(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Aktivieren einer Kopie einer Postfachdatenbank

 

Gilt für: Exchange Server 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-11-01

Beim Aktivieren einer Postfachdatenbankkopie wird eine bestimmte passive Kopie als neue aktive Kopie einer Postfachdatenbank festgelegt. Dieser Vorgang wird als Datenbankswitchover bezeichnet. Beim Datenbankswitchover wird die Einbindung der gegenwärtig aktiven Datenbank aufgehoben, und die Datenbankkopie wird auf dem angegebenen Server als neue aktive Postfachdatenbankkopie eingebunden. Die Datenbankkopie, die als aktive Postfachdatenbank festgelegt wird, muss einen fehlerfreien Zustand aufweisen und aktuell sein.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Kopien von Postfachdatenbanken gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Postfachdatenbankkopien.

TippTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

  1. Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Server > Datenbanken.

  2. Wählen Sie die Datenbank aus, deren Kopie Sie aktivieren möchten.

  3. Klicken Sie im Detailbereich unter Datenbankkopien unter der Datenbankkopie, die Sie aktivieren möchten, auf Aktivieren.

  4. Klicken Sie auf Ja, um die Datenbankkopie zu aktivieren.

Bei diesem Beispiel wird eine Kopie der auf MBX3 gehosteten Datenbank DB4 als neue aktive Postfachdatenbank aktiviert und bereitgestellt. Über diesen Befehl wird DB4 die neue aktive Postfachdatenbank, und die Wähleinstellungen für die Datenbankeinbindung auf MBX3 werden nicht außer Kraft gesetzt.

Move-ActiveMailboxDatabase DB4 -ActivateOnServer MBX3 -MountDialOverride:None

In diesem Beispiel wird ein Switchover der Datenbank DB2 auf den Postfachserver MBX1 ausgeführt. Wenn der Befehl abgeschlossen ist, hostet MBX1 die aktive Kopie von DB2. Da der Parameter MountDialOverride auf None festgelegt ist, bindet MBX1 die Datenbank mit den eigenen definierten AutoDatabaseMountDial-Einstellungen ein.

Move-ActiveMailboxDatabase DB2 -ActivateOnServer MBX1 -MountDialOverride:None

In diesem Beispiel wird ein Switchover der Datenbank DB1 auf den Postfachserver MBX3 ausgeführt. Wenn der Befehl abgeschlossen ist, hostet MBX3 die aktive Kopie von DB1. Da für den Parameter MountDialOverride der Wert Good Availability angegeben ist, bindet MBX3 die Datenbank mit der AutoDatabaseMountDial-Einstellung GoodAvailability ein.

Move-ActiveMailboxDatabase DB1 -ActivateOnServer MBX3 -MountDialOverride:GoodAvailability

In diesem Beispiel wird ein Switchover der Datenbank DB3 auf den Postfachserver MBX4 ausgeführt. Wenn der Befehl abgeschlossen ist, hostet MBX4 die aktive Kopie von DB3. Da der Parameter MountDialOverride nicht angegeben ist, bindet MBX4 die Datenbank mit der AutoDatabaseMountDial-Einstellung Lossless ein.

Move-ActiveMailboxDatabase DB3 -ActivateOnServer MBX4

In diesem Beispiel wird ein Serverswitchover für den Postfachserver MBX1 ausgeführt. Alle aktiven Postfachdatenbankkopien auf MBX1 werden auf einem oder mehreren anderen Postfachservern mit fehlerfreien Kopien der aktiven Datenbanken auf MBX1 aktiviert.

Move-ActiveMailboxDatabase -Server MBX1

In diesem Beispiel wird ein Switchover der Datenbank DB4 auf den Postfachserver MBX5 ausgeführt. In diesem Beispiel verfügt die Datenbankkopie auf MBX5 über eine Wiedergabewarteschlange mit mehr als sechs Elementen. Folglich muss der Parameter SkipLagChecks angegeben werden, um die Datenbankkopie auf MBX5 zu aktivieren.

Move-ActiveMailboxDatabase DB4 MBX5 -SkipLagChecks

In diesem Beispiel wird ein Switchover der Datenbank DB5 auf den Postfachserver MBX6 ausgeführt. In diesem Beispiel weist der Parameter ContentIndexState der Datenbankkopie auf MBX6 den Wert Failed auf. Folglich muss der Parameter SkipClientExperienceChecks angegeben werden, um die Datenbankkopie auf MBX6 zu aktivieren.

Move-ActiveMailboxDatabase DB5 MBX6 -SkipClientExperienceChecks

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die erfolgreiche Aktivierung einer Postfachdatenbankkopie zu überprüfen:

  • Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Server > Datenbanken. Wählen Sie die geeignete Datenbank aus, und klicken Sie im Detailbereich auf Details anzeigen, um die Eigenschaften der Datenbankkopie anzuzeigen.

  • Führen Sie in der Shell den folgenden Befehl aus, um Statusinformationen zu einer Datenbankkopie anzuzeigen.

    Get-MailboxDatabaseCopyStatus <DatabaseCopyName> | Format-List
    

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft