(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erste Schritte mit den Tabellenanalysetools (SQL Server-Video)

SQL Server 2008

Betrifft: Microsoft SQL Server Analysis Services

Autor: Michele Hart, Microsoft Corporation

Sprecher: Jamie MacLennan, Microsoft Corporation

Länge: 00:06:02

Größe: 15.974 KB

Typ: WMV-Datei

Video ansehen

Verwandte Hilfethemen:

Data Mining-Algorithmen (Analysis Services - Data Mining)

Herunterladen und Installieren des Microsoft SQL Server 2008 Data Mining-Add-Ins für Microsoft Office 2007

Installieren von SQL Server 2008

Weitere Videos:

Wichtige Einflussfaktoren analysieren – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Erkennen von Kategorien - Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Aus Beispiel füllen – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Planung – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Ausnahmen hervorheben – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Vorhersagerechner – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Szenarienanalyse – Videolernprogramm zur Zielsuche (Data Mining-Add-In für Excel)

Szenarienanalyse – Videolernprogramm zur Was-wäre-wenn-Funktion (Data Mining-Add-In für Excel)

Warenkorbanalyse – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Dieses Video soll Ihnen bei den ersten Schritten mit dem Data Mining-Tabellenanalysetools-Add-In für Excel 2007 helfen. Dabei erfahren Sie, wie Sie die Tools öffnen, die Excel-Beispieldaten verwenden und eine Verbindung mit einem Analysis Services-Server herstellen.

Einführung

Mein Name ist Jamie MacLennan, und ich bin leitender Entwicklungsmanager für Microsoft SQL Server. Außerdem habe ich verschiedene Bücher über SQL Server verfasst.

Die Tabellenanalysetools stellen eine einfache und vertraute Möglichkeit dar, die Leistung von Microsoft SQL Server Data Mining zu nutzen und benutzerfreundliche und aussagefähige Berichte zu erstellen. Dies gilt gleichermaßen für Data Mining-Fachleute wie für ungeübte Benutzer. Der Miningvorgang erfolgt nicht in Excel, sondern auf dem Server. Die Ergebnisse werden anschließend in Ihr Excel-Arbeitsblatt zurückgegeben.

Um Ihnen den Einstieg in die Tools zu erleichtern, stellt Microsoft eine Datenbank und verschiedene bereits ausgefüllte Excel-Arbeitsblätter bereit. Um diese Lernprogramme abzuschließen, benötigen Sie außerdem Folgendes:

  • Eine Installation von SQL Server 2008
  • Eine Verbindung mit einem SQL Server 2008 Analysis Services (SSAS)-Server
  • Microsoft Excel
  • Den kostenlosen Download der Microsoft Excel Data Mining-Add-Ins

Eine Testversion von SQL Server 2008 Analysis Services (SSAS) und den kostenlosen Download der Excel-Add-Ins finden Sie unter:

Microsoft SQL Server 2008 Data Mining-Add-Ins für Microsoft Office 2007

Microsoft SQL Server 2008

Die Excel-Beispielarbeitsmappe

Als erstes öffne ich die Excel-Beispielarbeitsmappe.

  1. Wählen Sie im Menü Start den Menüpunkt Microsoft SQL Server 2008 DM-Add-Ins (Microsoft SQL Server 2008 DM Add-ins) aus, und klicken Sie auf Beispieldaten für Excel (Sample Excel Data).
    Um die Schritte dieser Lernprogramme auszuführen, sollten Sie Excel nicht direkt öffnen. Alle Beispiele in diesem Lernprogramm beruhen auf dieser Beispielarbeitsmappe.
    Machen wir uns nun mit dem Arbeitsblatt Einführung (Introduction) vertraut. In diesem Arbeitsblatt werden die Registerkarten und die weiteren Arbeitsblätter des Downloads erläutert.
  2. Klicken Sie auf Tabellenanalysetools-Beispiel (Table Analysis Tools Sample), und öffnen Sie das Arbeitsblatt. Es enthält einen vollständigen Datensatz des fiktiven Fahrradunternehmens Adventure Works Cycles.
    Im Arbeitsblatt werden Daten über Kunden mit dem Umsatzverlauf der Verkäufe kombiniert.
    Die letzte Spalte Fahrradkäufer (Bike Buyer) ist wichtig, und wir werden sie in diesen Lernprogrammen häufig verwenden.
    Sie werden diese und andere AdventureWorks-Beispieldaten in den Lernprogrammen für die Excel-Add-Ins verwenden.
  3. Platzieren Sie den Mauszeiger in einer Tabellenzelle. Wenn Sie innerhalb der Tabelle klicken, wechselt die Multifunktionsleiste. Da Sie die Data Mining-Add-Ins installiert haben, verfügen Sie nun über das Menü Tabellentools (Table Tools) mit den beiden Optionen Analysieren (Analyze) und Entwurf (Design).
    Um mit den Data Mining-Tabellenanalysetools arbeiten zu können, müssen Sie Ihre Daten zunächst als Excel-Tabelle definieren. Im bereitgestellten Arbeitsblatt sind die Daten bereits als Tabelle formatiert. Wenn Sie beginnen mit eigenen Daten zu arbeiten, müssen Sie diese als Tabelle formatieren.
    Hier sehen Sie ein von mir erstelltes Arbeitsblatt, das nicht als Tabelle formatiert ist. Beachten Sie, dass Tabellentools (Table Tools) nicht verfügbar ist. Um die Data Mining-Tabellenanalysetools verwenden zu können, führe ich folgende Schritte aus:
    1. Ich wähle Zellen aus.
    2. Dann klicke ich auf Als Tabelle formatieren (Format as Table).
    3. Ich wähle einen Stil und Farben aus.
    4. Ich aktiviere Tabelle hat Überschriften (My table has headers) und klicke auf OK.

Beachten Sie, dass ich nun über das Menü Tabellentools (Table Tools) verfüge und mit den Data Mining-Add-Ins für Excel arbeiten kann.

Herstellen einer Verbindung

Betrachten wir die Tabellenanalysetools etwas genauer. Wählen Sie in der Menüleiste die Option Tabellentools (Table Tools) und anschließend Analysieren (Analyze) aus. In der Multifunktionsleiste Tabellenanalysetools (Table Analysis Tools) werden die Data Mining-Tools angezeigt. Die einzelnen Tools lernen Sie in weiteren Lernprogrammen kennen.

Beachten Sie die Schaltfläche Hilfe (Help) am Ende der Multifunktionsleiste. Über die Schaltfläche Hilfe (Help) können Sie auf die Dokumentation zu den Add-Ins und auf den Assistenten für erste Schritte sowie auf Onlinelernprogramme zugreifen.

Bevor Sie die Tools verwenden können, muss eine Verbindung mit einem Analysis Services-Server hergestellt werden. Über die Schaltfläche Verbindung (Connection) können Sie Verbindungen zu Analysis Services-Servern und -Datenbanken erstellen und verwalten. Diese Verbindung ist erforderlich, um eines der Tabellenanalysetools ausführen zu können.

Wenn Sie die Beispieldaten geöffnet und den Assistenten abgeschlossen haben, besteht möglicherweise schon eine Verbindung mit DMAddinsDB. Wenn dies der Fall ist, können Sie die nächsten Schritte überspringen.

  1. Um eine Verbindung mit Analysis Services herzustellen, klicken Sie in der Multifunktionsleiste auf die Schaltfläche Verbindung (Connection). Das Verbindungsdialogfeld von Analysis Services wird angezeigt.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld auf die Schaltfläche Neu (New), um eine neue Verbindung herzustellen. Hier geben Sie den Namen des Servers an, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll. Legen Sie zudem die Datenbank fest, in der die erstellten Modelle gespeichert werden sollen. Sie können außerdem einen Anzeigenamen für die Verbindung angeben, der in der Multifunktionsleiste angezeigt wird, wenn eine Verbindung hergestellt wurde.
  3. Geben Sie den Servernamen DMAddinsDB ein.
  4. Wählen Sie Windows-Authentifizierung verwenden (Use Windows Authentication) aus, und klicken Sie auf OK.
    Der Verbindungsname und der Status werden in der Multifunktionsleiste Verbindung (Connection) angezeigt.

Zusammenfassung

Nachdem Sie nun die Excel-Beispieldaten öffnen und eine Verbindung mit Analysis Services herstellen können und den Zugriff auf die Tabellenanalysetools verstanden haben, können Sie die Data Mining-Add-Ins für Excel verwenden. Weitere Hilfe zu den Tabellenanalysetools finden Sie in den anderen Videolernprogrammen der Tabellenanalysetools und auf der -Homepage unter microsoft.com. Vielen Dank, dass Sie sich dieses Lernprogramm angesehen haben.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft