(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Get-FormatData

Ruft die Formatierungsdaten in der aktuellen Sitzung ab.

Syntax

Get-FormatData [[-TypeName] <string[]>] [<CommonParameters>]

Beschreibung

Das Cmdlet "Get-FormatData" ruft die Formatierungsdaten in der aktuellen Sitzung ab.

Die Formatierungsdaten in der Sitzung umfassen Formatierungsdaten aus FORMAT.PS1XML-Formatierungsdateien (z. B. jenen im Verzeichnis "$pshome"), Formatierungsdaten für Module, die Sie in die Sitzung importieren, und Formatierungsdaten für Befehle, die Sie mit dem Cmdlet "Import-PSSession" in die Sitzung importieren.

Sie können dieses Cmdlet verwenden, um die Formatierungsdaten zu untersuchen. Anschließend können Sie die Objekte mithilfe des Cmdlets "Export-FormatData" serialisieren (in XML konvertieren) und in FORMAT.PS1XML-Dateien speichern.

Weitere Informationen zu Formatierungsdateien in Windows PowerShell finden Sie unter "about_Format.ps1xml".

Parameter

-TypeName <string[]>

Ruft nur die Formatierungsdaten mit den angegebenen Typnamen ab. Geben Sie die Typnamen ein. Platzhalter sind zulässig.

 

Erforderlich?

false

Position?

1

Standardwert

Pipelineeingaben akzeptieren?

false

Platzhalterzeichen akzeptieren?

true

<CommonParameters>

Dieses Cmdlet unterstützt die folgenden allgemeinen Parameter: -Verbose, -Debug, -ErrorAction, -ErrorVariable, -OutBuffer und -OutVariable. Weitere Informationen finden Sie unter about_Commonparameters.

Eingaben und Ausgaben

Der Eingabetyp ist der Typ der Objekte, die über die Pipeline an das Cmdlet übergeben werden können. Der Rückgabetyp ist der Typ der Objekte, die das Cmdlet zurückgibt.

 

Eingaben

Keiner

Eingaben können nicht über die Pipeline an dieses Cmdlet übergeben werden.

Ausgaben

System.Management.Automation.ExtendedTypeDefinition

Beispiel 1

C:\PS>get-formatdata

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden alle Formatierungsdaten in der Sitzung abgerufen.







Beispiel 2

C:\PS>get-formatdata -typename Microsoft.Wsman*

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die Formatierungsdatenelemente abgerufen, deren Name mit "Microsoft.Wsman" beginnt.







Beispiel 3

C:\PS>$f = get-formatdata -typename helpinfoshort

C:\PS> $f 

TypeName        FormatViewDefinition
--------        --------------------
HelpInfoShort   {help , TableControl}

C:\PS> $f.FormatViewDefinition[0].control

Headers                                                                    Rows
-------                                                                    ----
{System.Management.Automation.TableControlColumnHeader, System.Manageme... {System.Management.Automation.TableControlRow}


C:\PS> $f.FormatViewDefinition[0].control.headers

Label         Alignment      Width
-----         ---------      -----
Name          Left           33
Category      Left           9
              Undefined      0

Beschreibung
-----------
Dieses Beispiel zeigt, wie ein Formatierungsdatenobjekt abgerufen wird und dessen Eigenschaften überprüft werden.







Beispiel 4

C:\PS>$a = get-formatdata

C:\PS> import-module bitstransfer
C:\PS> $b = get-formatdata
C:\PS> compare-object $a $b

InputObject                                                SideIndicator
-----------                                                -------------
Microsoft.BackgroundIntelligentTransfer.Management.BitsJob =>


C:\PS> get-formatdata *bits* | export-formatdata -filepath c:\test\bits.format.ps1xml

C:\PS> get-content c:\test\bits.format.ps1xml

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?><Configuration><ViewDefinitions>
<View><Name>Microsoft.BackgroundIntelligentTransfer.Management.BitsJob</Name>
...

Beschreibung
-----------
In diesem Beispiel wird gezeigt, wie die durch ein Modul hinzugefügten Formatierungsdaten mit Get-FormatData und Export-FormatData exportiert werden.

Die ersten vier Befehle verwenden die Cmdlets "Get-FormatData", "Import-Module" und "Compare-Object", um den Formattyp zu bestimmen, der der Sitzung durch das BitsTransfer-Modul hinzugefügt wird.

Im fünften Befehl wird das Cmdlet "Get-FormatData" verwendet, um den Formattyp abzurufen, der vom BitsTransfer-Modul hinzugefügt wird. Das Formattypobjekt wird mithilfe eines Pipelineoperators (|) an das Cmdlet "Export-FormatData" gesendet, das das Objekt in XML zurückkonvertiert und in der angegebenen FORMAT.PS1XML-Datei speichert. 

Der letzte Befehl zeigt einen Auszug aus dem Inhalt der FORMAT.PS1XML-Datei an.







Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft