(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erweiterte QoS-Einstellungen

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Mit erweiterten QoS-Einstellungen (Quality of Service, Dienstqualität) können Sie den Bandbreitenverbrauch und die Methode, mit der durch Anwendungen und Dienste festgelegte DSCP-Markierungen (im Gegensatz zu durch Gruppenrichtlinien festgelegten DSCP-Markierungen) vom Computer behandelt werden, verwalten. Erweiterte QoS-Einstellungen werden nur auf Computerebene angewendet, während QoS-Richtlinien sowohl auf Computerebene als auch auf Benutzerebene angewendet werden können.

Eingehender TCP-Datenverkehr

Mithilfe der Drosselungsrate in richtlinienbasierten QoS-Einstellungen können Sie die Senderate für ausgehenden Netzwerkverkehr verwalten. Mit den Einstellungen auf der Registerkarte Eingehender TCP-Datenverkehr jedoch wird der Bandbreitenverbrauch für den vom Computer empfangenen TCP-Datenverkehr gesteuert. Wenn Sie auf der Registerkarte Eingehender TCP-Datenverkehr eine niedrigere Durchsatzstufe festlegen, wird die Größe des angekündigten TCP-Empfangsfensters begrenzt. Diese Einstellung wirkt sich aus in höheren Durchsatzraten und einer höheren Verbindungsnutzung für TCP-Verbindungen mit höheren Bandbreiten oder Latenzen (Produkt aus Bandbreite und Verzögerung). Standardmäßig ist die Durchsatzstufe auf das Maximum (Stufe 3) festgelegt.

Zum Ändern der Durchsatzstufe aktivieren Sie das Kontrollkästchen Stufe für eingehenden TCP-Durchsatz festlegen, und wählen Sie dann eine Durchsatzstufe gemäß der folgenden Tabelle aus. Die Durchsatzstufe kann abhängig von den Netzwerkbedingungen kleiner oder gleich dem Maximum sein.

 

Einstellung Maximale Durchsatzstufe

Stufe 0 (minimaler Durchsatz)

64 KB

Stufe 1:

256 KB

Stufe 2:

1 MB

Stufe 3 (maximaler Durchsatz)

16 MB

DSCP-Markierung außer Kraft setzen

Mit DSCP-Markierung außer Kraft setzen wird verhindert, dass von Anwendungen DSCP-Werte angegeben oder markiert werden, die ungleich Null sind. Standardmäßig können von Anwendungen und Diensten DSCP-Werte festgelegt werden, die ungleich Null sind.

Zum Außerkraftsetzen von DSCP-Markierungsanforderungen von Anwendungen und Diensten aktivieren Sie das Kontrollkästchen DSCP-Markierungsanforderungen von Anwendungen steuern, und wählen Sie dann Ignoriert aus. Für Anwendungen und Dienste, von denen QoS-Anwendungsprogrammierschnittstellen (Application Programming Interfaces, APIs) verwendet werden, werden die DSCP-Werte auf Null festgelegt, und DSCP-Werte können nur durch QoS-Richtlinien festgelegt werden.

Weitere Verweise

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft