzliche Treiber, um die erforderlichen Treiber zu installieren.

  13. Aktivieren Sie unter Zusätzliche Treiber das Kontrollkästchen für die Architektur, die Sie unterstützen möchten. Sie werden zur Eingabe des Treiberpfads aufgefordert. Geben Sie den Pfad zur Datei %windir%\System32\DriverStore\FileRepository\prnms002.inf* auf einem Computer an, der die zu unterstützende Architektur aufweist.

  14. Vergewissern Sie sich, dass die Dateien ordnungsgemäß kopiert wurden, indem Sie in Windows-Explorer zu %windir%\System32\spool\drivers\ navigieren und nach dem Ordner suchen, der die Dateien für die ausgewählten Architekturen enthält.

Weitere Überlegungen

  • Wenn Sie Faxkomponenten oder ein neues Modem installieren möchten, müssen Sie Mitglied der Gruppe Administratoren sein, oder die entsprechenden Berechtigungen müssen an Sie delegiert worden sein.

  • Da die Faxdienste Remoteprozeduraufrufe (Remote Procedure Call, RPC) verwenden, um Faxe zu senden, den Faxdienst zu verwalten und zu konfigurieren und den Faxdienststatus zu überwachen, müssen Sie sicherstellen, dass die Firewall auf dem Server dies zulässt. Wenn Sie dem Faxdienst ein Konto hinzufügen, werden Sie normalerweise beim Fax-Setup in Windows-Fax und -Scan gefragt, ob die RPC-Blockierung aufgehoben werden soll, damit die Faxkommunikation die Firewall passieren kann. Sie können die Firewall auch jederzeit direkt in Windows-Firewall konfigurieren, indem Sie sicherstellen, dass Windows-Faxdienst und Windows-Fax und -Scan in der Ausnahmeliste enthalten sind. Wenn Sie den Faxdienst freigegeben haben, sollte auch Datei- und Druckerfreigabe zur Ausnahmeliste hinzugefügt werden. Weitere Informationen zu Windows-Firewall und Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit finden Sie in der Technischen Bibliothek zu Windows Server 2008 unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=141086 (möglicherweise in englischer Sprache).

Weitere Verweise

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.