(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Einführung von Smartcard-Plug & Play

Letzte Aktualisierung: März 2009

Betrifft: Windows 7, Windows Server 2008 R2

In diesem Thema zur Produktbewertung für IT-Professionals werden die Änderungen an der Implementierung von Smartcards in Windows 7 und Windows Server 2008 R2 erläutert.

Neue Optionen zur Unterstützung von Smartcards

Windows 7 verfügt über eine erweiterte Unterstützung für smartcardbezogenes Plug & Play sowie für den Standard Personal Identity Verification (PIV) des National Institute of Standards and Technology (NIST).

Das bedeutet, dass Benutzer von Windows 7 Smartcards von Herstellern verwenden können, die ihre Treiber über Windows Update veröffentlicht haben, ohne spezielle Middleware zu benötigen. Diese Treiber werden auf dieselbe Art heruntergeladen wie Treiber für andere Windows-Geräte. Steht kein entsprechender Treiber über Windows Update zur Verfügung, wird ein PIV-kompatibler Minitreiber, der zum Lieferumfang von Windows 7 gehört, für diese Karten verwendet.

In den folgenden Szenarien wird der richtige Minitreiber für eine Smartcard von Windows zur Laufzeit abgerufen:

  • Entsperren von mit BitLocker verschlüsselten Volumes

  • Smartcard-Domänenanmeldung

  • Dokument- und E-Mail-Signierung

  • Verwenden von Zertifikaten mit Branchenanwendungen

Weitere Informationen finden Sie unter Neues in Smartcards.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft