(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Vorbereiten und Einrichten der Verwaltung mobiler Geräte mit Windows Intune

Letzte Aktualisierung: Mai 2014

Betrifft: Windows Intune

Anhand der folgenden exemplarischen Vorgehensweise können Sie Windows Intune so konfigurieren, dass Benutzer ihre Android-, iOS- und Windows-Geräte registrieren können. Sie haben außerdem die Option, Windows Intune so zu konfigurieren, dass Geräte mit Windows 8.1 als mobile Geräte registriert werden.

In diesem Dokument wird vorausgesetzt, dass Sie über ein Windows Intune-Abonnement verfügen und Windows Intune als eigenständigen Dienst verwenden möchten. In dieser Konfiguration verwenden Sie die Windows Intune-Administratorkonsole zum Verwalten mobiler Geräte. Wenn Sie planen, zum Verwalten der Geräte Configuration Manager mit dem Windows Intune-Connector zu verwenden, lesen Sie How to Manage Mobile Devices by Using Configuration Manager and Windows Intune.

Hilfe von anderen Benutzern erhalten und Feedback geben

Wenn Sie Fragen oder Feedback zum Inhalt dieses Dokuments haben, können Sie in den Windows Intune-Foren eine Nachricht verfassen.

Schritte der exemplarischen Vorgehensweise

In der folgenden Tabelle sind die Geräte aufgeführt, deren Registrierung unterstützt wird:

 

Plattform Weitere Informationen

Windows Phone 8 und Windows Phone 8.1

Die Registrierung wird unterstützt.

Windows RT und Windows RT 8.1

Die Registrierung wird unterstützt.

Windows 8.1

Die Registrierung wird unterstützt.

  • In diesem Thema wird das Registrieren von Windows 8.1 als mobiles Gerät behandelt. Sie können Windows 8.1 auch verwalten, indem Sie die Windows Intune-Clientsoftware installieren.

iOS

Die Registrierung wird unterstützt.

  • Die Windows Intune-Unternehmensportal-App ist im App Store verfügbar. Sie kann auf iOS-Geräten installiert werden, auf welchen iOS 6 oder höher ausgeführt wird.

  • Sie können Ihr iOS-Gerät auch verwalten, indem Sie zum Registrieren das m.management.microsoft.com-Portal verwenden.

Android

Die Registrierung wird unterstützt.

  • Bei Android-Geräten muss die Unternehmensportal-App von Windows Intune heruntergeladen werden, damit eine Registrierung möglich ist. Die Unternehmensportal-App von Windows Intune ist auf Google Play verfügbar.

  • Samsung KNOX wird unterstützt.

Bevor Benutzer ihre Geräte registrieren können, müssen einige Konfigurationen außerhalb der Windows Intune-Konsole ausgeführt werden, damit die Geräte unterstützt werden. Bei jeder mobilen Plattform bestehen eigene externe Abhängigkeiten. Die folgenden Abschnitte enthalten dazu Informationen.

Zertifikate und Anforderungen

Sie benötigen geeignete Zertifikate oder Sideload-Schlüssel, um verschiedene Plattformen für mobile Geräte zu verwalten. In der folgenden Tabelle sind diese Anforderungen beschrieben, und zu jeder Plattform werden weitergehende Details angegeben.

 

Plattform Anforderungen

Windows Phone 8 und Windows Phone 8.1

Beziehen Sie ein Codesignaturzertifikat von Symantec oder – wenn es sich um ein Testzertifikat handelt – navigieren Sie zu Support Tool for Windows Intune Trial Management of Windows Phone (Supporttool zum Verwalten von Windows Phone mit Windows Intune zu Testzwecken).

  1. Treten Sie dem Windows Phone Dev Center bei.

    1. Für Ihr Windows Phone Dev Center-Konto ist ein Codesignaturzertifikat von Symantec erforderlich.

    2. Das Zertifikat wird benötigt, um die Unternehmensportal-App bereitzustellen.

  2. Laden Sie das Unternehmensportal unter Windows Intune-Unternehmensportal für Windows Phone herunter.

Geräte mit Windows RT, Windows RT 8.1 oder Windows 8.1, die der Domäne nicht hinzugefügt wurden

Es bestehen keine Anforderungen beim Registrieren von Geräten mit Windows RT und Windows.

Zum Verwalten von Apps benötigen Sie jedoch Sideload-Schlüssel und ein Codesignaturzertifikat:

  • Sideload-Schlüssel: Sideload-Schlüssel kaufen Sie bei Microsoft.

  • Codesignaturzertifikat: Sie können die Zertifizierungsstelle Ihres Unternehmens oder eine externe Zertifizierungsstelle verwenden.

iOS

Fordern Sie ein Apple Push Notification Service-Zertifikat von Apple an. Weitere Informationen finden Sie in diesem Thema unter „So fordern Sie ein Zertifikat für den Apple Push Notification Service an“.

Android

Es bestehen keine Anforderungen zum Registrieren von Android-Geräten.

Zum Verwalten von Geräten mit Windows Phone 8 und Windows Phone 8.1 müssen Sie die Unternehmensportal-App von Windows Phone auf den Geräten bereitstellen. Für die Unternehmensportal-App ist ein Codesignaturzertifikat erforderlich, das bei den Windows Phone-Geräten als vertrauenswürdig gilt. Mithilfe der folgenden Schritte können Sie die erforderlichen Zertifikate bereitstellen und die Unternehmensportal-App signieren. Sie benötigen ein Windows Phone Dev Center-Konto, und Sie müssen ein Symantec-Zertifikat erwerben.

  1. Treten Sie dem Windows Phone Dev Center bei. Sie müssen ein Unternehmenskonto verwenden.

  2. Suchen Sie Ihre Symantec-ID, indem Sie im Windows Phone Dev Center auf Dashboard klicken und unter Symantec-ID die numerische ID suchen.

  3. Erwerben Sie ein Zertifikat von der Symantec-Website. Verwenden Sie dabei Ihre Symantec-ID.

  4. Nach dem Kauf des Zertifikats erhält die genehmigende Person in Ihrem Unternehmen, die Sie in Ihrem Windows Phone-Entwicklerkonto bestimmt haben, eine E-Mail, in der die Genehmigung der Zertifikatanforderung angefordert wird. Wenn die Anforderung genehmigt ist, erhalten Sie eine E-Mail mit Anweisungen zum Importieren der Zertifikate.

  5. Lesen Sie die Anweisungen in der E-Mail sorgfältig durch, und importieren Sie die Zertifikate.

  6. Zum Überprüfen, ob die Zertifikate korrekt importiert wurden, navigieren Sie zum Snap-In Zertifikate, klicken mit der rechten Maustaste auf Zertifikate und klicken dann auf Zertifikate suchen. Geben Sie im Feld Enthält die Zeichenfolge "Symantec" ein, und klicken Sie auf Jetzt suchen. Die importierten Zertifikate sollten als Teil der Ergebnisse aufgelistet werden.

    Zertifikat suchen

  7. Nachdem Sie überprüft haben, dass die Zertifikate importiert wurden, können Sie die PFX-Datei exportieren, damit das Unternehmensportal signiert werden kann. Wählen Sie aus den Ergebnissen des vorigen Schritts das Symantec-Zertifikat aus, dessen Beabsichtigter Zweck "Codesignatur" lautet. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Codesignaturzertifikat und dann auf Exportieren.

    Zertifikat exportieren

    Wählen Sie im Assistenten zum Exportieren von Zertifikaten die Option Ja, privaten Schlüssel exportieren aus, und klicken Sie dann auf Weiter. Wählen Sie die Option Privater Informationsaustausch –PKCS #12 (.PFX) aus, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Möglichst alle Zertifikate im Zertifizierungspfad berücksichtigen. Schließen Sie den Assistenten ab. Weitere Informationen finden Sie unter Exportieren eines Zertifikats mit dem privaten Schlüssel.

  8. Laden Sie das Windows Intune-Unternehmensportal für Windows Phone herunter.

  9. Bevor Sie die Unternehmensportal-App bereitstellen können, muss sie von einer Zertifizierungsstelle signiert werden, die bei Windows Phone-Geräten als vertrauenswürdig gilt. Verwenden Sie die App „XAPSignTool“ im Windows Phone SDK, um das Unternehmensportal mit der PFX-Datei zu signieren, die Sie aus dem Symantec-Zertifikat erstellt haben. Weitere Informationen finden Sie unter How to sign a company app by using XapSignTool (Signieren einer Unternehmens-App mit dem Tool „XapSignTool“)..

Sobald Sie das Unternehmensportal erfolgreich signiert haben, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Sie verwenden die signierte Unternehmensportal-App und das Zertifikat im Abschnitt „Einrichten der Direktverwaltung mobiler Geräte“ dieser exemplarischen Vorgehensweise.

Die externen Abhängigkeiten für Windows RT, Windows RT 8.1 und Windows 8.1 sind lediglich für die App-Verwaltung erforderlich. Wenn Sie nicht planen, Apps zu verwalten, können Sie diesen Abschnitt überspringen. Wenn Sie eine App-Verwaltung erwägen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Beziehen Sie Sideload-Schlüssel. Bevor ein Querladen von Branchenanwendungen auf Windows RT möglich ist, müssen Sie Sideload-Schlüssel von Microsoft beziehen und aktivieren. Weitere Informationen zum Querladen von Produktaktivierungsschlüsseln finden Sie unter Microsoft Volume Licensing (Microsoft-Volumen-Lizenzierung).

  2. Signieren Sie alle Apps. Sie müssen alle Apps mithilfe eines Zertifikats signieren, bevor quergeladene Apps auf Windows RT ausgeführt werden können. Zum Signieren der Apps können Sie ein Zertifikat von Drittanbietern oder Ihre unternehmenseigene Zertifizierungsstelle verwenden.

Zum Registrieren von iOS-Geräten müssen Sie die folgenden Schritte ausführen, um ein Apple Push Notification Service-Zertifikat zu beziehen und Windows Intune zum sicheren Kommunizieren mit dem Apple Push Notification Service zu aktivieren:

  1. Laden Sie eine Zertifikatsignieranforderung von Windows Intune herunter. Mit dieser Zertifikatsignieranforderung können Sie bei der Zertifizierungsstelle von Apple ein Apple Push Notification Service-Zertifikat beantragen.

  2. Fordern Sie ein Zertifikat für den Apple Push Notification Service von der Apple-Website an.

  1. Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf Verwaltung > Verwaltung mobiler Geräte > iOS. Klicken Sie dann auf den Link APNS-Zertifikat hochladen.

  2. Klicken Sie auf APNS-Zertifikatanforderung herunterladen. Wenn das Dialogfeld Speichern unter angezeigt wird, speichern Sie die CSR-Datei. Sie verwenden die CSR-Datei, um im nächsten Verfahren ein APNS-Zertifikat anzufordern.

  1. Navigieren Sie zum Apple Push Certificates-Portal.

  2. Melden Sie sich mit Ihren Unternehmensanmeldeinformationen an, und schließen Sie den Assistenten ab, indem Sie die Zertifikatsignieranforderung hochladen, die Sie im vorigen Schritt heruntergeladen haben.

    ImportantWichtig
    Stellen Sie sicher, dass Sie ein Unternehmenskonto verwenden, um das Apple Push Notification Service-Zertifikat zu beziehen. Wenn Sie zukünftig zur Website zurückkehren, um das Zertifikat zu erneuern, stellen Sie sicher, dass Sie das gleiche Konto verwenden. Anderenfalls müssen Sie die Registrierung von Geräten aufheben und die Geräte erneut registrieren.

    TipTipp
    Wenn Sie Internet Explorer zum Herunterladen des APNS-Zertifikats verwenden, wird bei dem anschließenden Versuch, die Datei in die Windows Intune-Verwaltungskonsole zu laden, möglicherweise gemeldet, dass die Datei ungültig ist. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Datei richtig mit Internet Explorer herunterzuladen:

    • Wenn Sie das Zertifikat erstellt haben und zum Speichern der Datei aufgefordert werden, klicken Sie auf Abbrechen.

    • Melden Sie sich vom Apple Push Certificates-Portal ab und wieder an.

    • Laden Sie auf der Seite Certificates for Third-Party Servers (Zertifikate für Server von Fremdherstellern) das zuletzt neu erstellte APNS-Zertifikat herunter.

    • Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf APNS-Zertifikat hochladen, und navigieren Sie zu der zuvor heruntergeladenen Datei "MDM_Microsoft_Corporation_Certificate.pem".

    Es wird empfohlen, dass Sie Ihre Apple-ID auf die entsprechende Aufforderung hin eingeben. Auf diese Weise wird die verwendete ID in Windows Intune gespeichert, und Sie können bei der jährlichen Verlängerung in Windows Intune nachsehen, welche ID Sie verwendet haben.

Sobald Sie über das APNS-Zertifikat verfügen, sind die Voraussetzungen zum Verwalten von iOS-Geräten erfüllt.

Bei Android-Geräten müssen Benutzer das Windows Intune-Unternehmensportal von Google Play herunterladen, um Android-Geräte für die Direktverwaltung registrieren zu können.

Zum Verwalten mobiler Geräte müssen die jeweiligen Benutzer zunächst in Windows Intune bereitgestellt werden. Beim Bereitstellungsvorgang werden Ihrem Abonnement Benutzer hinzugefügt, und den Benutzern werden Windows Intune-Lizenzen zugewiesen. Wenn Sie den Benutzern keine Lizenzen zuweisen, können Sie ihre Geräte nicht verwalten. Informationen zum Hinzufügen von Benutzern finden Sie unter Aufgabe 3: Benutzer hinzufügen und Lizenzen für Ihr Abonnement zuweisen. Informationen zum Zuweisen von Lizenzen finden Sie unter Aufgabe 4: Windows Intune-Lizenzen für Benutzer verwalten im Abschnitt „So weisen Sie eine Lizenz zu oder widerrufen sie“.

Das Erstellen eines DNS-Alias (Datensatztyp CNAME) ist bei Windows 8.1 und Windows RT 8.1 erforderlich, bei allen anderen Geräteplattformen hingegen optional. Wenn ein DNS-Alias vorhanden ist, können Benutzer ihre Geräte einfacher registrieren, da sie bei der Registrierung nicht zur Eingabe des Servernamens aufgefordert werden. Wenn Sie einen CNAME in DNS erstellen, ist eine Weiterleitung von EnterpriseEnrollment.<Firmendomänenname>.com an manage.microsoft.com erforderlich. Wenn der Name Ihres Unternehmens beispielsweise Contoso lautet, müssen Sie einen CNAME in DNS erstellen, von dem EnterpriseEnrollment.contoso.com an manage.microsoft.com umgeleitet wird.

  1. Überprüfen Sie Ihre Domäne im Windows Intune-Kontenportal.

  2. Erstellen Sie einen CNAME-Ressourceneintrag für die überprüfte Domäne im öffentlichen DNS. So können Benutzer ihre Geräte ohne manuelle Eingabe der Adresse des Windows Intune-Registrierungsservers registrieren. Sind mehrere überprüfte Domänen vorhanden, müssen Sie für jede Domäne einen CNAME-Eintrag erstellen. Der CNAME-Ressourceneintrag muss die folgende Informationen enthalten:

    • Aliasname: enterpriseenrollment

    • Vollqualifizierter Domänenname (fully qualified domain name, FQDN) des Ziel-DNS-Hosts: manage.microsoft.com

    Informationen zur Erstellung von CNAME-Ressourceneinträgen finden Sie unter Add an Alias (CNAME) Resource Record to a Zone (Hinzufügen eines Alias-Ressourceneintrags (CNAME) zu einer Zone.

Sie können eine Richtlinie für mobile Geräte einrichten, bevor die Geräte registriert werden. So wird die Richtlinie kurz nach dem Registrieren der Geräte angewendet. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Richtlinien für mobile Geräte in Windows Intune.

Von Windows Intune wird eine allgemeine Dienstinfrastruktur bereitgestellt, von der mehrere Konfigurationen unterstützt werden. Von der Autorität für die Verwaltung mobiler Geräte wird angegeben, welche Konfiguration Sie zum Verwalten mobiler Geräte verwenden.

ImportantWichtig
Wenn die Autorität für die Verwaltung mobiler Geräte festgelegt wurde, kann sie nicht mehr geändert werden.

 

Konfiguration Wo die Autorität festgelegt wird Weitere Informationen

Eigenständiges Windows Intune

Windows Intune-Administratorkonsole

Fahren Sie mit dem nächsten Schritt „So legen Sie die Autorität für die Verwaltung mobiler Geräte auf Windows Intune fest“ fort.

System Center 2012 Configuration Manager

Configuration Manager-Konsole

How to Manage Mobile Devices by Using Configuration Manager and Windows Intune

  1. Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf Verwaltung > Verwaltung mobiler Geräte.

  2. Klicken Sie in der Liste Aufgaben auf Autorität für die Verwaltung mobiler Geräte festlegen.

  3. Das Dialogfeld MDM-Autorität festlegen wird geöffnet. Sie können diese Auswahl später nicht mehr ändern. Wenn Sie also die Windows Intune-Konsole für die Verwaltung mobiler Geräte verwenden möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen und klicken auf Ja. So wird für die Verwaltung mobiler Geräte Windows Intune verwendet.

Nun haben Sie Windows Intune als Autorität für die Verwaltung mobiler Geräte festgelegt und können Windows Intune für eine Direktverwaltung mobiler Geräte konfigurieren.

Sie müssen jede Plattform für mobile Geräte aktivieren, damit Benutzer ihre Geräte registrieren können.

Vor dem Einrichten der Direktverwaltung für Windows Phone 8 und Windows Phone 8.1 müssen die Voraussetzungen erfüllt sein. An diesem Punkt muss die Unternehmensportal-App von Windows Intune mit Ihrem Symantec-Zertifikat signiert sein.

  1. Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf Verwaltung > Verwaltung mobiler Geräte > Windows Phone.

  2. Geben Sie in Schritt 1: Registrierungsserveradresse den Namen der überprüften Domäne ein, und klicken Sie auf Automatische Erkennung testen.

  3. Klicken Sie auf Signierte App-Datei hochladen, und melden Sie sich beim Assistenten Windows Intune-Softwareherausgeber an.

  4. Suchen Sie auf der Seite Softwaresetup bei Geben Sie den Speicherort der Softwaresetupdateien an die signierte Windows Intune-Unternehmensportal-App, die Sie beim Erfüllen der Anforderungen signiert haben.

  5. Fügen Sie die PFX-Datei hinzu, die Sie beim Erfüllen der Windows Phone-Anforderungen als Codesignaturzertifikat exportiert haben, und erstellen Sie ein Kennwort für das Zertifikat.

  6. Füllen Sie auf der Seite Softwarebeschreibung die Felder aus. Bedenken Sie dabei, dass Benutzer diese Informationen auf ihren Geräten sehen können.

  7. Schließen Sie den Assistenten ab.

Alle Benutzer, die sich registrieren, erhalten jetzt auf ihrem Gerät die Unternehmensportal-App.

Wenn Sie planen, Apps für Windows RT, Windows® RT 8.1 und Windows 8.1 zu verwalten, müssen Sie Sideload-Schlüssel erwerben, und die Apps müssen mit einer Codesignatur versehen werden. Weitere Informationen finden Sie unter Voraussetzungen.

  1. Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf Verwaltung > Verwaltung mobiler Geräte > Windows.

  2. Geben Sie in Schritt 1: Registrierungsserveradresse den Namen der überprüften Domäne ein, und klicken Sie auf Automatische Erkennung testen.

Sideload-Schlüssel zum Bereitstellen von Apps
Wenn Sie planen, Apps querzuladen, müssen Sie Windows Intune Sideload-Schlüssel hinzufügen. Quergeladene Apps müssen nicht über den Windows Store zertifiziert oder installiert werden. Sie können nur auf Geräten installiert werden, die für Querladen aktiviert sind.

Zur Aktivierung eines Windows-Geräts für das Sideloading müssen Sie zunächst die Sideload-Produktaktivierungsschlüssel erwerben. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Volume Licensing. Nachdem Sie die Aktivierungsschlüssel beschafft haben, führen Sie zum Hinzufügen dieser in der Windows Intune-Verwaltungskonsole folgende Schritte durch:

  1. Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf Verwaltung > Verwaltung mobiler Geräte > Windows.

  2. Klicken Sie unter Schritt 2: Sideload-Schlüssel hinzufügen auf Sideload-Schlüssel hinzufügen.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Sideload-Schlüssel hinzufügen einen Namen, den Schlüssel zur Produktaktivierung, die Gesamtzahl der Aktivierungen und optional eine Beschreibung ein. Klicken Sie dann auf OK.

Branchenanwendungen, die an Windows-Benutzer verteilt werden, müssen außerdem von einer Zertifizierungsstelle signiert sein, der von den Geräten der Benutzer vertraut wird.

  • Sie können ein öffentliches Zertifikat von Drittanbietern beziehen.

  • Sie können ein Codesignaturzertifikat von der Zertifizierungsstelle Ihrer Organisation verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Acquire a Code Signing Certificate (Beschaffen eines Codesignaturzertifikats). Wenn Sie ein Codesignaturzertifikat Ihres Unternehmens verwenden, müssen Sie dieses in Windows Intune hochladen, damit es an Windows-Geräte verteilt werden kann:

noteHinweis
In Windows Intune wird nur eine Kopie des Codesignaturzertifikats gespeichert. Sie können ein zuvor durch Windows Intune installiertes Codesignaturzertifikat nicht deinstallieren.

  1. Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf Verwaltung > Verwaltung mobiler Geräte > Windows.

  2. Klicken Sie unter Schritt 3: Codesignaturzertifikat hochladen (optional) auf Codesignaturzertifikat ändern.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Codesignaturzertifikat hochladen auf Durchsuchen, wählen Sie die Zertifikatdatei aus, und klicken Sie auf Hochladen.

Vor dem Einrichten der Direktverwaltung für iOS müssen die Voraussetzungen erfüllt sein. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, verfügen Sie über das APNS-Zertifikat von Apple.

  1. Klicken Sie in der Windows Intune-Verwaltungskonsole auf Verwaltung > Verwaltung mobiler Geräte > iOS.

  2. Klicken Sie auf die Aufgabe APNS-Zertifikat hochladen, und wählen Sie das APNS-Zertifikat aus, das Sie beim Erfüllen der iOS-Voraussetzungen heruntergeladen haben.

Nun haben Sie die Direktverwaltung mobiler Geräte eingerichtet und können mit dem Registrieren von Geräten beginnen.

Es ist keine weitere Konfiguration in Windows Intune erforderlich. Benutzer müssen die Windows Intune-Unternehmensportal-App für Android herunterladen, um ihre Geräte zu registrieren.

Sie sind nun bereit zum Registrieren und Verwalten mobiler Geräte. Lassen Sie die Benutzer zunächst mithilfe des Unternehmensportals ihre Geräte anmelden. Weitere Informationen finden Sie unter Registrieren mobiler Geräte unter Verwendung des Windows Intune-Unternehmensportals.

In der folgenden Tabelle finden Sie Links zu allgemeinen Aufgaben bei der Geräteverwaltung.

 

Aktion Weitere Informationen

Registrieren von Geräten

Registrieren mobiler Geräte unter Verwendung des Windows Intune-Unternehmensportals

Verwalten mobiler Geräte nach Diebstahl oder Verlust: Abkoppeln, Zurücksetzen, Sperren, Kennungsrückstellung

Schützen Ihrer Daten mit Remotezurücksetzen, Remotesperre und Kennungsrückstellung in Windows Intune

Bereitstellen von Apps auf mobilen Geräten

Bereitstellen von Software für mobile Geräte in Windows Intune

Sichern der Unternehmensdaten durch Erzwingen der Sicherheitsrichtlinie auf mobilen Geräten

Konfigurieren von Richtlinien für mobile Geräte in Windows Intune

Überwachen von Geräten, die von Windows Intune direkt verwaltet werden

Überwachen von mobilen Geräten mithilfe von Windows Intune

Siehe auch

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft