(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Virtualisierungsrolle

Letzte Aktualisierung: Januar 2008

Betrifft: Windows Server 2008

Mit der Virtualisierung-Rolle können Sie eine virtualisierte Servercomputerumgebung erstellen und dabei eine Technologie verwenden, die Teil vom Betriebssystem Windows Server® 2008 ist. Diese Lösung wird durch Hyper-V™ bereitgestellt. Sie können eine virtualisierte Computerumgebung verwenden, um die Effizienz der Computerressourcen zu verbessern, indem Sie die Hardwareressourcen besser nutzen.

Beginnend mit der Betaversion von Hyper-V (verfügbar in Windows Server 2008 RC1 mit der Betaversion von Hyper-V) können Sie die Rolle entweder als eine vollständige Installation oder als eine Server Core-Installation von Windows Server 2008 installieren.

Was macht Hyper-V?

Hyper-V stellt eine Softwareinfrastruktur und einfache Verwaltungstools in Windows Server 2008 bereit, mit denen Sie eine virtualisierte Servercomputerumgebung erstellen und verwalten können. Diese virtualisierte Umgebung kann für vielfältige geschäftliche Ziele verwendet werden, bei denen es um die Verbesserung der Effizienz und die Reduzierung der Kosten geht. Eine virtualisierte Serverumgebung kann beispielsweise bei Folgendem helfen:

  • Reduzieren der Kosten für den Betrieb und die Verwaltung physischer Server durch eine höhere Hardwarenutzung. Sie können die Menge der für die Arbeitslast der Server benötigten Hardware reduzieren.

  • Erhöhen der Entwicklungs- und Testeffizienz durch Reduzieren des Zeitbedarfs für das Einrichten von Hardware und Software sowie das Reproduzieren von Testumgebungen.

  • Verbessern der Serververfügbarkeit ohne Verwendung gleich vieler physischer Computer, wie in einer Failoverkonfiguration nur mit physischen Computern benötigt würden.

  • Erhöhen oder Reduzieren der Serverressourcen als Reaktion auf Änderungen beim Bedarf.

Für wen ist diese Rolle von Interesse?

Die Virtualisierungsrolle kann hilfreich sein, wenn Sie eine der folgenden Funktionen ausüben:

  • IT-Administrator, -Planer oder -Designer

  • IT-Architekt, der für die Computerverwaltung und -sicherheit in der gesamten Organisation zuständig ist

  • IT-Betriebsmanager, der Möglichkeiten sucht, die Gesamtbetriebskosten für die Serverinfrastruktur zu reduzieren, sowohl hinsichtlich der Energiekosten als auch der Verwaltungskosten

  • Softwareentwickler oder -tester, der Möglichkeiten sucht, durch Reduzieren des Zeitbedarfs für das Erstellen und Konfigurieren eines Servers für Entwicklungs- oder Testzwecke die Produktivität zu steigern

Gibt es spezielle Überlegungen?

Hyper-V erfordert spezifische Hardware. Folgendes ist erforderlich:

  • Ein x64-basierter Prozessor. Hyper-V ist nur in den x64-basierten Versionen von Windows Server 2008 verfügbar, d. h. in den x64-basierten Versionen von Windows Server 2008 Standard, Windows Server 2008 Enterprise und Windows Server 2008 Datacenter.

  • Hardwareunterstützte Virtualisierung. Diese ist verfügbar für Prozessoren mit Virtualisierungsoption, d. h. Intel VT oder AMD Virtualization (AMD-V, früherer Codename "Pacifica").

  • Hardware-Datenausführungsverhinderung (Data Execution Protection, DEP) muss verfügbar und aktiviert sein. Das heißt, Sie müssen Intel XD-Bit (Execute Disable Bit) oder AMD NX-Bit (No Execute Bit) aktivieren.

Welche sind die wichtigsten Features von Hyper-V?

Die wichtigsten Features von Hyper-V:

  • Native hypervisorbasierte 64-Bit-Virtualisierung.

  • Möglichkeit zum gleichzeitigen Ausführen von virtuellen 32-Bit- und 64-Bit-Computern.

  • Virtuelle Uniprozessor- und Multiprozessorcomputer.

  • Snapshots virtueller Computer, in denen der Status eines ausgeführten virtuellen Computers erfasst wird. In Snapshots wird der Systemstatus aufgezeichnet, sodass Sie einen vorherigen Status des virtuellen Computers wiederherstellen können.

  • Unterstützung für großen Arbeitsspeicher in virtuellen Computern.

  • Unterstützung für virtuelles LAN.

  • Verwaltungstool für Microsoft Management Console (MMC) 3.0.

  • Dokumentierte WMI-Schnittstellen (Windows® Management Instrumentation, Windows-Verwaltungsinstrumentation) für Skripting und Verwaltung.

Weitere Ressourcen

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft