(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Neuigkeiten in AGPM 4.0

Betrifft: Windows 7, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Vista

Microsoft Erweiterte Gruppenrichtlinienverwaltung (Advanced Group Policy Management, APGM) 4.0 enthält neue Funktionen, mit denen Sie nach Gruppenrichtlinienobjekte (Group Policy Objects, GPOs) suchen, die angezeigte Liste von Gruppenrichtlinienobjekten filtern und Gruppenrichtlinienobjekte in andere Gesamtstrukturen importieren und exportieren können. Zudem können Sie AGPM auf Computern installieren, auf denen Windows® 7 und Windows Server® 2008 R2 ausgeführt wird.

Suchen und Filtern von Gruppenrichtlinienobjekten

In AGPM 4.0 können Sie die Liste der Gruppenrichtlinienobjekte nach bestimmten Attributen durchsuchen und die Liste der angezeigten Gruppenrichtlinienobjekte filtern. Sie können beispielsweise nach Gruppenrichtlinienobjekten mit einem bestimmten Namen, Status oder Kommentar suchen. Außerdem können Sie nach Gruppenrichtlinienobjekten suchen, die zuletzt von einem bestimmten Gruppenrichtlinienadministrator oder an einem bestimmten Datum geändert wurden.

Mit folgendem Format können Sie eine komplexe Suchzeichenfolge erstellen: Gruppenrichtlinienobjekt-Attribut 1: Suchtext 1 Gruppenrichtlinienobjekt-Attribut 2: Suchtext 2…. Gruppenrichtlinienobjekt-Attribute sind alle Spaltenüberschriften in der Liste der Gruppenrichtlinienobjekte in AGPM. Um beispielsweise nach allen Gruppenrichtlinienobjekten zu suchen, deren Namen den Text "MyGPO" enthalten, die eingecheckt sind und zuletzt von Benutzer Bearbeiter03 geändert wurden, geben Sie Folgendes in das Suchfeld ein: Name: MyGPO Status: eingecheckt geändert von: Bearbeiter03. Die Suche gibt Teilübereinstimmungen zurück, sodass Sie auch einen Teil eines Namens oder Benutzernamens eines Gruppenrichtlinienobjekts eingeben und dann eine Liste aller Gruppenrichtlinienobjekte anzeigen können, die diesen Text in ihrem Namen enthalten.

Außerdem können Sie mit den gleichen speziellen Ausdrücken, die auch bei einer Windows-Suche zur Verfügung stehen, nach Gruppenrichtlinienobjekten suchen, die an einem bestimmten Datum oder in einer bestimmten Zeitspanne geändert wurden. Z. B.: Änderungsdatum: letztenmonat oder Änderungsdatum: diesewoche.

Exportieren und Importieren von Gruppenrichtlinienobjekten in andere Gesamtstrukturen

Wenn Sie AGPM 4.0 verwenden, können Sie ein gesteuertes Gruppenrichtlinienobjekt aus einer Domäne in einer Gesamtstruktur in eine Domäne in einer anderen Gesamtstruktur kopieren. Sie können ein Gruppenrichtlinienobjekt beispielsweise mit AGPM aus einer Domäne in einer Gesamtstruktur in eine CAB-Datei exportieren, diese CAB-Datei auf ein USB-Laufwerk kopieren, das USB-Laufwerk an einen Computer in einer Domäne in einer anderen Gesamtstruktur anschließen und das Gruppenrichtlinienobjekt in AGPM in einer Domäne dieser zweiten Gesamtstruktur importieren. Sie können das Gruppenrichtlinienobjekt entweder als neues gesteuertes Gruppenrichtlinienobjekt importieren oder durch den Import die Einstellungen eines vorhandenen, ausgecheckten Gruppenrichtlinienobjekts ersetzen.

Unterstützung für Windows Server 2008 R2 und Windows 7

AGPM 4.0 unterstützt Windows Server 2008 R2 und Windows 7, weiterhin werden Windows Server 2008 und Windows Vista® mit Service Pack 1 (SP1) unterstützt. In einer gemischten Umgebung mit den neueren und älteren Betriebssystemen gibt es jedoch Beschränkungen, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind.

 

Betriebssystem, unter dem AGPM Server 4.0 ausgeführt wird Betriebssystem, unter dem AGPM Client 4.0 ausgeführt wird Status der AGPM 4.0-Unterstützung

Windows Server 2008 R2 oder Windows 7

Windows Server 2008 R2 oder Windows 7

Unterstützt

Windows Server 2008 R2 oder Windows 7

Windows Server 2008 oder Windows Vista mit SP1

Unterstützt. Richtlinieneinstellungen oder Einstellungselemente, die nur in Windows Server 2008 R2 oder Windows 7 vorhanden sind, können jedoch nicht bearbeitet werden.

Windows Server 2008 oder Windows Vista mit SP1

Windows Server 2008 R2 oder Windows 7

Nicht unterstützt

Windows Server 2008 oder Windows Vista mit SP1

Windows Server 2008 oder Windows Vista mit SP1

Unterstützt. Richtlinieneinstellungen oder Einstellungselemente, die nur in Windows Server 2008 R2 oder Windows 7 vorhanden sind, können jedoch nicht gemeldet oder bearbeitet werden.

-----
Weitere Informationen zu MDOP finden Sie in der TechNet-Bibliothek. Sie können auch im TechNet Wiki nach Problembehandlungen suchen und uns auf Facebook oder Twitter folgen.
-----
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft