(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

DHCP-Servermigration: Überprüfen der Migration

Letzte Aktualisierung: April 2009

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Nach Abschluss aller Migrationsschritte können Sie die erfolgreiche Migration der DHCP-Serverrolle mit dem folgenden Verfahren überprüfen. Falls bei der Migration ein Fehler aufgetreten ist, kehren Sie zur vorherigen gültigen Konfiguration zurück, indem Sie die Schritte in DHCP-Servermigration: Aufgaben nach der Migration ausführen.

Überprüfen der Zielserverkonfiguration

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu bestätigen, dass der DHCP-Zielserver die Domäne ordnungsgemäß bedient.

Zum Abschließen dieses Verfahrens ist mindestens die Mitgliedschaft in Domänenadministratoren oder einer gleichwertigen Gruppe erforderlich. Details zur Verwendung der entsprechenden Konten und Gruppenmitgliedschaften finden Sie unter Grundlegendes zu Gruppen: Standardgruppen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=83477, möglicherweise in englischer Sprache).

So überprüfen Sie die Konfiguration des Zielservers

  1. Stellen Sie sicher, dass der Zielserver autorisiert ist, indem Sie den folgenden Befehl in einem Windows PowerShell-Fenster ausführen:

    netsh DHCP show server
    

    Die Ausgabe dieses Befehls muss den Namen des DHCP-Zielservers enthalten.

  2. Überprüfen Sie, ob DHCP-Server auf dem Zielserver ausgeführt wird. Im Task-Manager auf der Registerkarte Dienste muss der DHCP-Serverstatus auf Gestartet festgelegt sein. (Mit dem Task-Manager können Sie auch bestätigen, dass der Status des Quellservers auf Beendet festgelegt ist.)

  3. Überprüfen Sie, ob die Clientcomputer IP-Adressen bei Bedarf ordnungsgemäß empfangen, indem Sie die folgenden Befehle über eine Eingabeaufforderung auf einem Clientcomputer ausführen:

    ipconfig /release
    
    ipconfig /renew
    

    Wenn sich die IP-Adresse des DHCP-Servers nicht geändert hat, müssen Sie den Befehl ipconfig /release nicht ausführen. Das Ausführen von ipconfig /renew sollte ausreichend sein.

    In der Ausgabe dieser Befehle sollte angezeigt werden, dass der Clientcomputer eine IP-Adresse erhalten hat.

  4. Mit der DHCP-Konsole können Sie überprüfen, ob die Bereiche und andere Einstellungen migriert wurden. Klicken Sie zum Herstellen einer Verbindung mit dem Zielserver auf Aktion, klicken Sie auf Server hinzufügen, und geben Sie dann die IP-Adresse oder den Hostnamen des DHCP-Servers ein. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur den Serverknoten, und erweitern Sie dann die IPv4- und IPv6-Knoten, um zu bestätigen, dass die Bereiche migriert wurden. Wechseln Sie dann zu den Ordnern für die Bereiche, und zeigen Sie den Adressbereich, Reservierungen, Bereichsoptionen und aktive Leases, um dies ebenfalls zu überprüfen. Sie können auch zum Ordner Serveroptionen wechseln und die migrierten Serveroptionen überprüfen.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft