(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Bearbeiten eines Gruppenrichtlinienobjekts in der Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole

Letzte Aktualisierung: Januar 2005

Betrifft: Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2, Windows Server 2003 with SP1, Windows Server 2003 with SP2

So bearbeiten Sie ein Gruppenrichtlinienobjekt

  1. Öffnen Sie die Gruppenrichtlinienverwaltung.

  2. Doppelklicken Sie in der Konsolenstruktur auf Gruppenrichtlinienobjekte in der Gesamtstruktur und Domäne mit dem Gruppenrichtlinienobjekt (Group Policy Object, GPO), das Sie bearbeiten möchten.

    Position

    • Gesamtstrukturname/Domänen/Domänenname/Gruppenrichtlinienobjekte

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gruppenrichtlinienobjekt, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

  4. Bearbeiten Sie in der Konsole Gruppenrichtlinienobjekt-Editor die entsprechenden Einstellungen.

    Wichtig

    • Die Standarddomänenrichtlinie sollte nicht bearbeitet werden. Wenn Sie Gruppenrichtlinieneinstellungen auf die gesamte Domäne anwenden möchten, erstellen Sie ein neues Gruppenrichtlinienobjekt, verknüpfen Sie es mit der Domäne, und legen Sie die Einstellungen in diesem Gruppenrichtlinienobjekt fest.

    • Die Standarddomänenrichtlinie und die Standard-Domänencontrollerrichtlinie sind für die Integrität der Domäne entscheidend. Die Standarddomänenrichtlinie und die Standard-Domänencontrollerrichtlinie sollten nur in den folgenden Ausnahmefällen bearbeitet werden:

      Es wird empfohlen, dass Kontorichtlinien in der Standarddomänenrichtlinie festgelegt werden.

      Wenn Sie Anwendungen auf Domänencontrollern installieren, die Änderungen an Benutzerrechten oder Überwachungsrichtlinien erfordern, müssen diese Änderungen in der Standard-Domänencontrollerrichtlinie vorgenommen werden.

Hinweise

  • Zum Bearbeiten eines Gruppenrichtlinienobjekts müssen Sie über die Berechtigungen Bearbeiten für das entsprechende Gruppenrichtlinienobjekt verfügen.

  • Wenn Sie IPSec-Richtlinieneinstellungen innerhalb eines Gruppenrichtlinienobjekts bearbeiten möchten, müssen Sie ein Mitglied der Gruppe Domänenadministratoren sein. Andernfalls können Sie nur eine vorhandene IPSec-Richtlinie zuweisen bzw. die Zuweisung aufheben.

  • Sie können ein Gruppenrichtlinienobjekt auch bearbeiten, indem Sie in der Konsolenstruktur auf eine beliebige Verknüpfung zum Gruppenrichtlinienobjekt klicken und die oben genannten Schritte ausführen. Bei Verwendung des Gruppenrichtlinienobjekt-Editors zum Bearbeiten der Einstellungen im Gruppenrichtlinienobjekt werden alle von Ihnen ausgeführten Änderungen global für dieses Gruppenrichtlinienobjekt übernommen, sodass sich die Änderungen auf alle Standorte auswirken, mit denen das Gruppenrichtlinienobjekt verknüpft ist.

  • Klicken Sie zum Bearbeiten des lokalen Gruppenrichtlinienobjekts im Startmenü auf Ausführen, geben Sie gpedit.msc ein, und klicken Sie dann auf OK.

Informationen zu funktionalen Unterschieden

  • Die Funktionsweise des Servers ist möglicherweise abhängig von der Version und der Edition des installierten Betriebssystems, von Ihren Kontoberechtigungen sowie von den Menüeinstellungen. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen der Hilfe im Web.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft