(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Technische Übersicht zum Server-Manager (Anhang)

Letzte Aktualisierung: Oktober 2007

Betrifft: Windows Server 2008

Inhalt dieses Anhangs

Dieses Thema enthält die folgenden Referenzen:

XML-Antwortdateischema

Der folgende Codeabschnitt stellt das XML-Schema der Server-Manager-Befehlszeilen dar.

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?> - <xs:schema targetNamespace="http://schemas.microsoft.com/sdm/Windows/ServerManager/Configuration/2007/1" xmlns="http://schemas.microsoft.com/sdm/Windows/ServerManager/Configuration/2007/1" xmlns:xs="http://www.w3.org/2001/XMLSchema" elementFormDefault="qualified"> - <!--  ======================================================================================= --> - <!--  Root element for the input xml for install or remove. --> - <!--  ======================================================================================= --> - <xs:element name="ServerManagerConfiguration"> - <xs:complexType> - <xs:choice minOccurs="1" maxOccurs="unbounded"> <xs:element name="Role" type="FeatureType" minOccurs="0" /> <xs:element name="RoleService" type="FeatureType" minOccurs="0" /> <xs:element name="Feature" type="FeatureType" minOccurs="0" /> <xs:any namespace="##other" processContents="skip" minOccurs="0" /> </xs:choice> <xs:attribute name="Action" type="InstallationActionType" use="required" /> <xs:anyAttribute namespace="##other" processContents="skip" /> </xs:complexType> </xs:element> - <!--  ======================================================================================= --> - <!--  Root element for the results of an install or remove. --> - <!--  ======================================================================================= --> - <xs:element name="ServerManagerConfigurationResult"> - <xs:complexType> - <xs:choice minOccurs="1" maxOccurs="unbounded"> <xs:element name="Role" type="FeatureResultType" minOccurs="0" /> <xs:element name="RoleService" type="FeatureResultType" minOccurs="0" /> <xs:element name="Feature" type="FeatureResultType" minOccurs="0" /> <xs:element name="Message" type="MessageType" minOccurs="0" /> <xs:any namespace="##other" processContents="skip" minOccurs="0" /> </xs:choice> <xs:attribute name="Action" type="InstallationActionType" use="required" /> <xs:attribute name="RequiresReboot" type="xs:boolean" /> <xs:attribute name="Success" type="xs:boolean" /> <xs:attributeGroup ref="CommonOutputAttributes" /> <xs:anyAttribute namespace="##other" processContents="skip" /> </xs:complexType> </xs:element> - <!--  ======================================================================================= --> - <!--  Root element for querying the roles and features that are installed. --> - <!--  ======================================================================================= --> - <xs:element name="ServerManagerConfigurationQuery"> - <xs:complexType> - <xs:sequence> <xs:element name="Role" type="RoleQueryType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> <xs:element name="Feature" type="FeatureQueryType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> <xs:any namespace="##other" processContents="skip" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> </xs:sequence> <xs:attributeGroup ref="CommonOutputAttributes" /> <xs:anyAttribute namespace="##other" processContents="skip" /> </xs:complexType> </xs:element> - <!--  ======================================================================================= --> - <!--  Supporting types for the install (or remove) input xml. --> - <!--  ======================================================================================= --> - <!--  Definition for roles, role services, and features --> - <xs:complexType name="FeatureType"> - <xs:choice minOccurs="0" maxOccurs="unbounded"> <xs:element name="Setting" type="SettingType" /> <xs:any namespace="##other" processContents="skip" /> </xs:choice> <xs:attribute name="Id" type="xs:string" use="required" /> - <!--  InstallAllSubFeatures is ignored for features without subfeatures and during remove. --> <xs:attribute name="InstallAllSubFeatures" type="xs:boolean" /> <xs:anyAttribute namespace="##other" processContents="skip" /> </xs:complexType> - <!--  Definition for settings --> - <xs:complexType name="SettingType"> - <xs:simpleContent> - <xs:extension base="xs:string"> <xs:attribute name="Name" use="required" /> </xs:extension> </xs:simpleContent> </xs:complexType> - <!--  Install or Remove action --> - <xs:simpleType name="InstallationActionType"> - <xs:restriction base="xs:string"> <xs:enumeration value="Install" /> <xs:enumeration value="Remove" /> </xs:restriction> </xs:simpleType> - <!--  ======================================================================================= --> - <!--  Supporting types for the results output of an install or remove. --> - <!--  ======================================================================================= --> - <xs:complexType name="FeatureResultType"> - <xs:sequence> <xs:element name="Message" type="MessageType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> </xs:sequence> <xs:attribute name="DisplayName" type="xs:string" use="required" /> <xs:attribute name="Success" type="xs:boolean" /> <xs:attribute name="RootParent" type="xs:string" /> <xs:attribute name="Id" type="xs:string" /> <xs:attribute name="RequiresReboot" type="xs:boolean" /> <xs:attribute name="Skipped" type="xs:boolean" /> <xs:attribute name="RequestedBy" type="RequestedByType" /> </xs:complexType> - <xs:complexType name="MessageType"> - <xs:simpleContent> - <xs:extension base="xs:string"> <xs:attribute name="Level" use="required" type="LevelType" /> <xs:attribute name="Code" type="xs:integer" /> </xs:extension> </xs:simpleContent> </xs:complexType> - <xs:simpleType name="LevelType"> - <xs:restriction base="xs:string"> <xs:enumeration value="Error" /> <xs:enumeration value="Warning" /> <xs:enumeration value="Information" /> </xs:restriction> </xs:simpleType> - <xs:simpleType name="RequestedByType"> - <xs:restriction base="xs:string"> <xs:enumeration value="UserSpecified" /> <xs:enumeration value="Default" /> <xs:enumeration value="AllChildren" /> <xs:enumeration value="Dependency" /> </xs:restriction> </xs:simpleType> - <xs:attributeGroup name="CommonOutputAttributes"> <xs:attribute name="Time" type="xs:dateTime" /> <xs:attribute name="Sku" type="xs:string" /> <xs:attribute name="Language" type="xs:string" /> <xs:attribute name="Architecture" type="xs:string" /> </xs:attributeGroup> - <!--  ======================================================================================= --> - <!--  Supporting types for querying the roles and features that are installed. --> - <!--  ======================================================================================= --> - <xs:complexType name="RoleQueryType"> - <xs:sequence> <xs:element name="RoleService" type="RoleServiceQueryType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> <xs:element name="Setting" type="SettingQueryType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> </xs:sequence> <xs:attributeGroup ref="FeatureQueryAttributes" /> </xs:complexType> - <xs:complexType name="RoleServiceQueryType"> - <xs:sequence> <xs:element name="RoleService" type="RoleServiceQueryType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> </xs:sequence> <xs:attributeGroup ref="FeatureQueryAttributes" /> </xs:complexType> - <xs:complexType name="FeatureQueryType"> - <xs:sequence> <xs:element name="Feature" type="FeatureQueryType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> </xs:sequence> <xs:attributeGroup ref="FeatureQueryAttributes" /> </xs:complexType> - <xs:complexType name="SettingQueryType"> - <xs:sequence> <xs:element name="Value" type="ValueQueryType" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" /> </xs:sequence> <xs:attribute name="Name" type="xs:string" /> <xs:attribute name="Description" type="xs:string" /> </xs:complexType> - <xs:complexType name="ValueQueryType"> <xs:attribute name="Name" type="xs:string" /> <xs:attribute name="Description" type="xs:string" /> </xs:complexType> - <xs:attributeGroup name="FeatureQueryAttributes"> <xs:attribute name="DisplayName" type="xs:string" use="required" /> <xs:attribute name="Installed" type="xs:boolean" use="required" /> <xs:attribute name="Id" type="xs:string" /> <xs:attribute name="Default" type="xs:boolean" /> </xs:attributeGroup> </xs:schema>

Server-Manager-Befehlszeilensyntax und -parameter

Im folgenden Abschnitt sind die Syntax und Befehlszeilenparameter und -optionen für ServerManagerCmd.exe dargestellt.

Syntax

ServerManagerCmd.exe -query [<query.xml>] [-logPath <log.txt>]

ServerManagerCmd.exe -inputPath <answer.xml> [-resultPath <result.xml> [-restart] | -whatIf] [-logPath <log.txt>]

ServerManagerCmd.exe -install <command-Id> [-allSubFeatures] [-resultPath <result.xml> [-restart] | -whatIf] [-logPath <log.txt>]

ServerManagerCmd.exe -remove <Befehls-ID> [-resultPath <result.xml> [-restart] | -whatIf] [-logPath <log.txt>]

ServerManagerCmd.exe [-help | -?]

ServerManagerCmd.exe -version

Parameter

 

Parameter Beschreibung

-query [<query.xml>]

Zeigt eine Liste aller Rollen, Rollendienste und Features an, die installiert wurden bzw. auf dem Server für die Installation verfügbar sind. Sie können auch die Kurzform -q dieses Parameters verwenden.

Wenn die Abfrageergebnisse in einer XML-Datei gespeichert werden sollen, geben Sie eine XML-Datei an, durch die query.xml ersetzt werden soll.

-inputPath <answer.xml>

Installiert oder deinstalliert die in der Antwortdatei (einer XML-Datei, die durch answer.xml dargestellt wird) angegebenen Rollen, Rollendienste und Features. Sie können auch die Kurzform -p dieses Parameters verwenden.

-install <ID>

Installiert Rolle, Rollendienst oder Feature, angegeben durch ID. Eine vollständige Liste der IDs für Rolle, Rollendienst oder Feature, aus denen Sie eine Angabe für ID auswählen können, finden Sie unter Befehls-IDs für Rollen, Rollendienste und Features in diesem Thema. Für die IDs wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.

Die folgenden optionalen Parameter werden mit dem -install-Parameter verwendet.

 

Parameter Beschreibung

-allSubFeatures

Gibt die Installation aller untergeordneten Dienste und Features zusammen mit der bzw. dem übergeordneten Rolle, Rollendienst oder Feature an (im ID-Parameter des Befehls -install genannt).

Beachten Sie, dass einige Rollencontainer keine Befehlszeilen-ID besitzen, mit der die Installation aller Rollendienste möglich wäre. Dies ist der Fall, wenn Rollendienste nicht in derselben Instanz des Server-Manager-Befehls installiert werden können. Beispielsweise können der Verbunddienst-Rollendienst von Active Directory-Verbunddienste und der Verbunddienstproxy-Rollendienst nicht mithilfe derselben Server-Manager-Befehlsinstanz installiert werden.

-resultPath <result.xml>

Speichert die Installationsergebnisse in einer XML-Datei, die durch result.xml dargestellt wird. Sie können auch die Kurzform -r dieses Parameters verwenden. Sie können den -resultPath-Parameter und den -whatIf-Parameter nicht in derselben Instanz von ServerManagerCmd.exe verwenden.

-restart

Durch Hinzufügen von -restart zum Befehl -install wird der Computer automatisch neu gestartet, wenn die Installation abgeschlossen ist, sofern für die installierten Rollen oder Features ein Neustart erforderlich ist.

-whatIf

Mithilfe von -whatIf können Sie alle für den Befehl -install angegebenen Vorgänge anzeigen. Sie können auch die Kurzform -w des -whatIf-Parameters verwenden. Sie können den -resultPath-Parameter und den -whatIf-Parameter nicht in derselben Instanz von ServerManagerCmd.exe verwenden.

-logPath <log.txt>

Mithilfe von -logPath können Sie einen anderen Namen sowie einen anderen Speicherort als den Standardnamen und -speicherort für die Protokolldatei (%windir%\temp\servermanager.log) angeben.

-remove <ID>

Deinstalliert Rolle, Rollendienst oder Feature, angegeben durch ID. Eine vollständige Liste der Rollen-, Rollendienst- und Feature-IDs, aus denen Sie eine Angabe für ID auswählen können, finden Sie unter Befehls-IDs für Rollen, Rollendienste und Features in diesem Thema. Für die IDs wird die Groß-/Kleinschreibung nicht berücksichtigt.

Die folgenden optionalen Parameter werden mit dem -remove-Parameter verwendet.

 

Parameter Beschreibung

-resultPath <result.xml>

Speichert die Ergebnisse des Deinstallationsvorgangs in einer XML-Datei, die durch result.xml dargestellt wird. Sie können auch die Kurzform -r dieses Parameters verwenden. Beachten Sie, dass Sie den -resultPath-Parameter und den -whatIf-Parameter nicht in derselben Instanz von ServerManagerCmd.exe verwenden können.

-restart

Durch Hinzufügen von -restart zum Befehl -remove wird der Computer automatisch neu gestartet, wenn der Deinstallationsvorgang abgeschlossen ist, sofern für die verbleibenden Rollen oder Features ein Neustart erforderlich ist.

-whatIf

Mithilfe von -whatIf können Sie alle für den Befehl -remove angegebenen Vorgänge anzeigen. Sie können auch die Kurzform -w des -whatIf-Parameters verwenden. Sie können den -resultPath-Parameter und den -whatIf-Parameter nicht in derselben Instanz von ServerManagerCmd.exe verwenden.

-logPath <log.txt>

Mithilfe von -logPath können Sie einen anderen Namen sowie einen anderen Speicherort als den Standardnamen und -speicherort für die Protokolldatei (%windir%\temp\servermanager.log) angeben.

-help

Zeigt die Hilfe für ServerManagerCmd.exe im Befehlsfenster an. Sie können auch die Kurzform -? verwenden.

-version

Zeigt die Server-Manager-Versionsnummer an. Sie können auch die Kurzform -v verwenden.

Befehls-IDs für Rollen, Rollendienste und Features

In den Tabellen dieses Abschnitts werden die unter Windows Server 2008 verfügbaren Rollen, Rollendienste und Features den Befehls-IDs zugeordnet, die Sie mit ServerManagerCmd.exe verwenden müssen, um sie zu installieren bzw. zu deinstallieren.

Befehls-IDs für Rollen und Rollendienste

 

Befehls-IDs für Rollen und Rollendienste Befehlswert Hinweise

DHCP-Server

DHCP

Die Rolle des DHCP-Servers muss mit den Standardeinstellungen installiert werden.

 

Druckdienste

Druckserver

Internetdrucken

LPD-Dienst

 

Print-Server

Print-Services

Print-Internet

Print-LPD-Service

Während diese Rolle auf der Server-Manager-Benutzeroberfläche entfernt wird, werden Sie aufgefordert, Instanzen von Druckern zu löschen, die auf dem Server konfiguriert sind. Standardmäßig werden diese Instanzen beibehalten. Hierbei handelt es sich um das Standardverhalten für das Deinstallieren der Rolle "Druckdienste" über die Befehlszeile.

 

Terminaldienste

Terminalserver

TS-Lizenzierung

TS-Gateway

Terminaldienste-Webzugriff

TS-Sitzungsbroker

 

Terminal-Services

TS-Terminal-Server

TS-Licensing

TS-Gateway

TS-Web-Access

TS-Session-Broker

Da die Terminaldienste-Einstellungen nach der Installation der Rolle konfiguriert werden können, müssen Sie keine Terminaldienste-Einstellungen in der Befehlszeilen-Antwortdatei angeben.

 

Active Directory-Domänendienste

Active Directory-Domänencontroller

Identity Management für UNIX

Server für NIS (Network Information Service, Netzwerkinformationsdienst)

Kennwortsynchronisierung

 

(Kein Befehl)

ADDS-Domain-Controller

ADDS-Identity-Management

ADDS-NIS

ADDS-Password-Sync

Nach der Installation von Active Directory-Domänendienste (AD DS) müssen Sie den Befehl dcpromo ausführen, um den Server zu einem Domänencontroller heraufzustufen.

Wenn die Rolle "AD DS" deinstalliert wird, während der Computer als Domänencontroller verwendet wird, treten Fehler auf. Sie müssen den Domänencontroller zuerst zu einem Standarddomänenmitglied herabstufen.

DNS-Server

DNS

Keine

 

Dateidienste

Verteiltes Dateisystem (Distributed File System, DFS)

DFS-Namespace

DFS-Replikation

Ressourcen-Manager für Dateiserver

Dienste für NFS (Network File System)

Windows-Suchdienst

Windows Server 2003-Dateidienste

Dateireplikationsdienst

Indexdienst

 

(Kein Befehl)

FS-DFS

FS-DFS-Namespace

FS-DFS-Replication

FS-Resource-Manager

FS-NFS-Services

FS-Search-Service

FS-Win2003-Services

FS-Replication

FS-Indexing-Service

Der Container für Dateidienste kann nicht mithilfe der Server-Manager-Befehlszeile installiert oder deinstalliert werden. Der Container für Dateidienste kann mithilfe der Server-Manager-Benutzeroberfläche installiert bzw. deinstalliert werden. Beachten Sie, dass aus diesem Grund keine Befehls-ID zur Darstellung des Containers für Dateidienste verfügbar ist.

Da Sie die Dateidienste-Einstellungen nach der Installation der Rolle konfigurieren können, müssen Sie keine Dateidienste-Einstellungen in der Server-Manager-Befehlszeilen-Antwortdatei angeben.

Beachten Sie, dass Dienste für NFS (Network File System) auf Computern, auf denen die IA64-Version von Windows Server 2008 ausgeführt wird, kein Bestandteil der Rolle "Dateidienste" ist. Es steht nur für die 64-Bit-Version von Windows Server 2008 als Feature zur Verfügung.

 

Webserver (IIS)

Internetinformationsdienste

Allgemeine HTTP-Features

Statischer Inhalt

Standarddokument

Verzeichnissuche

HTTP-Fehler

HTTP-Umleitung

Anwendungsentwicklung

ASP.NET

.NET-Erweiterbarkeit

ASP

CGI

ISAPI-Erweiterungen

ISAPI-Filter

Serverseitige Includes (SSI)

Integrität und Diagnose

HTTP-Protokollierung

Protokollierungstools

Anforderungsmonitor

Nachverfolgung

Benutzerdefinierte Protokollierung

ODBC-Protokollierung

Sicherheit

Standardauthentifizierung

Windows-Authentifizierung

Digestauthentifizierung

Clientzertifikatzuordnung-Authentifizierung

IIS-Clientzertifikatzuordnung-Authentifizierung

URL-Autorisierung

Anforderungsfilterung

IP- und Domäneneinschränkungen

Leistung

Komprimierung statischer Inhalte

Komprimierung dynamischer Inhalte

Verwaltungstools

IIS-Verwaltungskonsole

IIS-Verwaltungsskripts und -tools

Verwaltungsdienst

IIS 6-Verwaltungskompatibilität

IIS 6-Metabasiskompatibilität

IIS 6-WMI-Kompatibilität

IIS 6-Skriptingtools

IIS 6-Verwaltungskonsole

FTP-Publishingdienst

FTP-Server

FTP-Verwaltungskonsole

 

Web-Server

Web-WebServer

Web-Common-Http

Web-Static-Content

Web-Default-Doc

Web-Dir-Browsing

Web-Http-Errors

Web-Http-Redirect

Web-App-Development

Web-Asp-Net

Web-Net-Ext

Web-ASP

Web-CGI

Web-ISAPI-Ext

Web-ISAPI-Filter

Web-Includes

Web-Health

Web-Http-Logging

Web-Log-Libraries

Web-Request-Monitor

Web-Http-Tracing

Web-Custom-Logging

Web-ODBC-Logging

Web-Security

Web-Basic-Auth

Web-Windows-Auth

Web-Digest-Auth

Web-Client-Auth

Web-Cert-Auth

Web-Url-Auth

Web-Filtering

Web-IP-Security

Web-Performance

Web-Stat-Compression

Web-Dyn-Compression

Web-Mgmt-Tools

Web-Mgmt-Console

Web-Scripting-Tools

Web-Mgmt-Service

Web-Mgmt-Compat

Web-Metabase

Web-WMI

Web-Lgcy-Scripting

Web-Lgcy-Mgmt-Console

Web-Ftp-Publishing

Web-Ftp-Server

Web-Ftp-Mgmt-Console

Keine

 

Active Directory-Verbunddienste

Verbunddienst

Verbunddienstproxy

Web-Agents

Ansprüche unterstützender Agent

Tokenbasierter Windows-Agent

 

(Kein Befehl)

ADFS-Federation

ADFS-Proxy

ADFS-Web-Agent

ADFS-Claims

ADFS-Windows-Token

Die Active Directory-Verbunddienste müssen mit den Standardeinstellungen installiert werden.

Active Directory Lightweight Directory Services

ADLDS

Keine

 

Anwendungsserver

Anwendungs-Server Core

Webserver-Unterstützung

COM+-Netzwerkzugriff

TCP-Portfreigabe

Unterstützung des Windows-Prozessaktivierungsdiensts

HTTP-Aktivierung

Message Queuing-Aktivierung

TCP-Aktivierung

Named Pipes-Aktivierung

Unterstützung für verteilte Transaktionen

Eingehende Remotetransaktionen

Ausgehende Remotetransaktionen

WS-Atomic Transaktionsunterstützung

 

Application-Server

AS-AppServer-Core

AS-Web-Support

AS-Ent-Services

AS-TCP-Port-Sharing

AS-WAS-Support

AS-HTTP-Activation

AS-MSMQ-Activation

AS-TCP-Activation

AS-Named-Pipes

AS-Dist-Transaction

AS-Incoming-Trans

AS-Outgoing-Trans

AS-WS-Atomic

Wenn Sie den WS-Atomic-Transaktionsunterstützungs-Rollendienst installieren, sollten Sie diesen auch für die Verwendung eines selbstsignierten Zertifikats konfigurieren.

 

Active Directory-Zertifikatdienste

Zertifizierungsstelle

Zertifizierungsstellen-Webregistrierung (kann nicht mithilfe der Befehlszeile installiert werden)

Online Certificate Status-Protokoll

Microsoft Simple Certificate Enrollment-Protokoll (kann nicht mithilfe der Befehlszeile installiert werden)

 

(Kein Befehl)

ADCS-Cert-Authority

AD-Certificate

ADCS-Online-Cert

Zertifizierungsstelle und Online Certificate Status-Protokoll können mithilfe der Server-Manager-Befehlszeilenschnittstelle installiert werden. Andere Rollendienste für die Active Directory-Zertifikatsdienste können nicht mithilfe der Server-Manager-Befehlszeile installiert werden.

Faxserver

Fax

Faxserver muss mit den Standardeinstellungen installiert werden.

 

Netzwerkrichtlinien- und Zugriffsdienste

Netzwerkrichtlinienserver

NPAS-Routing- und -RAS-Dienste

RAS

Routing

Integritätsregistrierungsstelle

 

NPAS

NPAS-Policy-Server

NPAS-RRAS-Services

NPAS-RRAS

NPAS-Routing

NPAS-Health

Da die Einstellungen für Netzwerkrichtlinien- und Zugriffsdienste nach der Installation der Rolle konfiguriert werden können, müssen Sie keine Einstellungen für Netzwerkrichtlinien- und Zugriffsdienste in der Befehlszeilen-Antwortdatei angeben.

 

Active Directory-Rechteverwaltungsdienste (Active Directory Rights Management Services, AD RMS)

Rechteverwaltungsserver

Active Directory-Rechteverwaltungsdienste (Active Directory Rights Management Services, AD RMS) kann nicht mithilfe der Server-Manager-Befehlszeile installiert werden.

Keine

 

UDDI-Dienste

UDDI-Dienstewebanwendung

UDDI-Dienstedatenbank

Die UDDI-Dienste können nicht mithilfe der Server-Manager-Befehlszeile installiert werden.

Sie können die UDDI-Dienste nicht mithilfe der Server-Manager-Befehlszeile installieren, da während der Einrichtung der UDDI-Dienste komplexe Datenbankeinstellungen erforderlich sind.

Windows-Bereitstellungsdienste

WDS

Keine

Hyper-V

Hyper-V

Keine

Befehls-IDs für Features

 

Features Befehlswert Hinweise

Failover-Clusterunterstützung

Failover-Clustering

 

Netzwerklastenausgleich

NLB

 

Desktopdarstellung

Desktopdarstellung

 

 

.NET Framework 3.0-Features

.NET Framework 3.0

XPS-Viewer

WCF-Aktivierungskomponenten

HTTP-Aktivierung

Nicht-HTTP-Aktivierung

 

NET-Framework

NET-Framework-Core

NET-XPS-Viewer

NET-Win-CFAC

NET-HTTP-Activation

NET-Non-HTTP-Activ

Beachten Sie, dass die Befehlszeilensyntax für .NET Framework 3.0-Features vor NET nicht das Zeichen "." enthält.

Windows-Systemressourcen-Manager

WSRM

 

Drahtlosnetzwerk

Wireless-Networking

 

Windows Server-Sicherung

Sicherung

 

WINS-Server

WINS-Server

 

Remoteunterstützung

Remote-Assistance

 

Einfache TCP/IP-Dienste

Simple-TCPIP

 

Telnet-Client

Telnet-Client

 

Telnet-Server

Telnet-Server

 

Subsystem für UNIX-basierte Anwendungen

Subsystem-UNIX-Apps

 

RPC-über-HTTP-Proxy

RPC-over-HTTP-Proxy

 

SMTP-Server

SMTP-Server

 

LPR-Portmonitor

LPR-Port-Monitor

 

Speicher-Manager für SANs

Storage-Mgr-SANS

 

BITS-Servererweiterungen

BITS

 

 

Message Queuing

Message Queuing-Dienst

Message Queuing-Server

Verzeichnisdienstintegration

Message Queuing-Trigger

HTTP-Unterstützung

Multicastingunterstützung

Routingdienst

Windows 2000-Clientunterstützung

Messaging Queue-DCOM-Proxy

 

MSMQ

MSMQ-Services

MSMQ-Server

MSMQ-Directory

MSMQ-Triggers

MSMQ-HTTP-Support

MSMQ-Multicasting

MSMQ-Routing

MSMQ-Win2000

MSMQ-DCOM

 

 

Windows-Prozessaktivierungsdienst

Prozessmodell

.NET-Umgebung

Konfigurations-APIs

 

WAS

WAS-Process-Model

WAS-NET-Environment

WAS-Config-APIs

 

Interne Windows-Datenbank

Windows-Internal-DB

 

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung

BitLocker

 

Multipfad-E/A

Multipath-IO

 

iSNS (Internet Storage Naming Server)

ISNS

 

Wechselmedien-Manager

Removable-Storage

 

TFTP-Client

TFTP-Client

 

 

SNMP-Dienste

SNMP-Dienst

SNMP WMI-Anbieter

 

SNMP-Services

SNMP-Service

SNMP-WMI-Provider

 

Dienste für NFS (Network File System)

NFS-Services

Dienste für NFS (Network File System) sind als Feature nur in der Windows Server 2008-IA64-Version verfügbar. In anderen Versionen von Windows Server 2008 steht dies als Rollendienst von Dateidienste zur Verfügung.

Internetdruckclient

Internet-Print-Client

 

Peer Name Resolution-Protokoll

PNRP

 

Verbindungs-Manager-Verwaltungskit

CMAK

 

 

Remoteserver-Verwaltungstools

Rollenverwaltungstools

Tools für Active Directory-Zertifikatdienste

Tools für Active Directory-Domänendienste

Tools für Active Directory-Domänencontroller

Server für NIS-Tools

Tools für Active Directory Lightweight Directory Services

Tools für Active Directory-Rechteverwaltungsdienste (Active Directory Rights Management Services, AD RMS)

DHCP-Servertools

DNS-Servertools

Tools für Faxserver

Tools für die DFS-Verwaltungskonsole

Tools für die Verwaltungskonsole für Ressourcen-Manager für Dateiserver

Tools für Hyper-V

Tools für Dienste für NFS (Network File System)

Tools für Dateidienste

Tools für Netzwerkrichtlinien- und Zugriffsdienste

Tools für die Integritätsregistrierungsstelle

Tools für Netzwerkrichtlinienserver

Tools für RAS

Tools für Druckdienste

Tools für Webserver (IIS)

Tools für Terminaldienste

Tools für RemoteApp für Terminaldienste

Tools für TS-Gateway

Tools für TS-Lizenzierung

Tools für UDDI-Dienste

Featureverwaltungstools

Tools für die BitLocker-Laufwerkverschlüsselung

Tools für BITS-Servererweiterungen

Tools für die Failover-Clusterunterstützung

Tools für den Netzwerklastenausgleich

SMTP-Servertools

Tools für Windows-Bereitstellungsdienste

WINS-Servertools

Tools für Hyper-V

 

RSAT

RSAT-Role-Tools

RSAT-ADCS

RSAT-ADDS

RSAT-ADDC

RSAT-SNIS

RSAT-ADLDS

RSAT-RMS

RSAT-DHCP

RSAT-DNS

RSAT-Fax

RSAT-DFS-Mgnt-Con

RSAT-FSRM-Mgnt

RSAT-Hyper-V

RSAT-NFS-Admin

RSAT-File-Services

RSAT-NPAS

RSAT-HRA

RSAT-NPS

RSAT-Print-Services

RSAT-Web-Server

RSAT-TS

RSAT-TS-RemoteApp

RSAT-TS-Gateway

RSAT-TS-Licensing

RSAT-UDDI

RSAT-Feature-Tools

RSAT-BitLocker

RSAT-BITS-Server

RSAT-Clustering

RSAT-NLB

RSAT-SMTP

RSAT-WDS

RSAT-WINS

RSAT-Hyper-V

 

Windows PowerShell

PowerShell

 

Gruppenrichtlinienverwaltung

GPMC

 

Verbessertes Windows-Audio-/Video-Streaming

Qwave

 

Weitere Verweise

Auf der Hauptseite der technischen Übersicht zum Server-Manager (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=85101, möglicherweise in englischer Sprache).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft