(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erkennen von Kategorien - Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

SQL Server 2008

Betrifft: Microsoft SQL Server Analysis Services

Autor: Michele Hart, Microsoft Corporation

Sprecher: Mary Brennan, Microsoft Corporation

Länge: 00:06:39

Größe: 18.295 KB

Typ: WMV-Datei

Video ansehen

Verwandte Hilfethemen:

Data Mining-Algorithmen (Analysis Services - Data Mining)

PivotTable-Berichte und PivotChart-Berichte (Übersicht)

Weitere Videos:

Erste Schritte mit den Tabellenanalysetools (SQL Server-Video)

Wichtige Einflussfaktoren analysieren – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Aus Beispiel füllen – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Planung – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Ausnahmen hervorheben – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Vorhersagerechner – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

Szenarienanalyse – Videolernprogramm zur Zielsuche (Data Mining-Add-In für Excel)

Szenarienanalyse – Videolernprogramm zur Was-wäre-wenn-Funktion (Data Mining-Add-In für Excel)

Warenkorbanalyse – Videolernprogramm (Data Mining-Tabellenanalysetool)

In diesem Lernprogramm erfahren Sie, wie Sie das Tabellenanalysetool "Kategorien erkennen" für Excel 2007 verwenden können.

Einführung

Guten Tag, mein Name ist Mary Brennan. Ich bin technische Redakteurin für Microsoft SQL Server.

Das Tool zum Erkennen von Kategorien verwendet den Microsoft Clustering-Algorithmus, um automatisch die Zeilen in einer Tabelle zu finden, die ähnliche Merkmale aufweisen.

Wenn Sie das Tool ausführen, erhalten Sie einen Bericht, in dem die gefundenen Kategorien und die unterschiedlichen Merkmale aufgeführt sind. Standardmäßig wird der Datentabelle eine neue Spalte hinzugefügt, die zu jeder Datenzeile einen Vorschlag für die Kategorie enthält. Diese Kategorien können Sie dann überprüfen und ggf. umbenennen.

Der Assistent

Zunächst erstellen Sie eine Kopie des Arbeitsblatts Tabellenanalysetools-Beispiel (Table Analysis Tools Sample).

Wenn Sie das Tool zum Erkennen von Kategorien verwenden, wird in der ursprünglichen Datentabelle eine neue Spalte erstellt. Wenn Sie später weitere Data Mining-Vorgänge ausführen, kann diese Spalte Auswirkungen auf die Ergebnisse haben. Um dies zu vermeiden, erstellen Sie zunächst eine Kopie des Arbeitsblatts.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Registerkarte Tabellenanalysetools-Beispiel (Table Analysis Tools Sample), und wählen Sie Verschieben oder kopieren (Move or Copy) aus.
  2. Aktivieren Sie Kopie erstellen (Create a copy).
  3. Markieren Sie Tabellenanalysetools-Beispiel (Table Analysis Tools Sample), damit die Kopie vor dem Original eingefügt wird.
  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Wählen Sie die Registerkarte Tabellenanalysetools-Beispiel (2) (Table Analysis Tools Sample (2)) aus, und klicken Sie auf eine beliebige Stelle in der Tabelle, um die Tabellenanalysetools zu aktivieren.
  6. Wählen Sie unter dem Menü Tabellentools (Table Tools) die Registerkarte Analyse (Analyze) aus, um die Multifunktionsleiste Tabellenanalysetools (Table Analysis Tools) zu öffnen.
  7. Klicken Sie auf Kategorien erkennen (Detect Categories), um den Assistenten zu starten.
  8. Geben Sie im Dialogfeld des Assistenten die Spalten an, die für die Analyse verwendet werden sollen. Sie können Spalten ausschließen, die eindeutige Werte wie Personennamen oder Datensatz-IDs enthalten, da solche Spalten für die Analyse möglicherweise nicht relevant sind. Die Spalte ID wird automatisch ausgeschlossen. Lassen Sie die anderen Spalten ausgewählt.
  9. Optional können Sie angeben, wie viele Kategorien maximal erstellt werden sollen. Standardmäßig werden alle Kategorien erstellt, die vom Tool erkannt werden. Übernehmen Sie hier die Standardeinstellung.
  10. Aktivieren Sie die Option Kategoriespalte an die ursprüngliche Excel-Tabelle anfügen (Append a Category column to the original Excel table).
  11. Klicken Sie auf Ausführen (Run).

Das Tool erstellt ein neues Arbeitsblatt mit dem Namen Kategoriebericht (Categories Report). Dieses Arbeitsblatt enthält die Liste der Kategorien und die entsprechenden Merkmale.

Die Berichte

Der Kategoriebericht (Categories Report) enthält zwei Tabellen und das Diagramm Kategorieprofile (Category Profiles). Aus diesen Ergebnissen können Sie Muster in den Daten ablesen, die Ihnen neue Erkenntnisse über Ihre Kunden vermitteln.

In der ersten Tabelle werden die neuen Kategorien mit ihren vorläufigen Namen sowie die Anzahl der Zeilen in den ursprünglichen Daten aufgeführt, die einer Kategorie zugeordnet wurden.

Die zweite Tabelle Kategoriemerkmale (Category Characteristics) enthält Einzelheiten zu den ermittelten Gemeinsamkeiten in einer Kategorie. Klicken Sie oben in der Spalte Kategorie (Category) auf Filter, um die Merkmale für eine andere Kategorie anzuzeigen.

Der schattierte Datenbalken Relative Wichtigkeit (Relative importance) gibt an, wie bedeutsam das Paar aus Attribut und Wert als Unterscheidungsmerkmal ist. Je länger der Balken ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Attribut für die Kategorie repräsentativ ist.

In diesem Beispiel sehen Sie, dass Kategorie 1 (Category 1) europäische Kunden mit niedrigem Einkommen und kurzem Weg zur Arbeit umfasst. Geben Sie Kategorie 1 (Category 1) einen aussagekräftigeren Namen auf Grundlage dieser Informationen.

  1. Doppelklicken Sie in der ersten Tabelle auf Kategorie 1 (Category 1), um den Namen auszuwählen.
  2. Geben Sie Europa, niedriges Einkommen, kurzer Arbeitsweg (Eur Low-Income, Short Commute) ein.
  3. Verbreitern Sie die Spalte, um die gesamte Bezeichnung lesen zu können.

Die neue Kategoriebezeichnung wird unmittelbar in die andere Tabelle und die Kategoriezuweisungsspalte im Quelldaten-Arbeitsblatt übertragen. Die Bezeichnung im Diagramm Kategorieprofile (Category Profiles) wird hingegen nicht aktualisiert.

Das Diagramm Kategorieprofile (Category Profiles) unten auf der Seite erlaubt Ihnen, die Ergebnisse interaktiv genauer zu untersuchen.

Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Diagramm, um das Steuerelement für PivotTable-Diagramme anzuzeigen. Hiermit können Sie Felder interaktiv filtern und neu anordnen.

In der Excel-Multifunktionsleiste wird außerdem die Registerkarte PivotChart-Tools (PivotChart Tools) angezeigt, die verschiedene Optionen zum Formatieren des Diagramms und zum Anordnen, Zusammenführen und Bearbeiten der Daten enthält.

Als Nächstes soll das Diagramm so aktualisiert werden, dass der neue Kategoriename angezeigt wird.

Klicken Sie auf eine Stelle außerhalb des Diagramms, und drücken Sie STRG+ALT+F5. Die neue Bezeichnung wird nun angezeigt. Sie müssen nach jeder Änderung an den oberen Tabellen oder im PivotTable-Steuerelement STRG+ALT+F5 drücken, damit das Diagramm aktualisiert wird.

Im Diagramm können Sie ablesen, dass Kategorie 3 (Category 3) sehr junge Kunden umfasst. Der blaue Balken steht in Bezug auf das Alter für Sehr niedrig (Very Low) und der rote Abschnitt für Niedrig (Low).

Betrachten Sie nun eine andere Spalte.

  1. Wählen Sie in PivotTable-Feldliste (PivotTable Field List) die Option Spalte (Column) aus.
  2. Deaktivieren Sie Alter (Age), und aktivieren Sie stattdessen Region.
  3. Klicken Sie auf OK.
  4. Am rechten Rand wird für die Kategorie Europa, niedriges Einkommen, kurzer Arbeitsweg (European Low-Income Short-Commute) ein hoher Anteil europäischer Kunden angezeigt.

Das Diagramm bietet noch viele weitere Möglichkeiten. Links zu weiteren Informationen über PivotTables finden Sie oben.

Wenden Sie sich nun wieder den Daten zu.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Tabellenanalysetools-Beispiel (2) (Table Analysis Tools Sample (2)). Ganz rechts wird die neue Spalte Kategorie (Category) angezeigt. Sie können die Daten nun nach Kategorie sortieren oder filtern.
  2. Aktivieren Sie im Dropdownmenü Kategorie (Category) unter Textfilter (Text Filters) den Eintrag Europa, niedriges Einkommen, kurzer Arbeitsweg (Eur Low-Income, Short Commute).
  3. Klicken Sie auf OK.
  4. Jetzt sind die Daten nach Kategorie sortiert und gefiltert.

Damit sind wir am Ende des Videolernprogramms zum Thema "Erkennen von Kategorien" angelangt. Weitere Hilfeinformationen zu den Tabellenanalysetools finden Sie in den anderen Videolernprogrammen der Tabellenanalysetools und in der Hilfedokumentation zu den Data Mining-Add-Ins für Excel. Vielen Dank, dass Sie sich dieses Lernprogramm angesehen haben.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft