(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Automatisches Anmelden bei einem Gastbetriebssystem

Letzte Aktualisierung: Juli 2009

Betrifft: Windows 7

Wenn Sie einen virtuellen Computer erstellen, können Sie den Benutzernamen und das Kennwort speichern, sodass Sie automatisch beim virtuellen Computer angemeldet werden können. Wenn Sie die vorhandenen Anmeldeinformationen nicht mehr speichern möchten, können Sie sie löschen. Wenn beispielsweise Ihre aktuellen Anmeldeinformationen ablaufen oder sich ändern, löschen Sie die alten Anmeldeinformationen. Wenn keine gespeicherten Anmeldeinformationen vorhanden sind, besteht die Option, die aktuellen Anmeldeinformationen bei jeder Anmeldung beim virtuellen Computer zu speichern.

ImportantWichtig
Jede Anwendung, die auf dem Host im Kontext des beim Host angemeldeten Benutzers ausgeführt wird, kann auf die für Windows XP Mode gespeicherten Anmeldeinformationen zugreifen. Wenn das Gastbetriebssystem Windows Vista oder Windows 7 ist, ist nur der Zugriff auf lokale Anmeldeinformationen möglich.

So löschen Sie gespeicherte Anmeldeinformationen

  1. Öffnen Sie die Einstellungen für den virtuellen Computer. Führen Sie dazu einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie im Ordner Virtuelle Computer mit der rechten Maustaste auf den Namen des virtuellen Computers, und klicken Sie dann auf Einstellungen.

    • Klicken Sie im Fenster des virtuellen Computers auf das Menü Extras, und klicken Sie dann auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie im linken Bereich auf Anmeldeinformationen.

    ImportantWichtig
    Die Anmeldeinformationen werden gelöscht, wenn Sie auf Gespeicherte Anmeldeinformationen löschen klicken. Sie können nicht auf Abbrechen klicken, um das Löschen rückgängig zu machen.

  3. Klicken Sie im rechten Bereich auf Gespeicherte Anmeldeinformationen löschen.

  4. Klicken Sie auf OK.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft