(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Sichern des Servercaches vor Verunreinigung durch Namen

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Der DNS-Serverdienst ist standardmäßig vor Cacheverunreinigungen geschützt, die auftreten können, wenn DNS-Abfrageantworten nicht autorisierende oder schädliche Daten enthalten. Die Option Cache vor Beschädigungen sichern verhindert, dass ein Angreifer den Cache eines DNS-Servers mit Ressourceneinträgen verunreinigt, die nicht vom DNS-Server angefordert wurden. Durch Änderung dieser Standardeinstellung wird die Integrität der Antworten beeinträchtigt, die vom DNS-Serverdienst bereitgestellt werden. Mithilfe dieses Verfahrens können Sie die Standardeinstellung wiederherstellen, wenn diese zuvor geändert wurde.

Sie müssen mindestens Mitglied der Gruppe Administratoren oder einer entsprechenden Gruppe sein, damit Sie dieses Verfahren ausführen können. Weitere Informationen zum Verwenden der passenden Konten und Gruppenmitgliedschaften finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=83477.

So sichern Sie den Servercache vor Verunreinigung durch Namen
  1. Öffnen Sie den DNS-Manager.

  2. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf den entsprechenden DNS-Server.

    Position

    • DNS/entsprechender DNS-Server

  3. Klicken Sie im Menü Aktion auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.

  5. Aktivieren Sie unter Serveroptionen das Kontrollkästchen Cache vor Beschädigungen sichern, und klicken Sie dann auf OK.

Weitere Überlegungen

  • Klicken Sie zum Öffnen des DNS-Managers auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf DNS.

  • Die Option Cache vor Beschädigungen sichern ist standardmäßig aktiviert.

Weitere Verweise

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft