(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Add-DatabaseAvailabilityGroupServer

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-03-07

Dieses Cmdlet ist nur lokal Exchange Server 2013 verfügbar.

Verwenden Sie das Cmdlet Add-DatabaseAvailabilityGroupServer, um einen Postfachserver zu einer Database Availability Group (DAG) hinzuzufügen. Eine DAG besteht aus einer Reihe von Postfachservern, die mithilfe fortlaufender Replikation und verwalteter Verfügbarkeit eine automatische Wiederherstellung auf Datenbankebene nach Datenbank-, Server- oder Netzwerkfehlern bieten.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax.

Add-DatabaseAvailabilityGroupServer -Identity <DatabaseAvailabilityGroupIdParameter> -MailboxServer <ServerIdParameter> [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-SkipDagValidation <SwitchParameter>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

In diesem Beispiel wird der Postfachserver "MBX1" in der DAG "DAG1" hinzugefügt.

Add-DatabaseAvailabilityGroupServer -Identity DAG1 -MailboxServer MBX1

Ein Computerobjekt für eine DAG wird in Active Directory erstellt, wenn der erste Server der DAG hinzugefügt wird. Dieses Objekt wird für die Authentifizierung der Server miteinander in einer DAG verwendet.

Um einer DAG einen Postfachserver hinzufügen zu können, muss auf dem Postfachserver das Betriebssystem Windows Server 2008 R2 Enterprise oder Datacenter, das Betriebssystem Windows Server 2012 Standard oder Datacenter oder das Betriebssystem Windows Server 2012 R2 ausgeführt werden, und er darf zu keiner anderen DAG gehören. Der Postfachserver muss dieselbe Version des Windows-Betriebssystems und von Microsoft Exchange ausführen und sich in derselben Active Directory-Domäne befinden wie alle übrigen Postfachservers in der DAG. Außerdem darf der Postfachserver nicht als Active Directory-Domänencontroller oder globaler Katalogserver konfiguriert sein.

Um den ersten Server einer DAG hinzuzufügen und ein Computerobjekt für die DAG zu erstellen, muss die Windows-Berechtigungssicherheitsgruppe für Exchange über die erforderlichen Rechte zum Hinzufügen von Computerkonten zu der Domäne verfügen. Alternativ kann ein Computerkonto vor dem Hinzufügen des Servers erstellt und deaktiviert werden. Beim Hinzufügen des ersten Servers zur DAG wird das Computerkonto für die DAG aktiviert. Das Konto, mit dem dieser Task ausgeführt wird, muss also nicht über die Berechtigungen zum Hinzufügen eines Computerkontos zur Domäne verfügen. Wenn Sie das Computerkonto vorab erstellen, muss der Name des Kontos mit dem Namen für die DAG übereinstimmen. Wenn der DAG-Name z. B. DAG1 lautet, muss das Computerkonto auch DAG1 heißen.

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Database Availability Groups" im Thema Berechtigungen für hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit von Standorten.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseAvailabilityGroupIdParameter

Der Parameter Identity gibt den Namen der DAG an, der der Server hinzugefügt wird.

MailboxServer

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.ServerIdParameter

Der Parameter MailboxServer gibt den Namen des Postfachservers an, der der DAG hinzugefügt wird.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm bewirkt eine Unterbrechung der Befehlsausführung und erfordert, dass Sie die Aktion des Befehls bestätigen, bevor die Verarbeitung fortgesetzt wird. Für die Option Confirm muss kein Wert angegeben werden.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory schreibt.

SkipDagValidation

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option SkipDagValidation gibt an, ob die Überprüfung des DAG-Quorummodells und die Integritätsprüfung auf dem DAG-Zeugen beim Hinzufügen von Mitgliedern zur DAG umgangen werden sollen.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt ausgeführten Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für die Option WhatIf muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft