(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erweiterung "Geplante Tasks"

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Die Gruppenrichtlinie enthält die Voreinstellungserweiterung "Geplante Tasks". Für Computer und Benutzer ermöglicht diese Erweiterung die folgenden Aktionen:

  • Erstellen, Ändern oder Löschen eines geplanten Tasks.

  • Ausführen eines Befehls unmittelbar nach der nächsten Aktualisierung der Gruppenrichtlinie oder nach jeder Aktualisierung der Gruppenrichtlinie.

  • Automatisches Ausführen regelmäßiger Wartungstasks wie Virenscans, Sicherungen, Synchronisierungen oder Datenträgerbereinigungen.

  • Reaktivieren des Computers im Standbymodus sowie Aktualisieren der Gruppenrichtlinie zum Aktualisieren von Einstellungen.

  • Starten eines Prozesses bei der Benutzeranmeldung ohne Verwendung eines Anmeldeskripts.

Erste Schritte

Voreinstellungselemente für geplante oder sofortige Tasks können für jedes beliebige domänenbasierte Gruppenrichtlinienobjekt (Group Policy Object, GPO) erstellt und konfiguriert werden. Sie können die Einstellungen konfigurieren, indem Sie ein Gruppenrichtlinienobjekt mithilfe der Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole bearbeiten. Beim Bearbeiten eines Gruppenrichtlinienobjekts finden Sie diese bevorzugte Erweiterung an folgendem Speicherort:

Computerkonfiguration oder Benutzerkonfiguration

   └ Voreinstellungen

      └ Systemsteuerungseinstellungen

         └ Geplante Tasks

Informationen zur Verwendung dieser Erweiterung für das Erstellen und Konfigurieren eines bevorzugten Elements finden Sie unter folgenden Themen:

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft