(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Remotedesktop-Verbindungsbroker

Letzte Aktualisierung: März 2010

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Worin bestehen die wichtigsten Änderungen?

Der Remotedesktop-Verbindungsbroker (RD-Verbindungsbroker) (früher Terminaldienste-Sitzungsbroker) wird verwendet, um Benutzern den Zugriff auf die RemoteApp- und Desktopverbindung zu ermöglichen. Die RemoteApp- und Desktopverbindung ermöglicht eine einzige personalisierte und aggregierte Ansicht von RemoteApp-Programmen, sitzungsbasierten Desktops und virtuellen Desktops für Benutzer. Der RD-Verbindungsbroker unterstützt den Lastenausgleich und das erneute Herstellen der Verbindung mit vorhandenen Sitzungen auf virtuellen Desktops, mit Remotedesktopsitzungen und mit RemoteApp-Programmen, auf die mithilfe von RemoteApp- und Desktopverbindungen zugegriffen wird. Durch den RD-Verbindungsbroker werden außerdem RemoteApp-Quellen von mehreren Remotedesktop-Sitzungshost (RD-Sitzungshost)servern aggregiert, auf denen verschiedene RemoteApp-Programme gehostet werden.

Um zu konfigurieren, welche RemoteApp-Programme und virtuellen Desktops über die RemoteApp- und Desktopverbindung verfügbar sein werden, müssen Sie den RD-Verbindungsbroker-Rollendienst auf einem Computer unter Windows Server 2008 R2 installieren und dann den Remotedesktopverbindungs-Manager (RD-Verbindungs-Manager) verwenden.

noteHinweis
Beim Installieren des RD-Verbindungsbrokers wird auch Web Access für Remotedesktop installiert.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter RemoteApp- und Desktopverbindung.

Für wen ist dieses Feature von Interesse?

Die Verbesserungen beim RD-Verbindungsbroker-Rollendienst sind von Interesse für Organisationen, die zurzeit Virtual Desktop Infrastructure (VDI) in der Umgebung verwenden oder sitzungsbasierte Desktops oder RemoteApp-Programme bereitstellen möchten. Außerdem sind die Verbesserungen von Interesse für Organisationen, die zurzeit Remotedesktopdienste verwenden oder verwenden möchten.

Wozu dient der Remotedesktop-Verbindungsbroker?

Durch den RD-Verbindungsbroker werden die Funktionen des in Windows Server 2008 enthaltenen Terminaldienste-Sitzungsbrokers erweitert, indem eine einheitliche administrative Umgebung für herkömmliche sitzungsbasierte Remotedesktops und auf virtuellen Computern basierende Remotedesktops erstellt wird. Ein auf einem virtuellen Computer basierender Remotedesktop kann ein Persönlicher virtueller Desktop oder Teil eines Virtueller Desktoppool sein. Im Fall eines Persönlicher virtueller Desktop werden die virtuellen Computer 1:1 Benutzern zugeordnet. Jedem Benutzer wird ein Persönlicher virtueller Desktop zugewiesen, der personalisiert und angepasst werden kann. Diese Änderungen sind für die Benutzer bei jeder Anmeldung beim Persönlicher virtueller Desktop verfügbar. Für einen Virtueller Desktoppool wird ein einziges Abbild auf mehrere virtuelle Computer repliziert. Wenn Benutzer Verbindungen mit dem freigegebenen Virtueller Desktoppool herstellen, wird ihnen dynamisch ein virtueller Desktop zugewiesen. Da den Benutzern beim Herstellen der Verbindung möglicherweise nicht der gleiche virtuelle Desktop zugewiesen wird, werden die von einem Benutzer vorgenommenen Personalisierungen und Anpassungen nicht gespeichert. Wenn Sie einen Virtueller Desktoppool verwenden möchten und die Personalisierungen und Anpassungen der Benutzer gespeichert werden sollen, können Sie servergespeicherte Profile und Ordnerumleitung verwenden.

In welchen Editionen ist dieses Feature enthalten?

Der RD-Verbindungsbroker ist in den folgenden Editionen von Windows Server 2008 R2 verfügbar:

  • Windows Server 2008 R2 Standard

  • Windows Server 2008 R2 Enterprise

  • Windows Server 2008 R2 Datacenter

Der RD-Verbindungsbroker ist in den folgenden Editionen von Windows Server 2008 R2 nicht verfügbar:

  • Windows Web Server 2008 R2

  • Windows Server 2008 R2 für Itanium-basierte Systeme

Weitere Verweise

Weitere Informationen zu anderen neuen Features in den Remotedesktopdiensten finden Sie unter Neues zu den Remotedesktopdiensten.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft