(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Ändern der Sicherheit für den DNS-Serverdienst auf einem Domänencontroller

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Mithilfe dieses Verfahrens können Sie angeben, wer den DNS-Serverdienst verwalten darf, wenn er auf einem Domänencontroller ausgeführt wird. Dies hat jedoch keine Auswirkungen darauf, wer die Zonen und Ressourceneinträge auf dem Server verwalten darf.

Sie müssen mindestens Mitglied der Gruppe Administratoren oder einer entsprechenden Gruppe sein, damit Sie dieses Verfahren ausführen können. Weitere Informationen zum Verwenden der passenden Konten und Gruppenmitgliedschaften finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=83477.

So ändern Sie die Sicherheit für den DNS-Serverdienst auf einem Domänencontroller
  1. Öffnen Sie den DNS-Manager.

  2. Klicken Sie in der Konsolenstruktur mit der rechten Maustaste auf den betreffenden Server, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    Position

    DNS/entsprechender DNS-Server

  3. Ändern Sie auf der Registerkarte Sicherheit die Liste der Benutzer oder Gruppen, denen die Verwaltung des betreffenden Servers gestattet sein soll.

Weitere Überlegungen

  • Klicken Sie zum Öffnen des DNS-Managers auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf DNS.

  • Active Directory-Zugriffssteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs) werden für den DNS-Serverdienst nur unterstützt, wenn dieser auf einem Domänencontroller ausgeführt wird.

Weitere Verweise

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft