(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verwaltung und Problembehandlung von virtuellen Anwendungen im Menü "Start" von Windows 7

Betrifft: Windows 7, Windows Virtualization

Verwaltung und Problembehandlung von virtuellen Anwendungen im Menü "Start" von Windows 7

Wenn Sie Anwendungen auf virtuellen Computern installieren, die Sie mit Windows Virtual PC unter Windows® 7 verwenden, können Sie diese virtuellen Anwendungen direkt über das Menü "Start" von Windows 7 starten. In diesem Dokument finden Sie Antworten auf allgemeine Fragen zum Veröffentlichen von virtuellen Anwendungen im Menü "Start" von Windows 7, es wird erläutert, welche virtuellen Anwendungen beim Start der virtuellen Umgebung automatisch gestartet werden, und beschrieben, wie allgemeine Probleme mit virtuellen, im Menü "Start" von Windows 7 veröffentlichten Anwendungen behoben werden können.

Welche Programme werden beim Start der virtuellen Umgebung automatisch gestartet?

Einige auf dem Gastbetriebssystem installierte Hintergrundanwendungen werden automatisch gestartet, wenn sich ein Benutzer beim virtuellen Computer anmeldet. Desgleichen führt der Start einer virtuellen Anwendung dazu, dass die virtuelle Umgebung und gleichzeitig einige Hintergrundanwendungen gestartet werden. In beiden Fällen werden die unter den folgenden Registrierungsschlüsseln aufgeführten Anwendungen automatisch gestartet:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

  • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

  • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce

Wenn alle vom aktuellen Benutzer gestarteten virtuellen Anwendungen geschlossen werden, werden auch die automatisch gestarteten virtuellen Anwendungen geschlossen, sofern keine Fenster für diese Anwendungen geöffnet und aktiv sind.

Wie schließe ich eine virtuelle Anwendung, die nicht reagiert?

Wenn eine virtuelle Anwendung nicht mehr reagiert, können Sie in das Fenster der virtuellen Anwendung klicken und dann STRG+ALT+ENDE drücken. Sie werden aufgefordert, den Task-Manager als virtuelle Anwendung zu starten. Wählen Sie im virtuellen Task-Manager auf der Registerkarte "Anwendungen" die Anwendung aus, die nicht reagiert, und klicken Sie dann auf Task beenden.

Wenn sich die virtuelle Anwendung nicht durch Klicken auf Task beenden schließen lässt, wählen Sie auf der Registerkarte Prozesse den Eintrag unter Abbildname aus, der der jeweiligen Anwendung entspricht, und klicken Sie dann auf Prozess beenden.

CautionVorsicht
Wenn Sie eine nicht reagierende Anwendung mit der Option Prozess beenden auf der Registerkarte Prozesse schließen, werden Sie nicht zum Speichern Ihrer Arbeit aufgefordert, und Sie verlieren alle Daten, die vor dem Schließen der Anwendung nicht gespeichert wurden.

Wie gehe ich vor, wenn eine virtuelle Anwendung nicht im Menü "Start" von Windows 7 veröffentlicht ist?

Wenn Sie eine Anwendung auf einem virtuellen Computer unter Windows XP oder Windows Vista installiert haben und diese nicht im Menü "Start" von Windows 7 angezeigt wird, überprüfen Sie Folgendes:

  • Überprüfen Sie, ob die entsprechenden Integrationskomponenten auf dem virtuellen Computer installiert sind. Um Integrationskomponenten zu installieren, starten Sie den virtuellen Computer. Klicken Sie im Fenster des virtuellen Computers im Menü Extras auf die Option zum Installieren oder die Option zum Aktualisieren von Integrationskomponenten.

    noteHinweis
    Falls diese Optionen nicht im Menü "Extras" angezeigt werden, sind die erforderlichen Integrationskomponenten bereits auf dem virtuellen Computer installiert.

  • Überprüfen Sie, ob das entsprechende RemoteApp-Update auf dem virtuellen Computer installiert ist.

  • Überprüfen Sie, ob die automatische Veröffentlichung in den Einstellungen des virtuellen Computers aktiviert ist. Öffnen Sie den Ordner "Virtuelle Computer", wählen Sie den virtuellen Computer aus, und klicken Sie auf der Symbolleiste auf Einstellungen. Klicken Sie in der Einstellungsliste auf den Eintrag für die automatische Veröffentlichung, und überprüfen Sie, ob die Option zum automatischen Veröffentlichen von virtuellen Anwendungen ausgewählt ist. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie den virtuellen Computer (sofern ausgeführt) herunterfahren, die Einstellung ändern und den virtuellen Computer dann starten.

    noteHinweis
    Um einen virtuellen Computer herunterzufahren, öffnen Sie das Fenster des virtuellen Computers, und klicken Sie dann auf der Symbolleiste auf STRG+ALT+ENTF (oder drücken Sie STRG+ALT+ENDE). Klicken Sie im Dialogfeld "Windows-Sicherheit" auf Herunterfahren.

  • Überprüfen Sie, ob die Anwendung im Verzeichnis %ALLUSERSPROFILE%\Start Menu\Programs\ installiert wurde. Wenn sie an einem anderen Speicherort installiert wurde, wird sie nur dann im Menü "Start" von Windows 7 angezeigt, wenn Sie im Profil "Alle Benutzer" eine Anwendungsverknüpfung erstellt haben. So erstellen Sie die erforderliche Verknüpfung:

    1. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem die Anwendung installiert ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung, um die Anwendung zu starten, und klicken Sie dann auf Kopieren.

    2. Öffnen Sie den Anwendungsordner "Aller Benutzer":

      • Klicken Sie in Windows 7 auf "Start", klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Öffnen - Alle Benutzer.

      • Klicken Sie in Windows XP und Windows Vista mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche "Start", und klicken Sie dann auf Öffnen - Alle Benutzer.

    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner "Startmenü", und klicken Sie dann auf Verknüpfung einfügen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft