(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen von Regeln zum Zulassen des erforderlichen eingehenden Netzwerkdatenverkehrs

Veröffentlicht: November 2007

Letzte Aktualisierung: Dezember 2009

Betrifft: Windows 7, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Vista

Die Windows-Firewall mit erweiterten Sicherheitseinstellungen blockiert standardmäßig den gesamten nicht angeforderten eingehenden Netzwerkdatenverkehr. Damit Programme wie Netzwerkdienste, die für die Ausführung diesen Datenverkehr benötigen, ordnungsgemäß ausgeführt werden können, müssen Sie Regeln mit entsprechenden Kriterien erstellen.

noteHinweis
Eine der bedeutendsten Verbesserungen unter Windows Vista und Windows 7 ist die Möglichkeit, aufgrund der Integration von IPsec und Windows-Firewall eingehende Firewallregeln zu erstellen, die nur authentifizierten und optional auch verschlüsselten Datenverkehr zulassen oder Datenverkehr, der dadurch autorisiert ist, dass er von einem Benutzer oder Computer angefordert wurde, der Mitglied einer zugelassenen Gruppe ist. Diese erweiterten eingehenden Regeltypen werden in dieser Anleitung im Abschnitt mit dem Serverisolationsszenario beschrieben. Wenn der Netzwerkdatenverkehr durch IPsec geschützt ist und Ihren Kriterien entspricht können Sie außerdem eine eingehende Regel erstellen, die eine Blockierungsregel außer Kraft setzt, durch die der Netzwerkdatenverkehr andernfalls blockiert werden würde. Dieses Szenario wird in dieser Anleitung im Abschnitt zur authentifizierten Umgehung beschrieben.

Schritte für das Erstellen von Regeln zum Zulassen des erforderlichen eingehenden Netzwerkdatenverkehrs

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft