(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Remoteinstallationsdienste (Übersicht für die Gruppenrichtlinienkonsole)

Letzte Aktualisierung: Januar 2005

Betrifft: Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2, Windows Server 2003 with SP1, Windows Server 2003 with SP2

Remoteinstallationsdienste

Remoteinstallationsdienste (RIS) ist eine optionale Komponente des Betriebssystems Windows Server 2003. Sie kann mit anderen Windows-Technologien verwendet werden, um Administratoren oder Benutzern das Remoteinstallieren einer Kopie der Betriebssysteme Windows Server 2003, Windows XP Professional oder Windows 2000 zu ermöglichen. Administratoren verwenden die Remoteinstallationsdienste-Erweiterung für Gruppenrichtlinie nur, um anzugeben, welche Optionen Benutzern durch den Clientinstallations-Assistenten angezeigt werden.

Clientcomputer, auf denen über Remoteinstallationsdienste ein Betriebssystem installiert wird, müssen mit Netzwerkkarten ausgestattet sein, die entweder PXE (Pre-boot Execution Environment) unterstützen oder durch die Remotestartdiskette von Remoteinstallationsdienste unterstützt werden. Der Clientcomputer wird gestartet (bootet), stellt eine Verbindung mit dem Netzwerk her und greift auf den RIS-Server zu, um das Betriebssystem zu installieren. Der RIS-Server fragt Active Directory ab, um die für den Benutzer über eine Richtlinieneinstellung definierten Remoteinstallationsoptionen zu ermitteln. Anhand dieses Ergebnisses bestimmt Remoteinstallationsdienste, welche Bildschirme zur Anzeige für den Benutzer vor dem Start an den RIS-Clientcode gesendet werden.

Die RIS-Einstellungen, die die Anzeige für den Benutzer steuern, werden in der Konsolenstruktur des Gruppenrichtlinienobjekt-Editors unter dem Knoten Remoteinstallationsdienste angezeigt.

Position

  • Name des Gruppenrichtlinienobjekts/Benutzerkonfiguration/Windows-Einstellungen/Remoteinstallationsdienste

Sie können diese Einstellungen mithilfe des Gruppenrichtlinienobjekt-Editors anpassen.

Automatische Installation
Diese Option unterstützt die Vordefinition des Computernamens und eines Pfades für die Clientcomputerkonten in Active Directory.

Benutzerdefinierte Installation
Diese Option unterstützt die Benutzerdefinition eines eindeutigen Namens für einen Computer und die Angabe des Erstellungsortes des Computerkontos in Active Directory.

Neustart der Installation
Mit dieser Option wird die Installation eines Betriebssystems nach einem Versuch neu gestartet, falls er vor dem Abschluss fehlschlägt.

Tools
Diese Option unterstützt den Benutzerzugriff auf Tools über den Clientinstallations-Assistenten.

Für jede Option des Clientinstallations-Assistenten stehen folgende Wahlmöglichkeiten zur Verfügung:

Enable
Diese Option wird Benutzern angeboten, für die diese Richtlinie gilt.

Nicht konfiguriert
Für diese Option gelten die Richtlinieneinstellungen des übergeordneten Containers. Wenn Sie z. B. Nicht konfiguriert auswählen und der für die gesamte Domäne zuständige Administrator eine spezielle Gruppenrichtlinie für Remoteinstallationsdienste festgelegt hat, wird die Richtlinie für die Domäne auf alle Benutzer angewendet, auf die sich diese Richtlinie auswirkt.

Deaktiviert
Benutzer, auf die diese Richtlinie zutrifft, können auf diese Installationsoption nicht zugreifen.

Weitere Informationen zu Remoteinstallationsdienste und den vom Clientinstallations-Assistenten angebotenen Optionen finden Sie in der Hilfe zu Remoteinstallationsdienste, auf die Sie in der Windows Server 2003-Produktfamilie über den Gruppenrichtlinienobjekt-Editor oder über den Ordner %systemroot%\Windows\Help (RISconcepts.chm) zugreifen können.

Hinweise

  • Unter Windows XP Professional werden nur dann RIS-Einstellungen im Gruppenrichtlinienobjekt-Editor angezeigt, wenn das Admin Tools Pack installiert ist.

  • Wenn die Gruppenrichtlinienkonsole auf einem Computer unter Windows XP Professional ausgeführt wird, steht die Hilfe zu Remoteinstallationsdienste möglicherweise nicht zur Verfügung. Um auf die Hilfe zuzugreifen, installieren Sie die Windows-Hilfe von der Windows Server 2003-Installations-CD auf einem Computer unter Windows XP Professional.

Weitere Informationen zu Remoteinstallationsdienste finden Sie im Artikel zur Remoteinstallation von Betriebssystemen(http://www.microsoft.com/) auf der Microsoft-Website.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft