(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Schritt 1: Einrichten der Infrastruktur

Letzte Aktualisierung: Dezember 2007

Betrifft: Windows Server 2008

Zum Vorbereiten Ihrer AD RMS-Testumgebung in der CPANDL-Domäne müssen Sie folgende Aufgaben abschließen:

Verwenden Sie die folgende Tabelle als Referenz, wenn Sie die entsprechenden Computernamen, Betriebssysteme und Netzwerkeinstellungen einrichten, die zum Abschließen der Schritte in dieser Anleitung erforderlich sind.

ImportantWichtig
Bevor Sie die Computer mit statischen IP-Adressen konfigurieren, sollten Sie zunächst die Windows-Produktaktivierung abschließen, solange für alle Computer noch eine Verbindung mit dem Internet besteht. Sie sollten außerdem alle verfügbaren wichtigen Sicherheitsupdates mithilfe von Windows Update (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=47370, möglicherweise in englischer Sprache) installieren.

 

Computername Betriebssystemanforderung IP-Einstellungen DNS-Einstellungen

CPANDL-DC

Windows Server 2003 mit Service Pack 2 (SP2) oder Windows Server® 2008

IP-Adresse:

10.0.0.1

Subnetzmaske:

255.255.255.0

Von DNS-Serverrolle konfiguriert

ADRMS-SRV

Windows Server 2008

IP-Adresse:

10.0.0.2

Subnetzmaske:

255.255.255.0

Bevorzugt:

10.0.0.1

ADRMS-DB

Windows Server 2003 mit SP2

IP-Adresse:

10.0.0.3

Subnetzmaske:

255.255.255.0

Bevorzugt:

10.0.0.1

ADRMS-CLNT

Windows Vista

IP-Adresse

10.0.0.4

Subnetzmaske:

255.255.255.0

Bevorzugt:

10.0.0.1

Konfigurieren des Domänencontrollers (CPANDL-DC)

Abhängig von der Umgebung müssen Sie möglicherweise AD RMS in einer Windows Server 2008- oder Windows Server 2003-Domäne evaluieren. Verwenden Sie den entsprechenden Abschnitt zum Konfigurieren des Domänencontrollers, abhängig von der Art der verwendeten Domäne, und konfigurieren Sie dann die Benutzerkonten und -gruppen.

Konfigurieren eines Windows Server 2003-basierten Domänencontrollers

Zum Konfigurieren des Domänencontrollers CPANDL-DC unter Windows Server 2003 müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Installieren Sie Windows Server 2003 mit SP2.

  • Konfigurieren Sie die TCP/IP-Eigenschaften.

  • Installieren Sie Active Directory.

  • Stufen Sie die Funktionsebene der Active Directory-Domäne auf Windows Server 2003 herauf.

  • Erstellen Sie Benutzerkonten.

  • Erstellen Sie Gruppen für die Benutzerkonten.

Sie müssen jedem Benutzerkonto und jeder Gruppe, das bzw. die mit AD RMS konfiguriert wurde, eine E-Mail-Adresse hinzufügen und anschließend die Benutzer Gruppen zuweisen.

Installieren Sie Windows Server 2003 mit SP2 zunächst auf einem eigenständigen Server.

So installieren Sie Windows Server 2003 Standard Edition

  1. Starten Sie den Computer mithilfe der Windows Server 2003-Produkt-CD. (Sie können die Domäne – mit Ausnahme der Web Edition – mit jeder beliebigen Edition von Windows Server 2003 einrichten.)

  2. Folgen Sie den auf dem Computerbildschirm angezeigten Anweisungen. Wenn Sie aufgefordert werden, einen Computernamen anzugeben, geben Sie CPANDL-DC ein.

Konfigurieren Sie anschließend die TCP/IP-Eigenschaften so, dass CPANDL-DC die statische IP-Adresse 10.0.0.1 aufweist. Konfigurieren Sie außerdem 10.0.0.1 als IP-Adresse für den DNS-Server.

So konfigurieren Sie TCP/IP-Einstellungen für CPANDL-DC

  1. Melden Sie sich bei CPANDL-DC als Mitglied der lokalen Gruppe Administratoren an.

  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung und dann auf Netzwerkverbindungen, klicken Sie auf LAN-Verbindung und dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Internetprotokoll (TCP/IP), und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  4. Wählen Sie die Option Folgende IP-Adresse verwenden aus. Geben Sie im Feld IP-Adresse den Wert 10.0.0.1 ein. Geben Sie im Feld Subnetzmaske den Wert 255.255.255.0 ein.

  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Schließen, um das Dialogfeld Eigenschaften von LAN-Verbindung zu schließen.

Konfigurieren Sie den Computer anschließend als Domänencontroller.

So konfigurieren Sie CPANDL-DC als Domänencontroller

  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Ausführen. Geben Sie im Feld Öffnen den Text dcpromo ein, und klicken Sie dann auf OK.

  2. Klicken Sie auf der Willkommensseite des Assistenten zum Installieren von Active Directory auf Weiter.

  3. Klicken Sie auf die Option Domänencontroller für eine neue Domäne, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf die Option Domäne in einer neuen Gesamtstruktur, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf die Option Nein, DNS auf diesem Computer installieren und konfigurieren, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Geben Sie im Feld Vollständiger DNS-Name für die neue Domäne den Text cpandl.com ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Geben Sie im Feld NetBIOS-Domänenname den Text CPANDL ein, und klicken Sie dann drei Mal auf Weiter.

  8. Wählen Sie die Option Nur mit Windows 2000- oder Windows Server 2003-Betriebssystemen kompatible Berechtigungen aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  9. Geben Sie in den Feldern Kennwort für den Wiederherstellungsmodus und Kennwort bestätigen ein sicheres Kennwort ein. Klicken Sie auf Weiter.

  10. Klicken Sie erneut auf Weiter.

  11. Wenn der Assistent zum Installieren von Active Directory abgeschlossen ist, klicken Sie auf Fertig stellen.

  12. Klicken Sie auf Jetzt neu starten.

noteHinweis
Nach dem Abschließen dieses Verfahrens müssen Sie den Computer neu starten.

Anschließend müssen Sie die Funktionsebene auf Windows Server 2003 heraufstufen, damit universale Active Directory-Gruppen verwendet werden können.

So stufen Sie die Domänenfunktionsebene auf Windows Server 2003 herauf

  1. Melden Sie sich am Computer CPANDL-DC mit dem Konto CPANDL\Administrator an.

  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Active Directory-Benutzer und -Computer.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf cpandl.com, und klicken Sie dann auf Domänenfunktionsebene heraufstufen.

  4. Klicken Sie in der Liste unter Wählen Sie eine verfügbare Domänenfunktionsebene auf Windows Server 2003, und klicken Sie dann auf Heraufstufen.

  5. Klicken Sie auf OK, um die Auswahl zu bestätigen.

    noteHinweis
    Sie können die Domänenfunktionsebene nach dem Heraufstufen nicht mehr ändern.

  6. Schließen Sie die Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer.

Konfigurieren eines Windows Server 2008-basierten Domänencontrollers

Zum Konfigurieren des Domänencontrollers CPANDL-DC unter Windows Server 2008 müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Installieren Sie Windows Server 2008.

  • Konfigurieren Sie die TCP/IP-Eigenschaften.

  • Installieren der Active Directory-Domänendienste (AD DS)

Installieren Sie zunächst Windows Server 2008 auf einem eigenständigen Server.

So installieren Sie Windows Server 2008

  1. Starten Sie den Computer mithilfe der Windows Server 2008-Produkt-CD.

  2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie CPANDL-DC ein.

  3. Befolgen Sie die restlichen Anweisungen zum Abschließen der Installation.

Konfigurieren Sie als nächstes die TCP/IP-Eigenschaften, sodass CPANDL-DB eine statische IPv4-Adresse von 10.0.0.1 und eine statische IPv6-Adresse von FEC0:0:0:1:: hat.

So konfigurieren Sie TCP/IP-Eigenschaften

  1. Melden Sie sich am Computer CPANDL-DC mit dem Konto CPANDL-DC\Administrator an.

  2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Systemsteuerung. Klicken Sie auf Netzwerk und Internet, doppelklicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter, klicken Sie auf Netzwerkverbindungen verwalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf LAN-Verbindung, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Netzwerke auf Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4), und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie auf die Option Folgende IP-Adresse verwenden. Geben Sie im Feld IP-Adresse den Wert 10.0.0.1 ein. Geben Sie im Feld Subnetzmaske den Wert 255.255.255.0 ein, und klicken Sie dann auf OK.

  5. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Netzwerk das Kontrollkästchen Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6), und klicken Sie dann auf OK.

  6. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Eigenschaften von LAN-Verbindung zu schließen.

Konfigurieren Sie den Computer anschließend als Domänencontroller unter Windows Server 2008.

So konfigurieren Sie "CPANDL-DC" als Domänencontroller unter Windows Server 2008

  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Ausführen. Geben Sie im Feld Öffnen den Text dcpromo ein, und klicken Sie dann auf OK.

  2. Klicken Sie auf der Seite Willkommen auf Weiter.

  3. Klicken Sie auf die Option Domänencontroller für eine neue Domäne, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf die Option Neue Domäne in neuer Gesamtstruktur erstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Geben Sie im Feld FQDN der Gesamtstruktur-Stammdomäne den Text cpandl.com ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Klicken Sie unter Gesamtstrukturfunktionsebene auf Windows Server 2003, und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Klicken Sie unter Domänenfunktionsebene auf Windows Server 2003, und klicken Sie dann auf Weiter.

  8. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen DNS-Server aktiviert ist, und klicken Sie dann auf Weiter.

  9. Klicken Sie auf Ja, um zu bestätigen, dass Sie für diesen DNS-Server eine Delegierung erstellen möchten.

  10. Klicken Sie auf der Seite Speicherort für Datenbank, Protokolldateien und SYSVOL auf Weiter.

  11. Geben Sie in den Feldern Kennwort und Kennwort bestätigen ein sicheres Kennwort ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  12. Klicken Sie auf der Seite Zusammenfassung auf Weiter, um mit der Installation zu beginnen.

  13. Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf Fertig stellen, und klicken Sie dann auf Jetzt neu starten.

noteHinweis
Nach dem Abschließen dieses Verfahrens müssen Sie den Computer neu starten.

Konfigurieren von Benutzerkonten und -gruppen

In diesem Abschnitt erstellen Sie Benutzerkonten und -gruppen in der Domäne CPANDL.

Anschließend fügen Sie Active Directory oder AD DS die in der folgenden Tabelle angezeigten Benutzerkonten hinzu. Erstellen Sie die Benutzerkonten mit dem im Anschluss an die folgende Tabelle beschriebenen Verfahren.

 

Kontoname Benutzeranmeldename E-Mail-Adresse Gruppe

ADRMSSRVC

ADRMSSRVC

 

 

ADRMSADMIN

ADRMSADMIN

 

Organisations-Admins

Nicole Holliday

NHOLLIDA

nhollida@cpandl.com

Mitarbeiter, Finanzwesen

Limor Henig

LHENIG

lhenig@cpandl.com

Mitarbeiter, Marketing

Stuart Railson

SRAILSON

srailson@cpandl.com

Mitarbeiter, Ingenieurwesen

So fügen Sie neue Benutzerkonten hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Active Directory-Benutzer und -Computer.

  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur den Eintrag cpandl.com.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Benutzer, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Benutzer.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Neues Objekt – Benutzer den Namen ADRMSSRVC in die Felder Vollständiger Name und Benutzeranmeldename ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Geben Sie im Feld Neues Objekt – Benutzer in den Feldern Kennwort und Kennwort bestätigen ein beliebiges Kennwort ein. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Benutzer muss Kennwort bei der nächsten Anmeldung ändern, klicken Sie auf Weiter, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

  6. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6 für jeden der folgenden Benutzer: ADRMSADMIN, Nicole Holliday, Limor Henig und Stuart Railson.

Fügen Sie allen Benutzerkonten anschließend E-Mail-Adressen hinzu.

So fügen Sie Benutzerkonten E-Mail-Adressen hinzu

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer auf Nicole Holliday, klicken Sie auf Eigenschaften, geben Sie im Feld E-Mail den Text nhollida@cpandl.com ein, und klicken Sie dann auf OK.

  2. Wiederholen Sie Schritt 1 für Limor Henig und Stuart Railson, und verwenden Sie dabei die E-Mail-Adresse, die in der Tabelle für das jeweilige Konto angegeben ist.

  3. Schließen Sie die Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer.

Sobald die Benutzerkonten erstellt wurden, sollten universale Active Directory-Gruppen erstellt und die Benutzer diesen Gruppen hinzugefügt werden. In der folgenden Tabelle sind die universalen Gruppen aufgeführt, die Active Directory hinzugefügt werden sollen. Erstellen Sie die universalen Gruppen mit dem im Anschluss an die folgende Tabelle beschriebenen Verfahren.

 

Gruppenname E-Mail-Adresse

Finanzwesen

finanzwesen@cpandl.com

Marketing

marketing@cpandl.com

Ingenieurwesen

ingenieurwesen@cpandl.com

Mitarbeiter

mitarbeiter@cpandl.com

So fügen Sie Active Directory neue Gruppenobjekte hinzu

  1. Klicken Sie an der Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer mit der rechten Maustaste auf Benutzer, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Gruppe.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Neues Objekt – Gruppe den Text Finanzen in Gruppenname ein, wählen Sie die Option Universal für Gruppenbereich aus, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2 für die verbleibenden Gruppen: Marketing, Ingenieurwesen und Mitarbeiter.

Fügen Sie allen Gruppenobjekten anschließend E-Mail-Adressen hinzu.

So fügen Sie Gruppenobjekten E-Mail-Adressen hinzu

  1. Doppelklicken Sie an der Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer auf Benutzer, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Finanzwesen, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Geben Sie im Feld E-mail den Text finance@cpandl.com ein, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2 für die verbleibenden Gruppen: Marketing, Ingenieurwesen und Mitarbeiter.

Fügen Sie die Benutzerkonten anschließend den entsprechenden Gruppen hinzu. In dieser Anleitung werden Nicole Holliday, Limor Henig und Stuart Railson der Gruppe Mitarbeiter hinzugefügt. Anschließend wird Nicole Holliday der Gruppe Finanzwesen, Limor Henig der Gruppe Marketing und Stuart Railson der Gruppe Ingenieurwesen hinzugefügt. Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um die Benutzerkonten den entsprechenden Gruppen hinzuzufügen.

So fügen Sie den Gruppen Benutzerkonten hinzu

  1. Doppelklicken Sie an der Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer auf Benutzer, und doppelklicken Sie dann auf Mitarbeiter.

  2. Klicken Sie auf Mitglieder, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  3. Geben Sie nhollida@cpandl.com;lhenig@cpandl.com;srailson@cpandl.com ein, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4, um den verbleibenden Gruppen wie folgt jeweils ein Mitglied hinzuzufügen:

    • Nicole Holliday—Finanzwesen

    • Limor Henig—Marketing

    • Stuart Railson–Ingenieurwesen

  5. Schließen Sie die Konsole Active Directory-Benutzer und -Computer.

Konfigurieren des AD RMS-Datenbankcomputers ("ADRMS-DB")

Installieren Sie zunächst Windows Server 2003 auf dem Computer, der die AD RMS-Datenbanken hosten soll.

So installieren Sie Windows Server 2003 Standard Edition

  1. Starten Sie den Computer mithilfe der Windows Server 2003-Produkt-CD. (Sie können die Domäne – mit Ausnahme der Web Edition – mit jeder beliebigen Edition von Windows Server 2003 einrichten.)

  2. Folgen Sie den auf dem Computerbildschirm angezeigten Anweisungen. Wenn Sie aufgefordert werden einen Computernamen anzugeben, geben Sie ADRMS-DB ein.

In diesem Schritt konfigurieren Sie die TCP/IP-Eigenschaften so, dass ADRMS-DB die statische IP-Adresse 10.0.0.3 aufweist.

So konfigurieren Sie TCP/IP-Einstellungen für ADRMS-DB

  1. Melden Sie sich bei ADRMS-DB mit dem Konto ADRMS-DB\Administrator oder einem anderen Benutzerkonto der lokalen Gruppe Administratoren an.

  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung und dann auf Netzwerkverbindungen, und klicken Sie auf LAN-Verbindung und dann auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Internetprotokoll (TCP/IP), und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  4. Wählen Sie die Option Folgende IP-Adresse verwenden aus. Geben Sie im Feld IP-Adresse Folgendes ein: Geben Sie im Feld Subnetzmaske Folgendes ein:

  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Schließen, um das Dialogfeld Eigenschaften von LAN-Verbindung zu schließen.

Fügen Sie anschließend den AD RMS-Datenbankservercomputer (ADRMS-DB) der CPANDL-Domäne hinzu:

So fügen Sie ADRMS-DB der CPANDL-Domäne hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Computername und anschließend auf Ändern.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Computernamen ändern die Option Domäne aus, und geben Sie dann cpandl.com ein.

  4. Klicken Sie auf Mehr, und geben Sie cpandl.com im Feld Primäres DNS-Suffix des Computers ein.

  5. Klicken Sie zweimal auf OK.

  6. Wenn ein Dialogfeld Computernamen ändern angezeigt wird, in dem Sie aufgefordert werden, Administratoranmeldeinformationen einzugeben, geben Sie die Anmeldeinformationen für CPANDL\Administrator ein, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Wenn ein Dialogfeld Computernamen ändern angezeigt wird, in dem Sie in der Domäne cpandl.com begrüßt werden, klicken Sie auf OK.

  8. Wenn ein Dialogfeld Computernamen ändern angezeigt wird, das Sie darüber informiert, dass der Computer neu gestartet werden muss, klicken Sie auf OK und dann wieder auf OK.

  9. Klicken Sie auf Ja, um den Computer neu zu starten.

Installieren Sie anschließend Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition.

So installieren Sie Microsoft SQL Server 2005

  1. Melden Sie sich bei ADRMS-DB mit dem Konto CPANDL\Administrator oder einem anderen Benutzerkonto der lokalen Gruppe Administratoren an.

  2. Legen Sie die Microsoft SQL Server 2005-Produkt-CD ein. Die Installation wird automatisch gestartet.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich stimme den Bestimmungen des Lizenzvertrags zu, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der Seite Installationsvoraussetzungen auf Installieren.

  5. Klicken Sie auf Weiter.

  6. Klicken Sie auf der Willkommensseite des Assistenten zum Installieren von Microsoft SQL Server auf Weiter und dann erneut auf Weiter.

  7. Geben Sie im Feld Name Ihren Namen ein. Geben Sie im Feld Firma den Namen Ihres Unternehmens ein, und geben Sie dann den entsprechenden Product Key ein. Klicken Sie auf Weiter.

  8. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen SQL Server-Datenbankdienste, Arbeitsstationskomponenten und Onlinedokumentation und Entwicklungstools, und klicken Sie dann auf Weiter.

  9. Wählen Sie die Option Standardinstanz aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  10. Klicken Sie auf die Option Integriertes Systemkonto verwenden, und klicken Sie dann auf Weiter.

  11. Wählen Sie die Option Windows-Authentifizierungsmodus aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  12. Akzeptieren Sie die Standardsortierungseinstellungen, indem Sie auf Weiter klicken, und klicken Sie anschließend erneut auf Weiter.

  13. Klicken Sie auf Installieren. Wenn beim Status für alle ausgewählten Komponenten angegeben wird, dass die Installation abgeschlossen ist, klicken Sie auf Weiter.

  14. Klicken Sie auf Fertig stellen.

Fügen Sie ADRMSADMIN anschließend der lokalen Gruppe Administratoren auf ADRMS-DB hinzu. Für das während der Installation von AD RMS verwendete Benutzerkonto ist diese Mitgliedschaft erforderlich, um die AD RMS-Datenbanken zu erstellen. Nachdem AD RMS installiert wurde, kann ADRMSADMIN aus dieser Gruppe entfernt werden.

So fügen Sie ADRMSADMIN der lokalen Gruppe "Administratoren" hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Computerverwaltung.

  2. Erweitern Sie Systemprogramme und Lokale Benutzer und Gruppen, und klicken Sie dann auf Gruppen.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Administratoren, klicken Sie auf Zu Gruppe hinzufügen, klicken Sie auf Hinzufügen, geben Sie im Feld Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein (Beispiele) den Text ADRMSADMIN ein, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Klicken Sie auf OK, und schließen Sie die Computerverwaltung.

Erstellen Sie abschließend einen freigegebenen Ordner auf ADRMS-DB, damit andere Benutzer im Netzwerk gespeicherte Dokumente finden können.

So erstellen Sie einen freigegebenen und von CP&L-Mitarbeitern änderbaren Netzwerkordner

  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz, und doppelklicken Sie dann auf Lokaler Datenträger (C:).

  2. Klicken Sie auf Datei, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf Ordner.

  3. Geben Sie für den neuen Ordner Öffentlich ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Öffentlich, und klicken Sie dann auf Freigabe und Sicherheit.

  5. Aktivieren Sie die Option Diesen Ordner freigeben, und stellen Sie sicher, dass Öffentlich im Feld Freigabename angezeigt wird.

  6. Klicken Sie auf Berechtigungen.

  7. Klicken Sie unter Gruppen- oder Benutzername auf Jeder.

  8. Aktivieren Sie in der Spalte Zulassen im Feld Berechtigungen für Jeder das Kontrollkästchen Vollzugriff.

  9. Klicken Sie auf OK.

  10. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und klicken Sie dann im Feld Gruppen- oder Benutzername auf den Text Benutzer (ADRMS-DB\Benutzer).

  11. Aktivieren Sie im Feld Berechtigungen für Benutzer das Kontrollkästchen Vollzugriff in der Spalte Zulassen.

  12. Klicken Sie auf OK.

Konfigurieren des Computers für die AD RMS-Stammcluster ("ADRMS-SRV")

Zum Konfigurieren des Mitgliedsservers ADRMS-SRV müssen Sie Windows Server 2008 installieren, TCP/IP-Eigenschaften konfigurieren und dann ADRMS-SRV der Domäne cpandl.com hinzufügen. Außerdem müssen Sie das Konto ADRMSADMIN als Mitglied der lokalen Gruppe Administratoren hinzufügen. Dies ist erforderlich, damit AD RMS von ADRMSADMIN auf ADRMS-SRV installiert werden kann.

Beim Installieren der AD RMS-Serverrolle werden außerdem Internetinformationsdienste 7.0 (Internet Information Services, IIS) und Message Queuing installiert.

Installieren Sie zunächst Windows Server 2008 als eigenständigen Server.

So installieren Sie Windows Server 2008

  1. Starten Sie den Computer mithilfe der Windows Server 2008-Produkt-CD.

  2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie ADRMS-SRV ein.

  3. Befolgen Sie die übrigen Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.

Konfigurieren Sie anschließend die TCP/IP-Eigenschaften so, dass ADRMS-SRV die statische IP-Adresse 10.0.0.2 aufweist. Konfigurieren Sie außerdem den DNS-Server, indem Sie die IP-Adresse von CPANDL-DC (10.0.0.1) verwenden.

So konfigurieren Sie die TCP/IP-Eigenschaften

  1. Melden Sie sich bei ADRMS-SRV mit dem Konto ADRMS-SRV\Administrator oder einem anderen Benutzerkonto der lokalen Gruppe Administratoren an.

  2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Systemsteuerung, doppelklicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter, und klicken Sie auf Netzwerkverbindungen verwalten. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf LAN-Verbindung, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Netzwerke auf Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4), und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie auf die Option Folgende IP-Adresse verwenden. Geben Sie im Feld IP-Adresse den Wert 10.0.0.2 ein, in der Subnetzmaske geben Sie 255.255.255.0 ein.

  5. Klicken Sie auf die Option Folgende DNS-Serveradressen verwenden. Geben Sie im Feld Bevorzugter DNS-Server den Wert 10.0.0.1 ein.

  6. Klicken Sie auf OK und dann auf Schließen, um das Dialogfeld Eigenschaften von LAN-Verbindung zu schließen.

Fügen Sie ADRMS-SRV anschließend der Domäne cpandl.com hinzu.

So fügen Sie ADRMS-SRV der Domäne "cpandl.com" hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie auf Einstellungen ändern (auf der rechten Seite unter Einstellungen für Computernamen, Domäne und Arbeitsgruppe), und klicken Sie dann auf Ändern.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen die Option Domäne aus, und geben Sie dann cpandl.com ein.

  4. Klicken Sie auf Mehr, und geben Sie cpandl.com im Feld Primäres DNS-Suffix des Computers ein.

  5. Klicken Sie auf OK und dann erneut auf OK.

  6. Wenn ein Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen angezeigt wird, in dem Sie aufgefordert werden, Administratoranmeldeinformationen einzugeben, geben Sie die Anmeldeinformationen für CPANDL\Administrator ein, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Wenn ein Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen angezeigt wird, in dem Sie in der Domäne cpandl.com begrüßt werden, klicken Sie auf OK.

  8. Wenn ein Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen angezeigt wird, in dem Sie darüber informiert werden, dass der Computer neu gestartet werden muss, klicken Sie auf OK und dann auf Schließen.

  9. Klicken Sie auf Jetzt neu starten.

Fügen Sie ADRMSADMIN nach dem Neustart des Computers der lokalen Gruppe Administratoren auf ADRMS-SRV hinzu.

So fügen Sie ADRMSADMIN der lokalen Gruppe "Administratoren" hinzu

  1. Melden Sie sich am Computer ADRMS-SRV mit dem Konto CPANDL\Administrator an.

  2. Klicken Sie auf Start, dann auf Verwaltung und anschließend auf Computerverwaltung.

  3. Erweitern Sie Systemprogramme und Lokale Benutzer und Gruppen, und klicken Sie dann auf Gruppen.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Administratoren, klicken Sie auf Zu Gruppe hinzufügen, klicken Sie auf Hinzufügen, geben Sie im Feld Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein (Beispiele) den Text ADRMSADMIN ein, und klicken Sie dann auf OK.

  5. Klicken Sie auf OK, und schließen Sie die Computerverwaltung.

Konfigurieren des AD RMS-Clientcomputers (ADRMS-CLNT)

Zum Konfigurieren von ADRMS-CLNT müssen Sie Windows Vista installieren, TCP/IP-Eigenschaften konfigurieren und dann ADRMS-CLNT der Domäne cpandl.com hinzufügen. Außerdem müssen Sie eine AD RMS-fähige Anwendung installieren. In diesem Beispiel wird auf ADRMS-CLNT Microsoft Office Word 2007 Enterprise Edition installiert.

So installieren Sie Windows Vista

  1. Starten Sie den Computer mithilfe der Windows Vista-Produkt-CD.

  2. Folgen Sie den auf dem Computerbildschirm angezeigten Anweisungen. Wenn Sie aufgefordert werden einen Computernamen anzugeben, geben Sie ADRMS-CLNT ein.

Konfigurieren Sie anschließend die TCP/IP-Eigenschaften so, dass ADRMS-CLNT die statische IP-Adresse 10.0.0.4 aufweist. Konfigurieren Sie außerdem den DNS-Server von CPANDL-DC (10.0.0.1).

So konfigurieren Sie die TCP/IP-Eigenschaften

  1. Melden Sie sich bei ADRMS-CLNT mit dem Konto ADRMS-CLNT\Administrator oder einem anderen Benutzerkonto der lokalen Gruppe Administratoren an.

  2. Klicken Sie auf Start und auf Systemsteuerung, klicken Sie anschließend auf Netzwerk und Internet, und klicken Sie dann auf Netzwerk- und Freigabecenter.

  3. Klicken Sie auf Netzwerkverbindungen verwalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf LAN-Verbindung, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.

  4. Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung eingeblendet wird, bestätigen Sie die angegebene Aktion und klicken dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Netzwerke auf Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4), und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  6. Klicken Sie auf die Option Folgende IP-Adresse verwenden. Geben Sie im Feld IP-Adresse den Wert 10.0.0.4 ein, und in der Subnetzmaske255.255.255.0.

  7. Klicken Sie auf die Option Folgende DNS-Serveradressen verwenden. Geben Sie im Feld Bevorzugter DNS-Server den Wert 10.0.0.1 ein.

  8. Klicken Sie auf OK und dann auf Schließen, um das Dialogfeld Eigenschaften von LAN-Verbindung zu schließen.

Fügen Sie ADRMS-CLNT anschließend der Domäne cpandl.com hinzu.

So fügen Sie ADRMS-CLNT der Domäne "cpandl.com" hinzu

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie unter Einstellungen für Computernamen, Domäne und Arbeitsgruppe auf Einstellungen ändern.

  3. Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung eingeblendet wird, bestätigen Sie die angegebene Aktion und klicken dann auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Computername auf Ändern.

  5. Wählen Sie im Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen die Option Domäne aus, und geben Sie dann cpandl.com ein.

  6. Klicken Sie auf Mehr, und geben Sie im Feld Primäres DNS-Suffix des Computers den Text cpandl.com ein.

  7. Klicken Sie auf OK und dann erneut auf OK.

  8. Wenn ein Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen angezeigt wird, in dem Sie aufgefordert werden, Administratoranmeldeinformationen einzugeben, geben Sie diese ein, und klicken Sie dann auf OK.

  9. Wenn ein Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen angezeigt wird, in dem Sie in der Domäne cpandl.com begrüßt werden, klicken Sie auf OK.

  10. Wenn ein Dialogfeld Computernamen- bzw. -domänenänderungen angezeigt wird, in dem Sie darüber informiert werden, dass der Computer neu gestartet werden muss, klicken Sie auf OK und dann auf Schließen.

  11. Klicken Sie im Dialogfeld Geänderte Systemeinstellungen auf Ja, um den Computer neu zu starten.

Installieren Sie abschließend Microsoft Office Word 2007 Enterprise.

So installieren Sie Microsoft Office Word 2007 Enterprise

  1. Melden Sie sich bei ADRMS-CLNT mit dem Konto CPANDL\Administrator oder einem anderen Benutzerkonto der lokalen Gruppe Administratoren an.

  2. Doppelklicken Sie auf die Datei setup.exe der Microsoft Office 2007 Enterprise-Produkt-CD.

  3. Wählen Sie als Installationstyp Anpassen aus, legen Sie den Installationstyp für alle Anwendungen außer Microsoft Office Word 2007 Enterprise auf Nicht verfügbar fest, und klicken Sie dann auf Jetzt installieren. Der Vorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

ImportantWichtig
Nur mit den Editionen Ultimate, Professional Plus und Enterprise von Microsoft Office 2007 können Sie durch Rechte geschützten Inhalt erstellen. Durch Rechte geschützter Inhalt kann in allen Editionen verwendet werden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft