(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Problembehandlung für Postfachverschiebungen

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3, Exchange Server 2010 SP2

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Problembehandlungsinhalte werden zur Verfügung gestellt, sobald Probleme auftreten. Wenn Sie die Dokumentation der Problembehandlung eines bestimmten Problems anfordern möchten, klicken Sie im oberen Bereich dieses Themas auf Per Mausklick bewerten und Feedback geben, und senden Sie uns Feedback. Geben Sie möglichst viele Informationen an, einschließlich relevanter Fehlercodes, Fehlerbeschreibungen oder Ereignis-IDs.

Legende

FC

Fehlercode

ID

Ereignis-ID-Quelle und -Nummer

  1. Wenn die Verschiebungsanforderung nicht abgeschlossen wurde, zeigen Sie die Verschiebungsanforderungsstatistik an. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Verwenden der Shell zum Anzeigen des Status einer aktiven Verschiebungsanforderung" in Anzeigen der Eigenschaften von Verschiebungsanforderungen.

  2. Wenn die Verschiebungsanforderung mit Fehlern abgeschlossen wurde, zeigen Sie den Verschiebungsbericht an. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Verwenden der Shell zum Anzeigen eines Berichts für eine abgeschlossene Verschiebungsanforderung" in Anzeigen der Eigenschaften von Verschiebungsanforderungen.

  3. Zeigen Sie das Ereignisprotokoll auf dem Clientzugriffsserver an, auf dem die Instanz des Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdiensts ausgeführt wird, die die fehlgeschlagene Verschiebungsanforderung verarbeitet.

  4. Schritt 4 – Wenn Sie das Problem immer noch nicht finden können, verwenden Sie die Exchange-Verwaltungskonsole oder die Exchange-Verwaltungsshell, um den Diagnoseprotokolliergrad auf dem Clientzugriffsserver für die Kategorien Postfach verschieben und Dienst des Diensts MSExchange-Postfachreplikation zu erhöhen. Nehmen Sie dann die fehlgeschlagene Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen zum Ändern des Diagnoseprotokolliergrads finden Sie unter Verwalten der Diagnoseprotokolliergrade.

Wenn beim gesamtstrukturübergreifenden Verschieben von Postfächern Probleme auftreten, könnte dies daran liegen, dass die Zielgesamtstruktur nicht ordnungsgemäß vorbereitet wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Vorbereiten von Postfächern für gesamtstrukturübergreifende Verschiebungsanforderungen.

Die Verschiebungsanforderung schlägt fehl, weil das Postfach mehr beschädigte Elemente enthält, als laut Konfiguration der Verschiebungsanforderung übersprungen werden können.

Die Verschiebungsanforderung schlägt fehl, und das Cmdlet Get-MoveRequestStatistics gibt die folgende Fehlermeldung zurück:

 

Fehlercode Meldung

-2147467259

Fehler: This mailbox exceeded the maximum number of corrupted items that were specified for this move request.

Der folgende Ereignisprotokolleintrag wird auf dem Clientzugriffsserver angezeigt, auf dem die Verschiebungsanforderung initiiert wurde:

 

Protokollname

Application

Quelle

MSExchange Mailbox Replication

Datum

10/26/2009 2:47:17 PM

Ereignis-ID

1100

Aufgabenkategorie

Mailbox Move

Stufe

Error

Schlüsselwörter

Classic

Benutzer

N/A

Computer

CAS01.fabrikam.com

Beschreibung

Mailbox move for 'fabrikam.com/Users/ThorstenScholl' (de278a9f-33eb-49f9-950a-070db3323715) has failed.

Error code: -2147467259

This mailbox exceeded the maximum number of corrupted items that were specified for this move request.

  1. Verwenden Sie das Cmdlet Set-MoveRequest, um den Schwellenwert für BadItemLimit zu erhöhen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Eigenschaften von Verschiebungsanforderungen.

  2. Nehmen Sie die fehlgeschlagene Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen finden Sie unter Abschließen oder Fortsetzen einer Verschiebungsanforderung.

Die Verschiebungsanforderung schlägt fehl, wenn Sie versuchen, ein Postfach von Exchange 2010 nach Exchange 2003 zu verschieben, da die Größe der Regeln im Exchange 2010-Postfach die Größe der Regeln übersteigt, die in Exchange 2003 zugelassen ist (32 KB).

Wenn Sie versuchen, das Postfach zu verschieben, erhalten Sie eine Fehlermeldung wie diese:

Mailbox 'fabrikam.com/Users/tonysmith' could not be moved because rules in source mailbox's inbox folder are larger than 32KB. Please use parameter -IgnoreRuleLimitErrors to skip copying rules.
    + CategoryInfo          : InvalidArgument: (mbx2:MailboxOrMailUserIdParameter) [New-MoveRequest], RecipientTaskExc   eption    + FullyQualifiedErrorId : BB833F3D,Microsoft.Exchange.Management.RecipientTasks.NewMoveRequest

  1. Führen Sie das Cmdlet Set-MoveRequest mit dem Parameter IgnoreRuleLimitErrors aus. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Eigenschaften von Verschiebungsanforderungen.

  2. Nehmen Sie die Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen finden Sie unter Abschließen oder Fortsetzen einer Verschiebungsanforderung.

noteAnmerkung:
Endbenutzer müssen ihre Regeln neu erstellen.

Das Postfachkontingent für wiederherstellbare Elemente hat das Zielkontingent überschritten Dieser Fehler tritt auf, wenn Sie Postfächer aus Exchange 2003 oder Exchange 2007 nach Exchange 2010 verschieben.

Wenn Sie versuchen, das Postfach zu verschieben, erhalten Sie eine Fehlermeldung wie diese:

Mailbox dumpster size 713 MB (747,659,085 bytes) exceeds target quota 500 MB (524,288,000 bytes).
    + CategoryInfo          : InvalidArgument: (xxxxx/xxxx/xxxx/xxxx:MailboxOrMailUserIdParameter) [New-MoveRequest], RecipientTaskException + FullyQualifiedErrorId : 93F29192,Microsoft.Exchange.Management.RecipientTasks.NewMoveRequest

Verschiebungsanforderungen unterstützen keine Verschiebung eines Exchange 2003- oder Exchange 2007-Dumpsters nach Exchange 2010. Die Verschiebungsanforderung vergleicht dennoch die Dumpstergröße zwischen den beiden Produktversionen. Führen Sie zum Beheben dieses Problems die folgenden Schritte aus.

  1. Erhöhen Sie das Kontingent für wiederherstellbare Elemente für die Zielpostfachdatenbank mithilfe des Cmdlets Set-MailboxDatabase und des Parameters RecoverableItemsQuota. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Wiederherstellung einzelner Elemente.

  2. Nehmen Sie die fehlgeschlagene Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen finden Sie unter Abschließen oder Fortsetzen einer Verschiebungsanforderung.

  3. Setzen Sie nach Abschluss der Verschiebungsanforderung das Kontingent für wiederherstellbare Elemente wieder auf die ursprüngliche Größe zurück.

Während des Verschiebungsvorgangs wurden die Quell- oder die Zielpostfachdatenbank offline geschaltet. Standardmäßig versucht der Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst (Mailbox Replication Service, MRS) 30 Minuten lang, eine erneute Verbindung mit der Offlinedatenbank herzustellen. Wird die Datenbank innerhalb dieses Zeitraums nicht wieder offline geschaltet, schlägt die Verschiebung fehl. Weitere Informationen zum Ändern der MRS-Verbindungsrate finden Sie unter Grundlegendes zu Verschiebungsanforderungen.

Die Verschiebungsanforderung schlägt fehl, und wenn Sie das Cmdlet Get-MoveRequestStatistics ausführen, erhalten Sie folgende Fehlermeldung:

 

Fehlercode Meldung

-2147467259

Fehler: MapiExceptionMdbOffline: Unable to open entry ID. (hr=0x80004005, ec=1142)

Darüber hinaus protokolliert der für die Verarbeitung der Verschiebungsanforderung zuständige Clientzugriffsserver ein ähnliches Ereignis wie dieses:

 

Protokollname

Application

Quelle

MSExchange Mailbox Replication

Datum

10/27/2009 10:30:02 AM

Ereignis-ID

1100

Aufgabenkategorie

Mailbox Move

Stufe

Error

Schlüsselwörter

Classic

Benutzer

N/A

Computer

CAS01.fabrikam.com

Beschreibung

Mailbox move for 'fabrikam.com/Users/ThorstenScholl' (8dfd4b3b-8147-4e1b-b86f-5d00799abbf3) has failed.

Fehlercode: -2147467259

MapiExceptionMdbOffline: Unable to open entry ID. (hr=0x80004005, ec=1142)

Diagnostic context:

  1. Binden Sie die Postfachdatenbank ein. Weitere Informationen finden Sie unter Einbinden einer Datenbank.

  2. Nehmen Sie die Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen finden Sie unter Abschließen oder Fortsetzen einer Verschiebungsanforderung.

Wenn es sich bei der Zieldatenbank um eine replizierte Datenbank in einer Datenbankverfügbarkeitsgruppe handelt, überprüft MRS regelmäßig den Replikationsstatus der Zieldatenbank. Eine Hochverfügbarkeitsinfrastruktur überprüft den aktuellen Replikationsstatus anhand des konfigurierten Beschränkungsverhaltens für Hochverfügbarkeitspostfachverschiebungen (wie durch den Parameter DataMoveReplicationConstraint festgelegt) der Zieldatenbank. Je nach Ergebnis setzt MRS die Verschiebung fort oder wartet. Wenn die Zieldatenbank für 30 Minuten nicht fehlerfrei ist, schlägt MRS fehl. Weitere Informationen zum Ändern der MRS-Verbindungsrate finden Sie unter Grundlegendes zu Verschiebungsanforderungen.

Die Verschiebungsanforderung schlägt fehl, wenn Sie das Get-MoveRequestStatistics cmdlet ausführen, und die Ausgabedatei gibt einen ähnlichen Fehler wie diesen zurück:

 

Fehlercode Meldung

-2147220223

Fehler: Move for mailbox '/o=First Organization/ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)/cn=Recipients/cn=MBX1' is stalled because DataMoveReplicationConstraint is not satisfied for the database 'mdb1' (agent MailboxDatabaseReplication). Failure Reason: Database 1541069d-2976-4f40-afb1-569ed323de0b does not satisfy constraint SecondCopy. There are no available healthy database copies.

Darüber hinaus protokolliert der für die Verarbeitung der Verschiebungsanforderung zuständige Clientzugriffsserver ein ähnliches Ereignis wie dieses:

 

Protokollname

Application

Quelle

MSExchange Mailbox Replication

Datum

10/27/2009 10:30:02 AM

Ereignis-ID

1100

Aufgabenkategorie

Mailbox Move

Stufe

Error

Schlüsselwörter

Classic

Benutzer

N/A

Computer

MBX01.fabrikam.com

Beschreibung

Mailbox move for 'MBX01.fabrikam.com/Users/MBX1' (214dbbab-bb93-4954-a593-515dcc200e7c) has failed.

Error code: -2147220223

Move for mailbox '/o=First Organization/ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)/cn=Recipients/cn=MBX1' is stalled because DataMoveReplicationConstraint is not satisfied for the database 'mdb1' (agent MailboxDatabaseReplication). Failure Reason: Database 1541069d-2976-4f40-afb1-569ed323de0b does not satisfy constraint SecondCopy. There are no available healthy database copies.

Probieren Sie die folgenden Möglichkeiten aus, um dieses Problem zu beheben:

Der Benutzer hat im Postfachkonto zu viele Zertifikate, oder die Zertifikate sind zu groß. Die maximale Anzahl der Zertifikate sollte niedriger als 1 MB sein.

Wenn Sie versuchen, eine Verschiebungsanforderung zu erstellen, erhalten Sie eine Fehlermeldung wie diese:

The call to 'net.tcp:// cas01.fabrikam.com/Microsoft.Exchange.MailboxReplicationService' failed.
Error details: The maximum message size quota for incoming messages (262144) has been exceeded. To increase the quota, use the MaxReceivedMessageSize property on the appropriate binding element. --> The maximum message size quota for incoming messages (262144) has been exceeded. To increase the quota, use the MaxReceivedMessageSize property on the appropriate binding element..
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (0:Int32) [New-MoveRequest], MailboxReplicationTransientException     + FullyQualifiedErrorId : 500EA9BF,Microsoft.Exchange.Management.RecipientTasks.NewMoveRequest

  1. Starten Sie "Active Directory-Benutzer und -Computer".

  2. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Erweiterte Funktionen.

  3. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur die gewünschte Domäne, und klicken Sie dann auf Benutzer.

  4. Klicken Sie im Detailbereich mit der rechten Maustaste auf den Benutzer, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  5. Wählen Sie in <Benutzername> Eigenschaften auf der Registerkarte Veröffentlichte Zertifikate die Zertifikate aus, die gelöscht werden sollen, und klicken Sie dann auf Entfernen. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie genügend Zertifikate entfernt haben.

  6. Nehmen Sie die Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen finden Sie unter Abschließen oder Fortsetzen einer Verschiebungsanforderung.

Der Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst (MSExchangeMailboxReplication) muss auf mindestens einem Clientzugriffsserver im lokalen Active Directory-Standort ausgeführt werden.

Wenn Sie versuchen, eine Verschiebungsanforderung zu erstellen, erhalten Sie folgende Fehlermeldung:

There are no available servers that are running the Mailbox Replication Service.
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (0:Int32) [New-MoveRequest], MailboxReplicationTransientException     + FullyQualifiedErrorId : 5C08CF31,Microsoft.Exchange.Management.RecipientTasks.NewMoveRequest

Starten Sie den Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst auf mindestens einem Clientzugriffsserver. Weitere Informationen zum Starten des Diensts finden Sie unter Starten, Beenden, Anhalten, Fortsetzen oder Neustarten eines Diensts.

Der Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst (MSExchangeMailboxReplication) kann nicht gestartet werden.

Das Ereignisprotokoll auf dem für Verarbeitung der Anforderung zuständigen Clientzugriffsserver protokolliert folgendes Ereignis:

 

Anbieter [Name]

MSExchange Mailbox Replication

Ereignis-ID

1010

[Qualifizierer]

49156

Stufe

4

Aufgabe

1

Schlüsselwörter

0x80000000000000

TimeCreated [SystemTime]

2009-07-22T20:53:26.000Z

Kanal

Application

Computer

CAS01.fabrikam.com

EventData

System.ServiceModel.CommunicationException: The TransportManager failed to listen on the supplied URI using the NetTcpPortSharing service: failed to start the service because it is disabled. An administrator can enable it by running 'sc.exe config NetTcpPortSharing start= demand'.. ---> System.InvalidOperationException: Cannot start service NetTcpPortSharing on computer '.'. ---> System.ComponentModel.Win32Exception: The service cannot be started, either because it is disabled or because it has no enabled devices associated with it --- End of inner exception stack trace --- at System.ServiceProcess.ServiceController.Start(String[] args) at System.ServiceModel.Channels.SharedConnectionListener.SharedListenerProxy.HandleServiceStart(Boolean isReconnecting) --- End of inner exception stack trace --- at System.ServiceModel.Channels.SharedConnectionListener.SharedListenerProxy.HandleServiceStart(Boolean isReconnecting) at System.ServiceModel.Channels.SharedConnectionListener.SharedListenerProxy.Open(Boolean isReconnecting) at System.ServiceModel.Channels.SharedConnectionListener.StartListen(Boolean isReconnecting) at System.ServiceModel.Channels.SharedTcpTransportManager.OnOpenInternal(Int32 queueId, Guid token) at System.ServiceModel.Channels.SharedTcpTransportManager.OnOpen() at System.ServiceModel.Channels.TransportManager.Open(TransportChannelListener channelListener) at System.ServiceModel.Channels.TransportManagerContainer.Open(SelectTransportManagersCallback selectTransportManagerCallback) at System.ServiceModel.Channels.ConnectionOrientedTransportChannelListener.OnOpen(TimeSpan timeout) at System.ServiceModel.Channels.TcpChannelListener`2.OnOpen(TimeSpan timeout) at System.ServiceModel.Channels.CommunicationObject.Open(TimeSpan timeout) at System.ServiceModel.Dispatcher.ChannelDispatcher.OnOpen(TimeSpan timeout) at System.ServiceModel.Channels.CommunicationObject.Open(TimeSpan timeout) at System.ServiceModel.ServiceHostBase.OnOpen(TimeSpan timeout) at System.ServiceModel.Channels.CommunicationObject.Open(TimeSpan timeout) at Microsoft.Exchange.MailboxReplicationService.MailboxReplicationServiceImpl.OnStartInternal(String[] args) in c:\E14\sources\sources\dev\mrs\src\ServiceHost\ServiceImpl.cs:line 227

  1. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

    C:\>sc.exe config NetTcpPortSharing start= auto 
    
noteAnmerkung:
Im Befehl oben ist ein Leerzeichen vor auto.
  1. Starten Sie den Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst auf mindestens einem Clientzugriffsserver. Weitere Informationen zum Starten des Diensts finden Sie unter Starten, Beenden, Anhalten, Fortsetzen oder Neustarten eines Diensts.

  2. Nehmen Sie die fehlgeschlagene Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen finden Sie unter Abschließen oder Fortsetzen einer Verschiebungsanforderung.

Bei der Ausführung von Remoteverschiebungsanforderungen muss der Proxy für den Postfachreplikationsdienst (Mailbox Replication Service Proxy, MRSProxy) auf allen Clientzugriffsservern in der Quellgesamtstruktur ausgeführt werden. Allerdings ist MRSProxy in der Standardeinstellung deaktiviert.

Wenn Sie versuchen, eine Verschiebungsanforderung zu erstellen, erhalten Sie eine Fehlermeldung wie diese:

Service 'net.tcp://bl20102ca002.contoso.com/Microsoft.Exchange.MailboxReplicationService' encountered an exception. Error: Service 'https://mail.fabrikam.com/EWS/mrsproxy.svc' encountered an exception. Error: The Mailbox Replication Proxy service is disabled.
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (0:Int32) [New-MoveRequest], MailboxReplicationPermanentException     + FullyQualifiedErrorId : 6289E628,Microsoft.Exchange.Management.RecipientTasks.NewMoveRequest

  1. Starten Sie MRSProxy auf allen Clientzugriffsservern in der Quellgesamtstruktur. Weitere Informationen finden Sie unter Starten des MRSProxy-Diensts auf einem Remote-Clientzugriffsserver.

  2. Nehmen Sie die fehlgeschlagene Verschiebungsanforderung wieder auf. Weitere Informationen finden Sie unter Abschließen oder Fortsetzen einer Verschiebungsanforderung.

Die Verschiebungsanforderung ist abgeschlossen, hat jedoch den Status Mit Warnung abgeschlossen. Sie können die Verschiebungsanforderung nicht löschen, weil der Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst (MSExchangeMailboxReplication) das Flag InTransit aus dem Zielpostfach nicht zurücksetzen konnte. Wird das Flag nicht entfernt, können sich Endbenutzer nicht an ihren Postfächern anmelden.

Wenn Sie das Cmdlet Get-MoveRequestStatistics mit dem Parameter IncludeMoveHistory ausführen, gibt der Verschiebungsbericht eine Fehlermeldung wie diese zurück:

Failed to reset the destination mailbox after the move.
When you run Test-MAPIConnectivity for this mailbox, it will fail with the following error:
Error      : [Microsoft.Exchange.Data.Storage.MailboxInTransitException]: Cannot open mailbox /o=microsoft/ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)/cn=Configuration/cn=Servers/cn=MBX01/cn=Microsoft System Attendant. Inner error [Microsoft.Mapi.MapiExceptionMailboxInTransit]: MapiExceptionMailboxInTransit: Unable to open message store. (hr=0x80004005, ec=1292)

  1. Starten Sie eine neue Verschiebungsanforderung für das Postfach. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer lokalen Verschiebungsanforderung oder Erstellen einer Remoteverschiebungsanforderung mit Exchange 2010 in beiden Gesamtstrukturen.

  2. Entfernen Sie die Verschiebungsanforderung, sobald diese den Status Wird ausgeführt erreicht. Weitere Informationen finden Sie unter Löschen oder Entfernen von Verschiebungsanforderungen.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft