(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Verwenden des PowerPivot-Katalogs

Der PowerPivot-Katalog ist eine zweckgebundene SharePoint-Dokumentbibliothek, die umfangreiche Vorschau- und Dokumentverwaltungsmöglichkeiten für veröffentlichte Excel-Arbeitsmappen und Reporting Services-Berichte bereitstellt, die PowerPivot-Daten enthalten.

Hinweis Hinweis

Abhängig davon wie Ihr Server konfiguriert ist, werden unter Umständen für bestimmte Dokumente Warnungen oder Fehlermeldungen im Vorschaubereich angezeigt. Meldungen werden möglicherweise angezeigt, wenn für eine Excel-Arbeitsmappe festgelegt wurde, dass sie bei jedem Öffnen automatisch aktualisiert wird. Warnmeldungen zur Datenaktualisierung werden als Vorschaubild angezeigt, wenn Excel Services so konfiguriert ist, dass Fehlermeldungen als Warnung bei Datenaktualisierungen angezeigt werden. Farm- oder Dienstadministratoren können Konfigurationseinstellungen ändern, damit eine Vorschau des tatsächlichen Arbeitsblatts angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines vertrauenswürdigen Speicherorts für PowerPivot-Websites in der Zentraladministration.

Dieses Thema enthält folgende Abschnitte:

Voraussetzungen

Symbole im PowerPivot-Katalog

Speichern einer Excel-Arbeitsmappe im PowerPivot-Katalog

Erstellen neuer Berichte oder Arbeitsmappen auf Grundlage einer veröffentlichten PowerPivot-Arbeitsmappe

Öffnen einer Arbeitsmappe oder eines Berichts im Ganzseitenmodus

Planen der Datenaktualisierung für PowerPivot-Arbeitsmappen im PowerPivot-Katalog

Löschen einer Arbeitsmappe oder eines Berichts im PowerPivot-Katalog

Aktualisieren eines Miniaturbilds

Bekannte Probleme

Überprüfen Sie, ob ein PowerPivot-Katalog vorhanden ist. Dieser Katalog kann automatisch auf Grundlage der Installation von PowerPivot für SharePoint erstellt werden. Wenn er nicht vom SQL Server-Setup erstellt wird, können Sie ihn selbst erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Anpassen von PowerPivot-Katalogen.

Sie müssen über Teilnahmeberechtigungen verfügen, um eine Datei zu veröffentlichen oder hochzuladen.

Sie müssen über Silverlight verfügen. Silverlight kann heruntergeladen und über Microsoft Update installiert werden. Wenn Sie eine PowerPivot-Katalogbibliothek mithilfe eines Browsers anzeigen, der nicht über Silverlight verfügt, klicken Sie auf den Link auf der Seite, um die Anwendung zu installieren. Nach der Installation müssen Sie den Browser schließen und erneut öffnen.

Sie benötigen SQL Server 2008 R2 Reporting Services oder SQL Server 2012 Reporting Services im integrierten SharePoint-Modus, wenn Sie neue Reporting Services-Berichte aus PowerPivot-Arbeitsmappen erstellen möchten, die im PowerPivot-Katalog veröffentlicht wurden.

Zum Anzeigen oder Erstellen eines Reporting Services-Berichts, der auf einer PowerPivot-Arbeitsmappe basiert, müssen sowohl die Arbeitsmappe als auch der Bericht im gleichen PowerPivot-Katalog enthalten sein. Der Bericht muss entweder eine PowerPivot-Arbeitsmappe verwenden, die eingebettete Daten enthält, oder die Arbeitsmappe muss eine externe Datenquelle enthalten, die eine PowerPivot-Arbeitsmappe ist.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Symbole stellen einen visuellen Indikator zur Inhaltsverfügbarkeit und zum Status bereit.

Symbol

Beschreibung

GMNI_PowerPivotGalleryIcon_Hourglass

Das Sanduhrsymbol wird angezeigt, wenn ein Miniaturbild jeder Seite im Dokument generiert wird. Aktualisieren Sie die Seite, um das aktualisierte Bild anzuzeigen.

GMNI_PowerPivotGalleryIcon_Truncated

Das Seitensymbol wird angezeigt, wenn eine Arbeitsmappe oder ein Bericht mehr Seiten aufweist, als im PowerPivot-Katalog angezeigt werden können. Sie können alle Seiten mithilfe einer Clientanwendung anzeigen.

GMNI_PowerPivotGalleryIcon_Error

Das Fehlersymbol wird angezeigt, wenn ein Miniaturbild für das Dokument nicht gerendert werden konnte. Das Dokument wird in der Bibliothek veröffentlicht, aber es kann nicht in den benutzerdefinierten PowerPivot-Katalogsichten gerendert werden. Sie sollten in der Lage sein, das Dokument in einer Clientanwendung anzuzeigen, z. B. im PowerPivot-Add-In für Excel.

GMNI_PowerPivotGalleryIcon_badtype

Das Symbol für nicht verfügbaren Inhalt wird angezeigt, wenn das Dokument, das Sie hochgeladen haben, nicht im PowerPivot-Katalog gerendert werden kann. Zu den unterstützten Dokumenttypen gehören PowerPivot-Arbeitsmappen und im Berichts-Generator von SQL Server 2008 R2 Reporting Services-erstellte Berichte.

Dieses Symbol wird auch angezeigt, wenn Sie ein Dokument aus dem Papierkorb wiederverwenden.

Wenn dieses Symbol für ein Dokument angezeigt wird, das zuvor ein gültiges Vorschaubild gezeigt hat, können Sie das Bild aktualisieren, indem Sie eine Dokumenteigenschaft bearbeiten und die Änderungen dann speichern. Anweisungen finden Sie unter Aktualisieren eines Miniaturbilds in diesem Thema.

GMNI_PowerPivotGalleryIcon_Locked

Das Symbol für gesperrte Inhalte wird angezeigt, wenn Miniaturbilder absichtlich für dieses Dokument deaktiviert werden. Der PowerPivot-Katalog generiert keine Miniaturbilder für Excel-Arbeitsmappen, die keine PowerPivot-Daten enthalten, oder für PowerPivot-Arbeitsmappen oder Reporting Services-Berichte, die die Anforderungen für die Momentaufnahmegenerierung nicht erfüllen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zu Voraussetzungen in diesem Thema.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Sie können PowerPivot-Arbeitsmappen in der Bibliothek veröffentlichen, indem Sie alle in Excel 2010 verfügbaren Freigabeverfahren verwenden. In Excel 2010 können Sie mit der Option Speichern unter den gesamten SharePoint-Pfad oder einen Teil davon in einer Bibliothek zu speichern.

  1. Speichern Sie die Datei.

    1. Excel 2010: Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern & senden.

    2. Klicken Sie auf Auf SharePoint speichern.

    3. Klicken Sie auf Veröffentlichungsoptionen, wenn Sie Optionen für Excel Services verwenden möchten, um einzelne Blätter oder Parameter auszuwählen, die Sie veröffentlichen möchten. Auf der Registerkarte Parameter in den Optionen für Excel Services können Sie z. B. auswählen, welche Slicer in der veröffentlichten Arbeitsmappe angezeigt werden.

    1. Excel 2013: Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern.

    2. Klicken Sie aufOptionen für die Browseransicht, wenn Sie Optionen für Excel Services verwenden möchten, um einzelne Blätter oder Parameter auszuwählen, die veröffentlicht werden sollen. Auf der Registerkarte Parameter in den Optionen für Excel Services können Sie z. B. auswählen, welche Slicer in der veröffentlichten Arbeitsmappe angezeigt werden.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Speichern unter im Feld Dateiname eine vollständige oder partielle URL zum PowerPivot-Katalog ein. Wenn Sie einen Teil der URL-Adresse eingeben, z. B. den Servernamen, können Sie die Website nach dem PowerPivot-Katalog durchsuchen. Klicken Sie dazu auf Speichern, um eine Verbindung mit dem angegebenen Server zu öffnen.

    GMNI_ExcelSaveAs
  1. Wählen Sie im Dialogfeld Speichern unter den PowerPivot-Katalog auf Ihrer Website aus.

  2. Klicken Sie auf Öffnen, um die Bibliothek zu öffnen.

  3. Klicken Sie auf Speichern, um die Arbeitsmappe in der Bibliothek zu veröffentlichen.

Überprüfen Sie in einem Browserfenster, ob das Dokument im PowerPivot-Katalog angezeigt wird. Neu veröffentlichte Dokumente werden in der Liste angezeigt. Die Bibliothekseinstellungen bestimmen, wo das Dokument ( z. B. in aufsteigender Reihenfolge nach Datum sortiert oder alphabetisch nach Namen) angezeigt wird. Möglicherweise müssen Sie das Browserfenster aktualisieren, um die letzten Hinzufügungen anzuzeigen.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Hochladen einer Arbeitsmappe in den PowerPivot-Katalog

Sie können auch eine Arbeitsmappe hochladen, wenn Sie von SharePoint aus starten und die zu veröffentlichende Datei auf dem Computer auswählen möchten.

  1. Öffnen Sie auf einer SharePoint-Website den PowerPivot-Katalog.

  2. Klicken Sie im Bibliotheksmenüband auf Dokumente.

  3. Aktivieren Sie unter Dokument hochladen eine Uploadoption, und geben Sie dann den Namen und Speicherort der Datei ein, die Sie hochladen möchten. Bibliothekseinstellungen bestimmen, wo das Dokument angezeigt wird. Möglicherweise müssen Sie das Browserfenster aktualisieren, um die letzte Hinzufügung anzuzeigen.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Sie können für PowerPivot-Arbeitsmappen, die Sie im PowerPivot-Katalog veröffentlichen, zusätzliche Arbeitsmappen oder Reporting Services-Berichte erstellen, die die veröffentlichte Arbeitsmappe als verbundene Datenquelle verwenden.

GMNI_btn_NewDocReportGallery

Klicken Sie in der Schaltfläche Neuer Bericht auf den Abwärtspfeil, um den Berichts-Generator oder Excel 2010 zu starten. Der PowerPivot-Katalog muss eine der vordefinierten Sichten (Theater-, Katalog- oder Karussellsicht) verwenden, damit die Schaltfläche Neuer Bericht verfügbar wird.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Erstellen eines Berichts im Berichts-Generator

Das Erstellen eines neuen Berichts auf Grundlage einer vorhandenen PowerPivot-Arbeitsmappe in der Bibliothek erfordert, dass Reporting Services für die Websites, die den PowerPivot-Katalog enthalten, für die SharePoint-Integration konfiguriert ist. Wenn Sie die Option zum Erstellen eines Berichts-Generator-Berichts aktivieren, wird der Berichts-Generator vom Berichtsserver heruntergeladen und bei der ersten Verwendung auf der lokalen Arbeitsstation installiert. Eine Platzhalterberichtdatei wird für den neuen Bericht erstellt und im PowerPivot-Katalog gespeichert. Verbindungsinformationen für die PowerPivot-Arbeitsmappe werden für Sie als neue Datenquelle im Bericht erstellt. Als nächsten Schritt können Sie die Datasets und das Berichtslayout im Entwurfsarbeitsbereich erstellen. Wie Sie den Bericht mithilfe des Berichts-Generators zusammenstellen, können Sie Ihre Änderungen und das Endergebnis im Berichtsdokument im Katalog speichern. Um spätere Datentrennungen zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass der Bericht und die Arbeitsmappendateien sich in der gleichen Bibliothek befinden.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Öffnen einer neuen Excel-Arbeitsmappe

Um eine neue Excel-Arbeitsmappe aus einer vorhandenen Arbeitsmappe zu erstellen, müssen Excel und PowerPivot für Excel bereits auf dem lokalen Computer installiert sein. Bei Auswahl der Option Neue Excel-Arbeitsmappe öffnen wird eine leere Arbeitsmappendatei (.xlsx) geöffnet, und PowerPivot-Daten werden im Hintergrund als verbundene Datenquelle geladen. Nur die Daten aus dem PowerPivot-Fenster in der ursprünglichen Arbeitsmappe werden in der neuen Arbeitsmappe verwendet. PivotTables oder PivotCharts aus der ursprünglichen Arbeitsmappe sind nicht enthalten. Die neue Arbeitsmappe wird mit Daten in der ursprünglichen Arbeitsmappe verknüpft. Die Daten werden nicht in die neue Arbeitsmappe selbst kopiert.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Klicken Sie auf ein sichtbares Miniaturbild des in der Vorschau angezeigten Dokuments, um es unabhängig von der PowerPivot-Katalogvorschau im Modus Ganze Seite zu öffnen. PowerPivot-Arbeitsmappen werden in einem Browser geöffnet. Reporting Services-Berichte werden im ReportViewer-Webpart geöffnet, das Teil der Reporting Services-Bereitstellung auf einem SharePoint-Server ist.

Eine alternative Möglichkeit zum Anzeigen der Arbeitsmappe in einem Browser besteht darin, sie in Excel auf einer Clientarbeitsstation zu öffnen. Sie benötigen Excel 2013 oder Excel 2010 und das PowerPivot für Excel-Add-In, um die Datei anzuzeigen. Sie können die Datei mit Excel 2007 öffnen, es ist jedoch nicht möglich, die Daten zu pivotieren. Aus diesem Grund wird sowohl zum Anzeigen als auch zum Erstellen von PowerPivot-Daten Excel 2013 oder Excel 2010 empfohlen. Falls Sie nicht über die erforderlichen Anwendungen verfügen, müssen Sie einen Browser verwenden, um die Arbeitsmappe aus SharePoint anzuzeigen.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

PowerPivot-Daten in einer veröffentlichten Excel-Arbeitsmappe können in geplanten Intervallen aktualisiert werden.

GMNI_btn_NewDataRefreshReportGallery

Klicken Sie auf die Schaltfläche Datenaktualisierung verwalten, um einen Zeitplan zu erstellen oder anzuzeigen, nach dem aktualisierte Daten aus verbundenen Datenquellen abgerufen werden. Anweisungen zum Erstellen eines Zeitplans finden Sie unter Planen einer Datenaktualisierung (PowerPivot für SharePoint).

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Um ein Dokument aus der Bibliothek zu löschen, wechseln Sie zunächst zur Ansicht Alle Dokumente.

  1. Öffnen Sie auf einer SharePoint-Website den PowerPivot-Katalog.

  2. Klicken Sie im Menüband auf Bibliothek.

  3. Klicken Sie unter Ansichten verwalten in der Liste Aktuelle Ansicht auf den Pfeil nach unten, und wählen Sie Alle Dokumente aus.

  4. Wählen Sie die Arbeitsmappe oder den Bericht aus, die oder den Sie löschen möchten.

  5. Klicken Sie in Dokumente (Dateien) unter Verwalten auf die Schaltfläche Dokument löschen.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Generieren Sie mithilfe der folgenden Schritte ein Miniaturbild für ein Dokument im PowerPivot-Katalog erneut.

  1. Wechseln Sie im PowerPivot-Katalog zur Sicht "Alle Dokumente". Klicken Sie hierzu im Menüband auf Bibliothek, und ändern Sie Aktuelle Ansicht in Alle Dokumente.

  2. Wählen Sie die Arbeitsmappe oder den Bericht aus, für die bzw. den Sie das Miniaturbild aktualisieren möchten.

  3. Klicken Sie auf den Abwärtspfeil rechts, und wählen Sie dann Eigenschaften bearbeiten.

  4. Klicken Sie auf Speichern. Beim Speichern des Dokuments generiert der Momentaufnahmedienst das Vorschaubild erneut.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Dokumenttyp wird nicht unterstützt

Das Inhaltstyp PowerPivot-Katalogdokument wird nicht unterstützt. Wenn Sie den Inhaltstyp PowerPivot-Katalogdokument für eine Dokumentbibliothek aktivieren und versuchen, ein neues Dokument dieses Typs zu erstellen, wird eine Fehlermeldung ähnlich der folgenden angezeigt:

  • "Neues Dokument" erfordert eine Anwendung oder einen Webbrowser, die bzw. der mit Microsoft SharePoint Foundation kompatibel ist. Um der Dokumentbibliothek ein Dokument hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche Dokument hochladen.

  • "Die Internetadresse 'http://[Servername]/testSite/PowerPivot Gallery/ReportGallery/Forms/Template.xlsx' ist ungültig.""Microsoft Excel kann auf die Datei 'http://[Servername]/testSite/PowerPivot Gallery/ReportGallery/Forms/Template.xlsx' nicht zugreifen." Dies kann mehrere Gründe haben:

Der Inhaltstyp PowerPivot-Katalogdokument wird Dokumentbibliotheken nicht automatisch hinzugefügt. Dieses Problem tritt erst dann auf, wenn Sie den nicht unterstützten Inhaltstyp manuell aktivieren.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft