(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Von Bereitstellungstools unterstützte Plattformen

Veröffentlicht: Oktober 2009

Letzte Aktualisierung: Oktober 2009

Betrifft: Windows 7

In diesem Thema werden die unterstützten Plattformen für Windows®-Bereitstellungstools beschrieben. Alle beschriebenen Tools beziehen sich auf das Bereitstellen einer Plattform (x86-basiert, 64-Bit-Version oder Itanium-basiert) aus den entsprechenden Bereitstellungsplattformen. Eine technische Beschreibung der einzelnen Tools finden Sie unter Technische Referenz zu Bereitstellungstools.

Inhalt dieses Abschnitts:

In diesem Thema werden die folgenden Tools beschrieben:

Abbildverwaltung für die Bereitstellung (DISM)

Die Abbildverwaltung für die Bereitstellung (Deployment Image Servicing and Management, DISM) kann für Abbilder von Windows® 7, Windows Vista® mit Service Pack 2 (SP2), Windows Vista® mit Service Pack 1 (SP1), Windows Server® 2008 R2 und Windows Server® 2008 verwendet werden. Die vollständige Funktionalität ist jedoch nur für Abbilder von Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 verfügbar. Dies liegt daran, dass die für Windows-Abbilder erforderlichen Dateien und Ressourcen im Abbild enthalten sind. DISM erkennt und verwendet die im Zielabbild verfügbaren Ressourcen zum Aktualisieren des Abbilds.

Beim Warten eines Abbilds von Windows Vista mit SP1 oder SP2 oder eines Abbilds von Windows Server 2008 wird der DISM-Befehl von DISM in den entsprechenden Paket-Manager-Befehl übersetzt, damit das Abbild aktualisiert werden kann. Deshalb steht Ihnen die zusätzliche Funktionalität, die es in DISM gibt, nicht zur Verfügung, wenn Sie Windows Vista mit SP1 oder SP2 oder Windows Server 2008 warten. Es geht jedoch keine Funktionalität verloren. DISM bietet die funktionale Parität zum Paket-Manager.

Beachten Sie bei Verwaltung eines Abbilds von Windows Vista mit SP2, Windows Vista mit SP1 oder Windows Server 2008 mithilfe von DISM die folgenden Einschränkungen:

  • Nur Offlineszenarien werden unterstützt.

  • Beim Windows-Abbild, das Sie aktualisieren, muss es sich um ein Abbild von Windows Vista mit SP2, Windows Vista mit SP1 oder Windows Server 2008 handeln.

  • Nur Paket-Manager-Features sind verfügbar. Die neue Funktionalität in DISM, wie z. B. das Hinzufügen und Entfernen von Treibern ohne eine Antwortdatei oder das Aufzählen von Paketen und Treibern, wird nicht in Paket-Manager-Syntax übersetzt.

  • Sie müssen DISM unter einer Vollversion des Betriebssystems oder unter Windows PE ausführen.

Die folgende Tabelle enthält zusätzliche Informationen zu den unterstützten Plattformen. Die Bereitstellungsplattform ist das Betriebssystem, unter dem DISM ausgeführt wird. Die Zielplattform ist das verwaltete Abbild.

noteHinweis
Vor der Verwaltung eines Abbilds von Windows 7 oder der Ausführung von Windows 7 Setup unter Windows PE 2003 oder Windows Server 2003 müssen Sie zunächst die MSXML6-Binärdateien in das Verzeichnis \%WINDIR%\system32 kopieren. MSXML6 ist auf den Medien für das Windows Automated Installation Kit (Windows AIK) und das OEM Preinstallation Kit (Windows OPK) verfügbar.

 

Bereitstellungsumgebung x86-Zielplattform x64-Zielplattform Itanium-Zielplattform

Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 x64

Unterstützt: Host syswow64

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 Itanium

Unterstützt: Host syswow64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows Vista mit SP1, Windows Vista SP2 oder Windows Server 2008 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows Vista mit SP1, Windows Vista SP2 oder Windows Server 2008 x64 *

Unterstützt: Host syswow64

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows Vista mit SP1 , Windows Vista SP2 oder Windows Server 2008 Itanium

Unterstützt: Host syswow64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows Server® 2003 R2 x86

Unterstützt

Unterstützt: Host syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows Server 2003 R2 x64 *

Unterstützt: Host syswow64

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows Server 2003 R2 Itanium

Unterstützt: Host syswow64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows PE für Windows 7 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows PE für Windows 7 x64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows PE für Windows 7 Itanium

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows PE 2.1 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows PE 2.1 x64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows PE 2.1 Itanium

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows PE 2005 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows PE 2005 x64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows PE 2005 Itanium

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Unterstützt

* Vor der Verwendung von DISM mit dem Befehl /Add-Package, /Enable-Feature oder /Disable-Feature aus einem 64-Bit-RTM von Windows Vista oder Windows Server 2008 oder von einem Windows Server 2003 R2-64-Bit-Host müssen Sie ein Hotfix installieren.

Für die Verwaltung eines Abbilds von Windows 7 in der Hostumgebung müssen Sie Hotfix KB960037 auf dem Hostcomputer installieren. Dieser Hotfix ist auf den Medien für das Windows OPK und das Windows AIK im Hotfixordner <%mediaroot%>\HotFix in einem der folgenden Speicherorte verfügbar:

  • Für ein 64-Bit-Hostbetriebssystem Windows Vista oder Windows Server 2008 RTM installieren Sie den Hotfix aus folgendem Verzeichnis: \HotFix\KB960037\WS08

  • Für ein 64-Bit-Windows Server 2003 R2-Hostbetriebssystem installieren Sie den Hotfix aus folgendem Verzeichnis: \HotFix\KB960037\W2K3

Doppelklicken Sie auf die entsprechende EXE-Datei, um den Hotfix zu installieren.

Verwenden vorhandener Paket-Manager-Skripts

Unter Windows Vista mit SP1, Windows Vista SP2 und Windows Server 2008 stand zum Aktualisieren von Windows-Abbildern das Paket-Manager-Befehlszeilentool zur Verfügung. Wenn Sie über Skripts verfügen, die den Paket-Manager verwenden und die zusätzliche Funktionalität von DISM nicht benötigen, können Sie weiterhin mit den vorhandenen Paket-Manager-Skripts Abbilder von Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 aktualisieren.

Da die benötigten Ressourcen zum Aktualisieren des Abbilds im Abbild bereitgestellt werden (Windows Vista Service Pack 1 und höher), enthalten Abbilder von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 die Logik zum Übersetzen der Paket-Manager-Syntax in Ihrem Skript in den entsprechenden DISM-Befehl. Beachten Sie jedoch, dass die neue Funktionalität von DISM nicht verfügbar ist, da Sie Paket-Manager-Syntax verwenden, die keine Befehle für die neue Funktionalität enthält.

Beachten Sie beim Aktualisieren eines Abbilds von Windows 7 mithilfe eines vorhandenen Paket-Manager-Skripts die folgenden Einschränkungen:

  • Das Übersetzen von Paket-Manager-Skripts in DISM-Syntax ist nur möglich, wenn es sich beim Zielbetriebssystem um Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 handelt.

  • Neue Features von DISM sind nicht verfügbar.

  • Nur Paket-Manager-Funktionalität wird unterstützt.

  • Skripts müssen unter einer Vollversion des Betriebssystems oder unter Windows PE ausgeführt werden.

In der folgenden Tabelle wird die Unterstützung für die Verwendung vorhandener Paket-Manager-Skripts beschrieben.

 

Bereitstellungsumgebung Windows 7- oder Windows Server 2008 R2-x86-Zielplattform Windows 7- oder Windows Server 2008 R2-x64-Zielplattform Windows 7- oder Windows Server 2008 R2-Itanium-Plattform

Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 x64

Unterstützt: Host syswow64

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows 7 oder Windows Server 2008 R2 Itanium

Unterstützt: Host syswow64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows Vista mit SP1, Windows Vista SP2 oder Windows Server 2008 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows Vista mit SP1, Windows Vista SP2 oder Windows Server 2008 x64

Unterstützt: Host syswow64

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows Vista mit SP1, Windows Vista SP2 oder Windows Server 2008 Itanium

Unterstützt: Host syswow64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows Server 2003 R2 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows Server 2003 R2 x64

Unterstützt: Host syswow64

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows Server 2003 R2 Itanium

Unterstützt: Host syswow64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows PE für Windows 7 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows PE für Windows 7 x64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows PE für Windows 7 Itanium

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows PE 2.1 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows PE 2.1 x64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows PE 2.1 Itanium

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Unterstützt

Windows PE 2005 x86

Unterstützt

Unterstützt: Ziel syswow64

Unterstützt: Ziel syswow64

Windows PE 2005 x64

Nicht unterstützt

Unterstützt

Nicht unterstützt

Windows PE 2005 Itanium

Nicht unterstützt

Nicht unterstützt

Unterstützt

ImageX

In der folgenden Tabelle werden Windows-Betriebssysteme und die Liste der unterstützten Architekturtypen aufgelistet, die Sie zum Bereitstellen, Anzeigen, Anwenden und Ändern von Abbildern verwenden können.

 

Betriebssystem Abbilder der folgenden Architekturtypen können bereitgestellt, angezeigt, angewendet und geändert werden

Windows XP mit Service Pack 2 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows XP mit Service Pack 2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Vista mit Service Pack 2 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Vista SP2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows 7 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows 7 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2003 Service Pack 2 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2003 Service Pack 2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2008 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2008 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2008 (Itanium-basiert)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2008 R2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2008 R2 (Itanium-basiert)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows PE 2005 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Lese- oder Bereitstellungsvorgänge in einer Windows PE-Umgebung werden von ImageX nicht unterstützt.

Windows PE 2005 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Lese- oder Bereitstellungsvorgänge in einer Windows PE-Umgebung werden von ImageX nicht unterstützt.

Windows PE 2.0 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Lese- oder Bereitstellungsvorgänge in einer Windows PE-Umgebung werden von ImageX nicht unterstützt.

Windows PE 2.0 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Lese- oder Bereitstellungsvorgänge in einer Windows PE-Umgebung werden von ImageX nicht unterstützt.

Windows 7-basiertes Windows PE (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows 7-basiertes Windows PE (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Setup

In der folgenden Tabelle werden Windows-Betriebssysteme und die Liste der unterstützten Architekturtypen aufgelistet, für die Windows installiert werden kann.

 

Betriebssystem Windows kann für die folgenden Architekturtypen installiert werden

Windows XP SP2 (32-Bit-Version)

x86-basiert

Windows XP SP2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows Vista SP1 und SP2 (32-Bit-Version)

x86-basiert

Windows Vista SP1 und SP2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows 7 (32-Bit-Version)

x86-basiert

Windows 7 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows Server 2003 SP2 (32-Bit-Version)

x86-basiert

Windows Server 2003 SP2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows Server 2008 (32-Bit-Version)

x86-basiert

Windows Server 2008 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows Server 2008 (Itanium-basiert)

Itanium-basiert

Windows Server 2008 R2 (64-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows Server 2008 R2 (Itanium-basiert)

Itanium-basiert

Windows PE 2005 (32-Bit-Version)

x86-basiert

Windows PE 2005 (64-Bit-Version)

x64-basiert

Windows PE 2.0 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows PE 2.0 (64-Bit-Version)

x64-basiert

Windows 7-basiertes Windows PE (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert

Windows 7-basiertes Windows PE (64-Bit-Version)

x64-basiert

Windows System Image Manager

Mit der 32-Bit-Version des Windows-Systemabbild-Managers (Windows System Image Manager, Windows SIM) können Katalogdateien (CLG) für Windows-Abbilder aller Architekturtypen erstellt und geöffnet werden. Mit den 64-Bit-Versionen von Windows SIM konnten Katalogdateien nur für 64-Bit-Windows-Abbilder erstellt werden. Beispielsweise können mit der AMD64-Version von SIM nur von AMD64-basierten Windows-Abbildern Kataloge erstellt werden.

Nachdem die Katalogdatei erstellt wurde, können von Windows SIM Katalogdateien für alle Windows-Abbildarchitekturtypen geöffnet werden.

Windows PE wird für Windows SIM nicht als Plattform unterstützt.

In der folgenden Tabelle werden Windows-Betriebssysteme und die Liste der unterstützten Architekturtypen aufgelistet, für die Katalogdateien für Windows-Abbilder erstellt werden können.

 

Betriebssystem CLG-Dateien können für die folgenden Architekturen erstellt werden

Windows Vista SP1 und SP2 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Vista SP1 und SP2 (64-Bit-Version)

nur x64-basiert

Windows 7 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows 7 (64-Bit-Version)

nur x64-basiert

Windows Server 2003 SP2 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2003 SP2 (64-Bit-Version)

nur x64-basiert

Windows Server 2008 (32-Bit-Version)

x86-basiert, x64-basiert, Itanium-basiert

Windows Server 2008 (64-Bit-Version)

nur x64-basiert

Windows Server 2008 (Itanium-basiert)

nur Itanium-basiert

Windows Server 2008 R2 (64-Bit-Version)

nur x64-basiert

Windows Server 2008 R2 (Itanium-basiert)

nur Itanium-basiert

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft