(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren eines Elements für geplante Tasks (Windows Vista und höher)

Betrifft: Windows Server 2008 R2

Auf Computern, auf denen Windows Server® 2008 R2, Windows® 7, Windows Server 2008 oder Windows Vista® ausgeführt wird, ermöglichen Einstellungselemente für geplante Tasks (Windows Vista und höher) das Erstellen, Ersetzen, Aktualisieren und Löschen geplanter Tasks sowie der ihnen zugeordneten Eigenschaften. Überprüfen Sie vor dem Erstellen eines Einstellungselements für geplante Tasks das Verhalten jeder für diese Erweiterung möglichen Aktion.

Konfigurieren eines Elements für geplante Tasks (Windows Vista und höher)

So erstellen Sie ein neues Einstellungselement für geplante Tasks
  1. Öffnen Sie die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gruppenrichtlinienobjekt (GPO), das das neue bevorzugte Element enthält, und klicken Sie auf Bearbeiten.

  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur unter Computerkonfiguration oder Benutzerkonfiguration den Ordner Einstellungen und anschließend den Ordner für die Einstellungen der Systemsteuerung.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten Geplante Tasks, zeigen Sie auf Neu, und wählen Sie Geplanter Task (Windows Vista und höher).

  4. Wählen Sie im Dialogfeld Neuer Task (Windows Vista und höher) eine auszuführende Aktion für die Gruppenrichtlinie aus. (Weitere Informationen finden Sie unter "Aktionen" in diesem Thema.)

  5. Geben Sie einen Namen für den Task ein, den Sie konfigurieren oder löschen möchten. (Weitere Informationen finden Sie in diesem Thema unter "Allgemeine Taskeinstellungen".)

  6. Gehen Sie zum Erstellen, Aktualisieren oder Ersetzen eines Tasks folgendermaßen vor:

    1. Konfigurieren Sie auf der Registerkarte Allgemein die Sicherheitsoptionen für den Task. (Weitere Informationen finden Sie in diesem Thema unter "Allgemeine Taskeinstellungen".)

    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Trigger, und konfigurieren Sie, wann der Task beginnt und mit welcher Häufigkeit er ausgeführt wird. (Weitere Informationen finden Sie unter "Trigger" in diesem Thema.)

    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Aktionen, und konfigurieren Sie mindestens eine Aktion, die durch den Task ausgeführt werden soll, beispielsweise Starten eines Programms, Senden einer E-Mail oder Anzeigen einer Meldung. (Weitere Informationen finden Sie in diesem Thema unter "Taskaktionen".)

    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Bedingungen, und konfigurieren Sie die Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit der Task ausgeführt wird (andere Bedingungen als diejenigen auf der Registerkarte Trigger). (Weitere Informationen finden Sie in diesem Thema unter "Andere Taskeinstellungen".)

    5. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen, und geben Sie zusätzliche von der Gruppenrichtlinie zu konfigurierende Taskeinstellungen ein. (Weitere Informationen finden Sie in diesem Thema unter "Andere Taskeinstellungen".)

  7. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, konfigurieren Sie die gewünschten Optionen, und geben Sie dann Ihre Kommentare im Feld Beschreibung ein. (Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren allgemeiner Optionen.)

  8. Klicken Sie auf OK. Das neue bevorzugte Element wird im Detailbereich angezeigt.

Aktionen

Bei diesem Typ von bevorzugten Elementen können Sie aus vier Aktionen auswählen: Erstellen, Ersetzen, Aktualisieren und Löschen. Das Verhalten des Einstellungselements unterscheidet sich je nach ausgewählter Aktion und abhängig davon, ob der Task bereits vorhanden ist.

 

Erstellen

Erstellt einen neuen geplanten Task für Benutzer oder Computer.

Löschen

Löscht einen geplanten Task für Benutzer oder Computer.

Ersetzen

Löscht einen geplanten Task für Benutzer oder Computer und erstellt ihn neu. Letztendlich werden mit der Aktion Ersetzen alle vorhandenen Einstellungen überschrieben, die dem Task zugeordnet sind. Ist der Task nicht vorhanden, wird mithilfe der Aktion Ersetzen ein neuer geplanter Task erstellt.

Aktualisieren

Dient zum Ändern der Einstellungen eines vorhandenen geplanten Tasks für Benutzer oder Computer. Diese Aktion unterscheidet sich von der Aktion Ersetzen, da lediglich die im Einstellungselement definierten Einstellungen aktualisiert werden. Alle anderen Einstellungen für den Task bleiben unverändert. Ist der Task nicht vorhanden, wird mithilfe der Aktion Aktualisieren ein neuer geplanter Task erstellt.

Allgemeine Taskeinstellungen

noteHinweis
In allen Textfeldern werden Verarbeitungsvariablen für Einstellungen akzeptiert. Drücken Sie F3, um eine Liste der zur Auswahl stehenden Variablen anzuzeigen.

 

Name

Geben Sie einen Namen für den Task ein. Dieser Name erscheint in der Liste der Tasks im Taskplaner unter Verwaltung. Zum Ändern oder Löschen eines Tasks muss dieser Name so eingegeben werden, wie er im Taskplaner angezeigt wird. Bei Einstellungselementen, die Tasks mit gleichen Tasknamen konfigurieren, kann ein Konflikt auftreten.

Beschreibung

Geben Sie eine Beschreibung für den Task ein. Diese Beschreibung ist für Benutzer oder Computer sichtbar, auf die das Einstellungselement angewendet wird.

Sicherheitsoptionen

Konfigurieren Sie den Sicherheitskontext, in dem der Task ausgeführt wird.

  • Ist das Einstellungselement Teil der Computerkonfiguration, wird der Task standardmäßig im Sicherheitskontext des Systemkontos ausgeführt.

  • Ist das Einstellungselement Teil der Benutzerkonfiguration, wird der Task standardmäßig im Sicherheitskontext des angemeldeten Benutzers ausgeführt. Sofern Sie keine Anmeldeinformationen bereitstellen, wird der Task nur ausgeführt, wenn der Benutzer am Computer angemeldet ist, kann jedoch nach dem Abmelden des Benutzers fortgesetzt werden.

  • Um einen Task im Sicherheitskontext eines angegebenen Kontos auszuführen (unabhängig von einer Anmeldung über dieses Konto), klicken Sie auf Benutzer oder Gruppe ändern, geben Sie die Anmeldeinformationen für das Konto ein, und klicken Sie dann auf Unabhängig von der Benutzeranmeldung ausführen.

securitySicherheit Hinweis
Dieses Kennwort wird als Teil des Gruppenrichtlinienobjekts in SYSVOL gespeichert und kann leicht aufgefunden werden, obwohl es geheim ist. Wenn Sie Kennwörter in Einstellungselementen speichern möchten, sollten Sie zu diesem Zweck dedizierte Konten erstellen und Administratorkennwörter nie in Einstellungselementen speichern.

Ausgeblendet

Konfigurieren Sie, ob der Task standardmäßig ausgeblendet ist. Endbenutzer können im Taskplaner auf Anzeigen und Ausgeblendete Tasks anzeigen klicken, um ausgeblendete Tasks anzuzeigen.

Konfigurieren für

Für Computer, auf denen Windows Server 2008 R2, Windows 7, Windows Server 2008 oder Windows Vista ausgeführt wird, können Sie die angezeigten Optionen auf diejenigen einschränken, die auch unter vorherigen Versionen des Betriebssystems verfügbar sind. Durch diese Einschränkung wird der Task oder das Einstellungselement nicht für die Ausführung unter vorherigen Versionen des Betriebssystems konfiguriert.

Trigger

Konfigurieren Sie beim Erstellen, Aktualisieren oder Ersetzen eines Tasks auf der Registerkarte Trigger, wann der Task beginnen und mit welcher Häufigkeit der Task ausgeführt werden soll. Wählen Sie zum täglichen, wöchentlichen, monatlichen oder lediglich einmaligen Ausführen des Tasks die gewünschte Startzeit für den Task aus.

Konfigurieren Sie ggf. optionale Zeitplaneinstellungen:

  • Um zu konfigurieren, dass ein täglicher, wöchentlicher oder monatlicher Task nur in einem bestimmten Datumsbereich ausgeführt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche Neu, legen Sie die Häufigkeit fest, geben Sie ein Startdatum ein, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ablaufen, und geben Sie dann ein Enddatum ein.

  • Um den Task häufiger als täglich auszuführen, klicken Sie auf die Schaltfläche Neu, wählen Sie Wiederholen jede aus, und konfigurieren Sie die Häufigkeit und Endzeit oder die Dauer.

  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktiviert, damit der Task ausgeführt wird. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einen Trigger zu konfigurieren, ohne den Task auszuführen.

Taskaktionen

noteHinweis
In allen Textfeldern werden Verarbeitungsvariablen für Einstellungen akzeptiert. Drücken Sie F3, um eine Liste der zur Auswahl stehenden Variablen anzuzeigen.

Mit einem Task können Aktionen ausgeführt werden, beispielsweise Starten eines Programms, Senden einer E-Mail und Anzeigen einer Meldung. Wenn Sie einen Task zum Starten eines Programms konfigurieren möchten, klicken Sie auf der Registerkarte Aktionen auf Neu, wählen Sie Programm starten, und konfigurieren Sie die folgenden Optionen:

 

Programm/Skript

Geben Sie den auszuführenden Befehl (ohne Argumente) ein.

Argumente hinzufügen (optional)

Geben Sie die erforderlichen Befehlszeilenargumente ein.

Starten in (optional)

Geben Sie zum Festlegen des Arbeitsverzeichnisses für den auszuführenden Befehl (üblicherweise zum Gewährleisten der korrekten Auflösung möglicher relativer Dateinamen) das Arbeitsverzeichnis ein, das bei der Taskausführung verwendet werden soll. Verwenden Sie keine Anführungszeichen oder einen nachstehenden Schrägstrich.

Andere Taskeinstellungen

Durch Konfigurieren von Optionen auf der Registerkarte Bedingungen können Sie die Bedingungen einschränken, unter denen ein Task ausgeführt oder ein Computer aus dem Standbymodus aktiviert wird, um einen Task auszuführen. Auf der Registerkarte Einstellungen können Sie Optionen zum Verwalten des Verhaltens des Tasks in bestimmten Situationen konfigurieren, beispielsweise wenn der Task abgeschlossen ist, wenn ein Problem auftritt oder wenn bereits eine Instanz des Tasks ausgeführt wird.

Weitere Überlegungen

  • Sie können die Zielsetzung auf Elementebene vornehmen, um den Bereich bevorzugter Elemente anzupassen.

  • Bevorzugte Elemente sind nur in domänenbasierten Gruppenrichtlinienobjekten verfügbar.

Weitere Verweise

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft