(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Ereignis 1031 - Zentralisierte URL-Analyse

Veröffentlicht: Juni 2010

Letzte Aktualisierung: Juni 2010

Betrifft: Windows 7, Windows Vista

In Windows® Internet Explorer® 7 und Windows Internet Explorer 8 werden URL-Informationen mithilfe der zentralisierten URL-Analyse (Centralized URL Parsing, CURL) daraufhin überprüft, ob es sich um bösartige Websites handelt und ob sie den RFC-Richtlinien (Internet Request for Comments) entsprechen. Wenn das Ergebnis der Überprüfung negativ ausfällt, wird die Website in Internet Explorer 7 und Internet Explorer 8 zwar angezeigt, die Funktionen werden jedoch eingeschränkt, sodass die Webseite möglicherweise ein unerwartetes Verhalten zeigt oder nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen.

Wann wird dieses Ereignis protokolliert?

Das Ereignis wird protokolliert, wenn die Webseite nicht den aktuellen RFC-Richtlinien entspricht.

noteHinweis
Weitere Informationen und Beispiele finden Sie im Thema Ereignis 1031 - Zentralisierte URL-Analyse (Centralized URL Parsing, CURL) (möglicherweise in englischer Sprache) unter Anwendungskompatibilität bei Internet Explorer (möglicherweise in englischer Sprache).

Wartungsmaßnahmen

Für dieses Problem gibt es keinen Fix, und es lässt sich auch nicht umgehen. Domänennamen müssen mit den RFC-Richtlinien für das Internet übereinstimmen.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.