(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

DirectAccess - Technische Übersicht für Windows 7 und Windows Server 2008 R2

Letzte Aktualisierung: September 2009

Betrifft: Windows 7, Windows Server 2008 R2

In den Betriebssystemen Windows® 7 und Windows Server® 2008 R2 wird mit DirectAccess eine neue Lösung eingeführt, die es Benutzern ermöglicht, remote genauso zu arbeiten wie am Arbeitsplatz. Mit DirectAccess können Remotebenutzer auf Dateifreigaben, Websites und Anwendungen im Unternehmen zugreifen, ohne eine Verbindung mit dem virtuellen privaten Netzwerk (VPN) herzustellen.

VonDirectAccess wird immer dann bidirektionale Konnektivität mit dem Unternehmensnetzwerk des Benutzers hergestellt, wenn der DirectAccess-fähige tragbare Computer des Benutzers mit dem Internet verbunden ist. Dies geschieht, bevor sich der Benutzer anmeldet. Mit DirectAccess müssen Benutzer nicht daran denken, ob sie mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden sind. Auch der IT-Bereich profitiert von DirectAccess, da Netzwerkadministratoren Remotecomputer außerhalb des Arbeitsplatzes verwalten können, auch wenn die Computer nicht mit einem VPN verbunden sind. Mithilfe von DirectAccess können Organisationen, bei denen die Einhaltung rechtlicher Vorschriften eine wichtige Rolle spielt, diese Einhaltung auf Computer außerhalb des Firmennetzwerks erweitern.

Die Funktionalität des DirectAccess-Servers ist in Windows Server 2008 R2 enthalten. Eine erweiterte Version von DirectAccess ist in Microsoft® Forefront™ Unified Access Gateway (UAG) enthalten. Weitere Informationen finden Sie unter Skalieren, Erweitern und Vereinfachen von DirectAccess-Bereitstellungen mit Forefront UAG.

In diesem Dokument werden die Vorteile und die Funktionsweise von DirectAccess beschreiben. Außerdem erfahren Sie, was Sie für die Bereitstellung von DirectAccess in einer Organisation benötigen. Die folgenden Themen werden behandelt:

Anforderungen mobiler Beschäftigter

Herausforderungen bei VPNs

DirectAccess-Verbindungen

DirectAccess-Verbindungsprozess

Trennen von Internet- und Intranetdatenverkehr

DirectAccess-Authentifizierung

Verwenden von IPv6

DirectAccess und Netzwerkzugriffsschutz

Skalieren, Erweitern und Vereinfachen von DirectAccess-Bereitstellungen mit Forefront UAG

Anforderungen für DirectAccess

Zusammenfassung

Verweise

noteHinweis
Eine vollständige Übersicht über Ressourcen, Artikel, Demos und Leitfäden finden Sie in der Springboard Series für Windows 7 im Windows Client TechCenter.

Eine herunterladbare Version dieses Dokuments finden Sie unter DirectAccess - Technische Übersicht für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 (möglicherweise in englischer Sprache) im Microsoft Download Center (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=151748).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft