(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Prüfliste: Starten von WCF-Diensten während des Eingangs einer Meldung

Betrifft: Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2

Der Listeneradapter für die verschiedenen Protokolle überwacht eingehende Meldungen und benachrichtigt den Windows-Prozessaktivierungsdienst (Windows Process Activation Service, WAS), um den Prozess zu aktivieren, in dem der WCF-Prozess (Windows Communication Foundation) ausgeführt wird.

Der Prozess kann nach Abschluss der WCF-Dienste von WAS wiederverwendet werden, sodass der Prozess für einen anderen Dienst verwendet werden kann. Damit werden Prozessor- und Arbeitsspeicherressourcen eingespart, sodass Sie weitere Dienste auf einem einzigen Server ausführen können.

Installieren Sie WAS mit den Protokollen, die für die WCF-Dienste verwendet werden. Zu diesen Protokollen können Hypertext Transfer Protocol (HTTP), Message Queuing, TCP (TCP-Aktivierung) und Named Pipes zählen.

 

Aufgabe Verweis

Überprüfen Sie die Features und Funktionen der WAS-Rollendienste, und geben Sie dann die Netzwerkprotokolle an, die für die WCF-Anwendungen verwendet werden. Die WAS-Rollendienste unterstützen die folgenden Protokolle: HTTP, Message Queuing, TCP (TCP-Aktivierung) und Named Pipes.

Unterstützung des Windows-Prozessaktivierungsdiensts für den Anwendungsserver

Jede Anwendung, die von WAS gesteuert wird, verfügt über eine URI-Adresse (Uniform Resource Identifier), mit der das von WAS zum Aktivieren der Anwendung verwendete Netzwerkprotokoll identifiziert wird. Protokolle müssen für jede einzelne Anwendung aktiviert werden. Wenn das Netzwerkprotokoll der Anwendung von WAS unterstützt wird, installieren Sie die Anwendungsserverrolle mit dem Assistenten zum Hinzufügen von Rollen auf dem Server. Wählen Sie während der Installation von Anwendungsserver die WAS-Rollendienste für die Anwendung aus. Legen Sie dann die Bindungen für das Protokoll der Anwendung auf Websiteebene fest.

Installieren der Anwendungsserverrolle auf dem Server

Wenn Sie die Option zum Zulassen der TCP-Aktivierung auswählen, wird eine Firewallausnahmeregel erstellt, mit der TCP-Port 808 geöffnet wird. Damit der TCP-Listener den Port 808 abhören kann, müssen Sie eine Standardwebsite erstellen, für die net.tcp verwendet wird.

Thema zur NetTcpBinding-Klasse (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=93610, möglicherweise in englischer Sprache)

ImportantWichtig
Wenn Sie eine der Nicht-HTTP-Aktivierungsoptionen auswählen, wird vom Anwendungsserver automatisch eine Firewallausnahmeregel erstellt, mit der Port 808 geöffnet wird. Für die Firewallausnahmeregel darf nur die TCP-Aktivierung verwendet werden. Wenn Sie nicht beabsichtigen, TCP-Aktivierung zu verwenden, empfiehlt es sich, die Firewallausnahmeregel für Port 808 manuell zu deaktivieren.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.