(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Neues in AD FS unter Windows Server 2008

Letzte Aktualisierung: April 2007

Betrifft: Windows Server 2008

Mit den Active Directory®-Verbunddiensten (Active Directory Federation Services, AD FS) können Sie eine stark erweiterbare, für das Internet skalierbare und sichere Lösung für eine plattformübergreifende Identitäts- und Zugriffsverwaltung erstellen, was sowohl Windows- als auch Nicht-Windows-Umgebungen einschließt. Unter diesem Thema finden Sie eine Übersicht über die Verbesserungen in AD FS. Ausführliche Informationen zu den Verbesserungen finden Sie unter Active Directory-Verbunddiensterolle.

Übersicht über die Verbesserungen in AD FS

AD FS unter Windows Server® 2008 enthält neue Funktionalität, die in Windows Server 2003 R2 nicht verfügbar war. Mithilfe dieser neuen Funktionalität soll der Verwaltungsaufwand verringert und die Unterstützung für wichtige Anwendungen weiter ausgebaut werden:

  • Verbesserte Installation: AD FS ist als Serverrolle in Windows Server 2008 enthalten, und der Installationsassistent bietet neue Gültigkeitsprüfungen für Server.

  • Verbesserte Anwendungsunterstützung: AD FS ist besser auf Microsoft Office SharePoint® Server 2007 und die Active Directory-Rechteverwaltungsdienste (Active Directory Rights Management Services, AD RMS) abgestimmt.

  • Optimierte Verwaltung beim Einrichten von Verbundvertrauensstellungen: Dank der verbesserten Import- und Exportfunktionalität für Vertrauensrichtlinien können partnerbasierte Konfigurationsprobleme, die beim Einrichten von Verbundvertrauensstellungen häufig auftreten, minimiert werden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft