(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

New-ItemProperty

Erstellt eine neue Eigenschaft für ein Element und legt den Wert fest. Sie können z. B. mit New-ItemProperty Registrierungswerte und Daten erstellen und ändern, bei denen es sich um Eigenschaften eines Registrierungsschlüssels handelt.

Syntax

New-ItemProperty [-LiteralPath] <string[]> [-Name] <string> [-Credential <PSCredential>] [-Exclude <string[]>] [-Filter <string>] [-Force] [-Include <string[]>] [-PropertyType <string>] [-Value <Object>] [-Confirm] [-WhatIf] [-UseTransaction] [<CommonParameters>]

New-ItemProperty [-Path] <string[]> [-Name] <string> [-Credential <PSCredential>] [-Exclude <string[]>] [-Filter <string>] [-Force] [-Include <string[]>] [-PropertyType <string>] [-Value <Object>] [-Confirm] [-WhatIf] [-UseTransaction] [<CommonParameters>]

Beschreibung

Das Cmdlet "New-ItemProperty" erstellt eine neue Eigenschaft für ein angegebenes Element und legt den Wert fest. Normalerweise werden mit diesem Cmdlet neue Registrierungswerte erstellt, da Registrierungswerte Eigenschaften eines Registrierungsschlüsselelements sind.

Dieses Cmdlet fügt einem Objekt keine Eigenschaften hinzu. Zum Hinzufügen einer Eigenschaft zu einer Instanz eines Objekts verwenden Sie das Cmdlet "Add-Member". Zum Hinzufügen einer Eigenschaft zu allen Objekten eines bestimmten Typs bearbeiten Sie die Datei "Types.ps1xml".

Parameter

-Credential <PSCredential>

Gibt ein Benutzerkonto an, das über die Berechtigung zum Ausführen dieser Aktion verfügt. Der Standardwert ist der aktuelle Benutzer.

Geben Sie einen Benutzernamen ein, z. B. "User01" oder "Domain01\User01", oder geben Sie ein PSCredential-Objekt ein, z. B. ein vom Cmdlet "Get-Credential" generiertes Objekt. Wenn Sie einen Benutzernamen eingeben, werden Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert.

Dieser Parameter wird nicht von mit Windows PowerShell installierten Anbietern unterstützt.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

true (ByPropertyName)

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Exclude <string[]>

Lässt die angegebenen Elemente aus. Platzhalter sind zulässig.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Filter <string>

Gibt einen Filter im Format oder in der Sprache des Anbieters an. Der Path-Parameter wird durch den Wert dieses Parameters qualifiziert.

Die Syntax des Filters einschließlich der Verwendung von Platzhaltern ist vom Anbieter abhängig. Filter sind effizienter als andere Parameter, da sie beim Abrufen der Objekte vom Anbieter angewendet werden und die Objekte nicht erst nach dem Abrufen von Windows PowerShell gefiltert werden.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Force

Hiermit kann das Cmdlet eine Eigenschaft für ein Objekt erstellen, auf das der Benutzer anderweitig nicht zugreifen kann. Die Implementierung unterscheidet sich bei den einzelnen Anbietern. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Providers".

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Include <string[]>

Der Path-Parameter wird durch den Wert dieses Parameters qualifiziert. Geben Sie ein Pfadelement oder -muster wie "*.txt" ein. Platzhalter sind zulässig.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-LiteralPath <string[]>

Gibt den Pfad zur Elementeigenschaft an. Der Wert von "LiteralPath" wird genau so verwendet, wie er eingegeben wurde. Es werden keine Zeichen als Platzhalter interpretiert. Wenn der Pfad Escapezeichen enthält, müssen Sie ihn in einfache Anführungszeichen einschließen. Einfache Anführungszeichen veranlassen Windows PowerShell, Zeichen nicht als Escapesequenzen zu interpretieren.

 

Erforderlich?

true

Position?

1

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

true (ByPropertyName)

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Name <string>

Gibt einen Namen für die neue Eigenschaft an. Wenn es sich bei der Eigenschaft um einen Registrierungseintrag handelt, gibt dieser Parameter den Namen des Eintrags an.

 

Erforderlich?

true

Position?

2

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

true (ByPropertyName)

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Path <string[]>

Gibt den Pfad zum Element an. Dieser Parameter identifiziert das Element, dem die neue Eigenschaft hinzugefügt wird.

 

Erforderlich?

true

Position?

1

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-PropertyType <string>

Gibt den Typ der Eigenschaft an, die hinzugefügt wird.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

true (ByPropertyName)

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Value <Object>

Gibt den Eigenschaftenwert an. Wenn es sich bei der Eigenschaft um einen Registrierungseintrag handelt, gibt dieser Parameter den Wert des Eintrags an.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

true (ByPropertyName)

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-Confirm

Fordert Sie vor der Ausführung des Befehls zur Bestätigung auf.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-WhatIf

Beschreibt die Auswirkungen einer Ausführung des Befehls, ohne den Befehl tatsächlich auszuführen.

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

-UseTransaction

Schließt den Befehl in die aktive Transaktion ein. Dieser Parameter ist nur gültig, wenn eine Transaktion ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Transactions".

 

Erforderlich?

false

Position?

named

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

false

<CommonParameters>

Dieses Cmdlet unterstützt die folgenden allgemeinen Parameter: -Verbose, -Debug, -ErrorAction, -ErrorVariable, -OutBuffer und -OutVariable. Weitere Informationen finden Sie unter about_Commonparameters.

Eingaben und Ausgaben

Der Eingabetyp ist der Typ der Objekte, die über die Pipeline an das Cmdlet übergeben werden können. Der Rückgabetyp ist der Typ der Objekte, die das Cmdlet zurückgibt.

 

Eingaben

Keiner

Eingaben können nicht über die Pipeline an New-ItemProperty übergeben werden.

Ausgaben

System.Management.Automation.PSCustomObject

New-ItemProperty gibt ein benutzerdefiniertes Objekt zurück, das die neue Eigenschaft enthält.

Hinweise

Das Cmdlet "New-ItemProperty" ist für die Verwendung mit Daten konzipiert, die von beliebigen Anbietern verfügbar gemacht werden. Um die in der Sitzung verfügbaren Anbieter aufzuführen, geben Sie "Get-PSProvider" ein. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Providers".

Beispiel 1

C:\PS>new-itemproperty -path HKLM:\Software\MyCompany -name NoOfEmployees -value 822

C:\PS> get-itemproperty hklm:\software\mycompany


PSPath        : Microsoft.PowerShell.Core\Registry::HKEY_LOCAL_MACHINE\software\mycompany
PSParentPath  : Microsoft.PowerShell.Core\Registry::HKEY_LOCAL_MACHINE\software
PSChildName   : mycompany
PSDrive       : HKLM
PSProvider    : Microsoft.PowerShell.Core\Registry
NoOfLocations : 2
NoOfEmployees : 822

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird der neue Registrierungseintrag "NoOfEmployees" zum Schlüssel "MyCompany" in der Struktur "HKLM:\Software" hinzugefügt.

Im ersten Befehl wird mit dem Path-Parameter der Pfad für den Registrierungsschlüssel "MyCompany" angegeben. Mit dem Name-Parameter wird ein Name für den Eintrag angegeben, und mit dem Value-Parameter wird der Wert angegeben.

Im zweiten Befehl wird der neue Registrierungseintrag mit dem Cmdlet "Get-ItemProperty" angezeigt.







Beispiel 2

C:\PS>get-item -path HKLM:\Software\MyCompany | new-Itemproperty -name NoOfLocations -value 3

Beschreibung
-----------
Dieser Befehl fügt einem Registrierungsschlüssel einen neuen Registrierungseintrag hinzu. Zum Angeben des Schlüssels wird ein Pipelineoperator (|) verwendet, um ein Objekt, das den Schlüssel darstellt, an das Cmdlet "New-ItemProperty" zu senden.

Im ersten Teil des Befehls wird der Registrierungsschlüssel "MyCompany" mit dem Cmdlet "Get-Item" abgerufen. Der Pipelineoperator (|) sendet die Ergebnisse des Befehls an das Cmdlet "New-ItemProperty", das den neuen Registrierungseintrag (NoOfLocations) und seinen Wert (3) zum Schlüssel "MyCompany" hinzufügt.

Die Funktion dieses Befehls beruht darauf, dass das Parameterbindungsfeature von Windows PowerShell den Pfad des von Get-Item zurückgegebenen RegistryKey-Objekts dem LiteralPath-Parameter von New-ItemProperty zuordnet. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Pipelines".







Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft