(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Sicherheitseinstellungen (Übersicht für die Gruppenrichtlinienkonsole)

Letzte Aktualisierung: Januar 2005

Betrifft: Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2, Windows Server 2003 with SP1, Windows Server 2003 with SP2

Sicherheitseinstellungen

Der Gruppenrichtlinienobjekt-Editor ermöglicht das Bearbeiten der Sicherheitseinstellungen für Benutzer oder Computer.

Position

  • Name des Gruppenrichtlinienobjekts/Computerkonfiguration (oder Benutzerkonfiguration)/Windows-Einstellungen/Sicherheitseinstellungen

Mit Sicherheitseinstellungen können Sie eine Mindestkomplexität für Kennwörter erforderlich machen, die Möglichkeit zum Remoteanmelden bei Computern steuern, Softwareeinschränkungsrichtlinien aktivieren, IP-Sicherheit festlegen usw..

Hinweis

  • Die Sicherheitseinstellungen unter Kontorichtlinien für Domänenbenutzerkonten sind wirksam, wenn das Gruppenrichtlinienobjekt mit einer Domäne verknüpft ist. Sie werden jedoch ignoriert, wenn das Gruppenrichtlinienobjekt mit einer Organisationseinheit verknüpft ist. Auf durch die Richtlinien betroffenen Computern erstellte lokale Konten müssen jedoch auch dann den im Gruppenrichtlinienobjekt definierten Einschränkungen folgen, wenn das Gruppenrichtlinienobjekt mit einer Organisationseinheit verknüpft ist.

Position

  • Name des Gruppenrichtlinienobjekts/Computerkonfiguration/Windows-Einstellungen/Sicherheitseinstellungen/Kontorichtlinien

Weitere Informationen zu Sicherheitseinstellungen finden Sie unter Sicherhheitseinstellungserweiterungen zu Gruppenrichtlinien und Beschreibung der Sicherheitseinstellung.

Weitere Informationen zu bestimmten Erweiterungen der Sicherheitseinstellungen finden Sie unter diesen Themen:

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.