(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Durchsuchen der Windows Server-Technologien

Letzte Aktualisierung: Juli 2009

Betrifft: Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2

In der vollständigen verfügbaren Dokumentation (möglicherweise in englischer Sprache) finden Sie umfassende Informationen zu Entwurf, Bereitstellung, Verwaltung und Problembehandlung unter Windows Server® 2008 und Windows Server® 2008 R2.

 

Active Directory-Dienste. Hier finden Sie Informationen zu den Active Directory-Diensten. Hierzu gehören die Active Directory-Zertifikatsdienste (AD CS), die Active Directory-Domänendienste (AD DS), die Active Directory-Verbunddienste (AD FS), die Active Directory Lightweight Directory Services (AD LDS) und die Active Directory-Rechteverwaltungsdienste (AD RMS).

Networking. In der Netzwerksammlung finden Sie Informationen zu den Windows Server-Netzwerktechnologien wie dem Netzwerkzugriffsschutz (Network Access Protection, NAP), der Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit, dem verkabelten und drahtlosen 802.1X-Zugriff und weiteren Technologien für eine umfassende und sichere Netzwerkbereitstellung.

Application Server. Hier finden Sie Informationen zum Anwendungsserver. Mit diesem verfügen Sie über eine integrierte Umgebung zum Bereitstellen und Ausführen von mit Microsoft .NET Framework 3.0 erstellten serverbasierten Geschäftsanwendungen. Der Anwendungsserver unterstützt Anwendungen, die COM+, Message Queuing, Webdienste und verteilte Transaktionen verwenden.

Print and Document Services. Hier finden Sie Informationen zu den Druckdiensten. Mit diesen können Sie Drucker in einem Netzwerk freigeben und die Verwaltungsaufgaben für Druckserver und Netzwerkdrucker zentral vornehmen. Die Druckdienste ermöglichen außerdem das Migrieren von Druckservern und das Bereitstellen von Druckerverbindungen mithilfe von Gruppenrichtlinien.

Failover Clusters. Hier finden Sie weitere Informationen über Failovercluster. Ein Failovercluster besteht aus einer Gruppe unabhängiger Computer, die miteinander interagieren und somit die Verfügbarkeit von Diensten und Anwendungen erhöhen.

Remotedesktopdienste (Terminaldienste). Hier finden Sie Informationen zu den über die Terminaldienste in Windows Server 2008 und die Remotedesktopdienste in Windows Server 2008 R2 bereitgestellten Technologien, mit denen Benutzern der Zugriff auf Windows-basierte Programme, die auf einem Terminalserver installiert sind, sowie auf den gesamten Windows-Desktop anderer Computer gewährt werden kann.

Fax Server. Hier finden Sie Informationen dazu, wie Sie freigegebene Faxressourcen mit dem Faxserver zentral verwalten können.

Sicherheit und Schutz. In der Sammlung zu Sicherheit und Schutz finden Sie Informationen über Sicherheitsprodukte und -features, die Sie beim Entwerfen, Bereitstellen und Warten von Windows Server verwenden können.

File Services. Hier finden Sie Informationen dazu, wie Sie mit den Dateidienstetechnologien Speicher verwalten, die Dateireplikation aktivieren, freigegebene Ordner verwalten, eine schnelle Dateisuche sicherstellen und den Zugriff auf UNIX-Clientcomputern aktivieren können.

Streaming Media Services. Hier finden Sie Informationen dazu, wie Sie in Microsoft Windows Media Services 2008 mithilfe von Verwaltungsschnittstellen die Übermittlung von live und bei Bedarf verfügbaren digitalen Medieninhalten, einschließlich WMA (Windows Media Audio) und WMV (Windows Media Video), über Netzwerke verwalten.

Group Policy. Hier finden Sie Informationen dazu, wie mithilfe einer Gruppenrichtlinie eine Infrastruktur für die zentrale Konfigurationsverwaltung des Betriebssystems und die unter dem Betriebssystem ausgeführten Anwendungen bereitgestellt werden kann.

Webserver (IIS). Hier finden Sie Informationen zu dieser einheitlichen Plattform für Webpublishing, die Internetinformationsdienste (Internet Information Services, IIS), ASP.NET und Windows Communication Foundation integriert. IIS, Version 7.5, ist eine Haupterweiterung des bestehenden IIS-Webservers und spielt eine zentrale Rolle bei der Integration von Webplattformtechnologien.

Hyper-V. Hier finden Sie Informationen zum Erstellen und Verwalten einer virtualisierten Serverumgebung mithilfe von Hyper-V.

Windows Deployment Services. Hier finden Sie Informationen über die aktualisierte und überarbeitete Version der Remoteinstallationsdienste (Remote Installation Services, RIS). Mit den Windows-Bereitstellungsdiensten können Sie Windows Vista® und Windows Server 2008 bereitstellen.

Network Load Balancing. Hier finden Sie Informationen zum Netzwerklastenausgleich (Network Load Balancing, NLB), mit dem Sie für den Netzwerkdatenverkehr zwischen mehreren Servern mit derselben virtuellen Cluster-IP-Adresse in einem NLB-Cluster einen Lastenausgleich einrichten können. Ein Netzwerklastenausgleich ist insbesondere dann hilfreich, wenn sichergestellt werden soll, dass statusfreie Anwendungen, beispielsweise ein Webserver, auf dem Internetinformationsdienste (Internet Information Services, IIS) ausgeführt werden, mit zunehmender Last durch Hinzufügen zusätzlicher Server skalierbar sind.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft