(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Was ist das Setupanalysetool?

Veröffentlicht: Juni 2010

Letzte Aktualisierung: Juni 2010

Betrifft: Windows 7, Windows Vista

Mit dem Setupanalysetool (Setup Analysis Tool, SAT) werden die Ausführung von Anwendungsinstallationen automatisiert und die Aktionen der Installationsprogramme einzelner Anwendungen überwacht. Das eigenständige SAT ist in der Lage, sowohl Windows® Installer als auch Installationsprogramme von Drittanbietern zu überwachen. Das virtuelle Setupanalysetool hingegen kann nur Windows Installer-Programme und Installationsprogramme von Drittanbietern überwachen, die unbeaufsichtigt ausgeführt werden können.

Allgemeine Szenarien

In den folgenden Abschnitten werden allgemeine SAT-Szenarien erläutert.

Überwachen eines Setup-Pakets mit einer einzelnen Anwendung

Das eigenständige Setupanalysetool (wird auch als SAT Guest bezeichnet) ermöglicht die Überwachung des Setup-Pakets durch Installieren bzw. Überwachen des Vorgangs auf dem lokalen Computer. Nach Abschluss der Prozesse zur Anwendungsinstallation kann das Setupanalysetool Ihre Ergebnisse auf dem Bildschirm <Betriebssystem> - Application Installation Packages Report im Anwendungskompatibilitäts-Manager (Application Compatibility Manager, ACM) zurückgeben.

Automatische sequenzielle Überwachung des Setup-Pakets

Das virtuelle Setupanalysetool bietet Ihnen die Möglichkeit, alle Setup-Pakete für Anwendungen über eine virtuelle Umgebung zu überwachen. Bei diesem Szenario müssen Sie eine Windows-Firewall erstellen, die einen Setupbefehl für jede Anwendungsinstallation bzw. jedes Setup-Paket enthält. Nach Abschluss der Prozesse zur Anwendungsinstallation kann das Setupanalysetool Ihre Ergebnisse auf dem Bildschirm <Betriebssystem> - Application Installation Packages Report im Anwendungskompatibilitäts-Manager zurückgeben.

Setupanalysetool-gestützte Technologien

Im folgenden Abschnitt werden die Technologien beschrieben, die mit dem Setupanalysetool zusammenhängen.

Anwendungskompatibilitäts-Manager (Application Compatibility Manager, ACM)

Der Anwendungskompatibilitäts-Manager arbeitet so mit dem Setupanalysetool zusammen, dass Sie potenzielle Kompatibilitätsprobleme auf dem Bildschirm <Betriebssystem> - Application Installation Packages Report anzeigen können.

Abhängigkeiten vom Setupanalysetool

In den folgenden Abschnitten werden die Abhängigkeiten vom Setupanalysetool erläutert.

UCE-Treiber (Updatekompatibilitätsbewertung, Update Compatibility Evaluator)

Der UCE-Treiber ist ein Treiber für Dateisystemfilter, der die Protokollierung für Systemdateien, Registrierungsschlüssel und Prozessaktivitäten bereitstellt. Das Setupanalysetool benötigt diesen Treiber für die Protokollierung von Datei-, Registrierungs- und Prozessänderungen, die während der Anwendungsinstallationsprozesse stattfinden.

Microsoft Virtual Server 2005 mit Release 2 (R2)

Wenn Sie das Setupanalysetool mithilfe einer virtuellen Umgebung ausführen, müssen Sie die als Download erhältliche virtuelle Umgebung Microsoft® Virtual Server 2005 mit Release 2 (R2) verwenden, die Microsoft kostenlos zur Verfügung stellt. Das Setupanalysetool benötigt Microsoft Virtual Server 2005 mit der COM-Schnittstelle, um die Ausführung virtueller Computer auf dem Gastcomputer steuern zu können.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft