(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstmalige Bereitstellung von Administrations- und Dienstkonten in SharePoint 2013

 

Gilt für: SharePoint Server 2013 Standard, SharePoint Server 2013 Enterprise, SharePoint Foundation 2013

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-06-11

Zusammenfassung: Erfahren Sie mehr zu den Administrator- und Dienstkonten, die für die erste Installation von SharePoint 2013 erforderlich sind.

Dieser Artikel enthält Informationen zu den Administrator- und Dienstkonten, die für eine erste Bereitstellung von SharePoint 2013 erforderlich sind. Zum vollständigen Implementieren aller Aspekte einer Produktionsfarm sind zusätzliche Konten und Berechtigungen erforderlich.

HinweisHinweis:
Eine vollständige Liste mit Berechtigungen finden Sie unter Kontoberechtigungen und Sicherheitseinstellungen in SharePoint 2013.
WichtigWichtig:
Verwenden Sie keine Dienstkontonamen, die das Symbol $ enthalten.

Zum Bereitstellen von SharePoint 2013 in einer Serverfarm müssen Sie Anmeldeinformationen für mehrere Konten angeben.

In der folgenden Tabelle werden die Konten beschrieben, die zum Installieren und Konfigurieren von SharePoint 2013 verwendet werden.

 

Konto Zweck Anforderungen

SQL Server-Dienstkonto

Das SQL Server-Dienstkonto wird zum Ausführen von SQL Server verwendet. Es handelt sich dabei um das Dienstkonto für die folgenden SQL Server-Dienste:

  • MSSQLSERVER

  • SQLSERVERAGENT

Wenn Sie nicht die Standardinstanz von SQL Server verwenden, werden diese Dienste in der Windows-Dienstekonsole wie folgt angezeigt:

  • MSSQL<Instanzname>

  • SQLAgent<Instanzname>

Verwenden Sie entweder ein lokales Systemkonto oder ein Domänenbenutzerkonto.

Wenn Sie vorhaben, eine Sicherung in einer externen Ressource zu erstellen oder aus dieser eine Wiederherstellung auszuführen, müssen dem entsprechenden Konto Berechtigungen für die externe Ressource erteilt werden. Wenn Sie ein Domänenbenutzerkonto für das SQL Server-Dienstkonto verwenden, erteilen Sie diesem Domänenbenutzerkonto Berechtigungen. Wenn Sie jedoch das Netzwerkdienst- oder das lokale Systemkonto verwenden, erteilen Sie dem Computerkonto (<Domänenname>\<SQL_Hostname>) die Berechtigungen für die externe Ressource.

Der Instanzname ist frei wählbar und wurde bei der Installation von SQL Server erstellt.

Setup-Benutzerkonto

Das Setup-Benutzerkonto wird zum Ausführen der folgenden Aufgaben verwendet:

  • Setup

  • Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte

  • Domänenbenutzerkonto.

  • Mitglied der Gruppe Administratoren auf jedem Server, auf dem das Setup ausgeführt wird.

  • SQL Server-Anmeldung auf dem Computer mit SQL Server

  • Mitglied der folgenden SQL Server-Rollen:

    • Feste Serverrolle securityadmin

    • Feste Serverrolle dbcreator

Wenn Sie Windows PowerShell-Cmdlets ausführen, die sich auf eine Datenbank auswirken, muss das Konto Mitglied der festen Datenbankrolle db_owner für die Datenbank sein.

Serverfarmkonto oder Datenbankzugriffskonto

Das Serverfarmkonto wird zum Ausführen der folgenden Aufgaben verwendet:

  • Konfigurieren und Verwalten der Serverfarm.

  • Als Anwendungspoolidentität für die Website für die SharePoint-Zentraladministration.

  • Führen Sie den Microsoft SharePoint Foundation-Workflowtimerdienst aus.

  • Domänenbenutzerkonto.

Für das Serverfarmkonto werden auf Webservern und Anwendungsservern, die einer Serverfarm hinzugefügt werden, automatisch zusätzliche Berechtigungen erteilt.

Das Serverfarmkonto wird automatisch als SQL Server-Anmeldung auf dem Computer mit SQL Server hinzugefügt. Das Konto wird den folgenden SQL Server-Sicherheitsrollen hinzugefügt:

  • Feste Serverrolle dbcreator

  • Feste Serverrolle securityadmin

  • Feste Datenbankrolle db_owner für alle SharePoint-Datenbanken in der Serverfarm

HinweisHinweis:
Es wird empfohlen, SharePoint 2013 mithilfe der Administration nach dem Prinzip der geringsten Rechte zu installieren.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft