(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Manuelles Herunterfahren eines virtuellen Computers

Letzte Aktualisierung: Juni 2009

Betrifft: Windows 7

Wenn ein virtueller Computer nicht für automatisches Herunterfahren konfiguriert ist, können Sie ihn manuell herunterfahren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

So fahren Sie einen virtuellen Computer herunter

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie zum Herunterfahren eines geöffneten virtuellen Computers auf der Symbolleiste im Fenster des virtuellen Computers auf Strg+Alt+Entf. Alternativ können Sie die Tastenkombination STRG+ALT+ENDE drücken.

    • Zum Herunterfahren aus einer aktuell ausgeführten virtuellen Anwendung vergewissern Sie sich, dass der Fokus auf der Anwendung liegt (oder stellen Sie ihn ggf. wieder her), und drücken Sie dann die Tastenkombination STRG+ALT+ENDE.

  2. Klicken Sie im jetzt angezeigten Fenster auf Herunterfahren.

  3. Das Betriebssystem durchläuft die Sequenz zum Herunterfahren, und die Ressourcen werden vom virtuellen Computer freigegeben.

Informationen zum Konfigurieren eines virtuellen Computers für das automatische Herunterfahren beim Schließen finden Sie unter Schließen eines virtuellen Computers.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft